DIY Tutorial - Selbstgemachtes Washi Tape

Ich liebe Washi Tape. Nein: ich LIEBE Washi Tape! Was habe ich früher bloß ohne diesen bunten, fröhlichen Klebebandrollen aus dünnem Papier gemacht? 

Man kann sein Haus damit dekorieren, einen Geburtstagstisch in ein Flughafen verwandeln, Geschenke schön verpacken, sein Handy "reparieren"... Möglichkeiten dafür gibt es viele und Muster noch mehr. Meine Kollektion ist, denke ich, schon groß, ich habe da an die 80-90 Rollen und ich mag sie eigentlich eher sammeln und hüten als verbrauchen (weil: "die sind dann alle, schade um die schönen Rollen"...). Ich habe trotzdem beinahe nicht alle Muster, die ich gerne hätte und manchmal sehe ich irgendwo ein Muster und wünschte mir, das gäbe es auch als Washi Tape.

 So ergab sich die Idee, Washi Tape mal selber zu machen, mit genau den Mustern, die ich gerne hätte. Die Idee ist wahrscheinlich nicht neu, ich teile sie aber trotzdem mit Euch und auf Creadienstag und RUMS.

Für selbstgemachtes Washi Tape braucht Ihr also:

- dünnes Papier - z. B. Decopatch Papier aus dem Bastelladen bzw. Transparentpapier (so wie bei den Laternen)
- doppelseitiges Klebeband - praktischerweise gibt's das in genau der 15 mm Breite, die echte Washi Tapes auch haben
- Spulen oder Holzklammer - auch aus dem Bastelladen
- Tesafilm
- Schere
Auf der Rückseite eines Blattes Papier klebt Ihr vorsichtig und glatt das doppelseitige Klebeband und schneidet es am Ende des Blattes durch. Mit der Schere wird nun der Streifen möglichst gerade vom Rest des Blattes abgetrennt bzw. geschnitten. Den Streifen wickelt Ihr nun um eine Spule oder um eine Holzklammer und befestigt das Ende mit ein bisschen Tesafilm (das wiederum ggf. etwas umknicken, damit man das Ende schnell wieder findet). Das selbstgemachte Washi Tape kann man - wie das echte - auch mit der Hand reißen, man kommt aber nicht drumherum - und das ist der einzige Nachteil - das gelbe Schutzpapier des Klebebandes abziehen zu müssen, bevor man das Tape verwenden kann, und das kann sehr fisselig werden. 
Da das Papier nicht unendlich groß ist, werden Eure Washi Tape Streifen auch nicht unendlich lang, aber man kann ja immer wieder neue machen. Auf einer Spule passen dann ggf. sogar mehrere Streifen drauf. Praktisch!

Easy-peasy! Geht ganz schnell und sieht toll aus, nicht wahr?

Auch interessant / You Might Also Like

11 Kommentare

  1. Eine tolle Idee.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  2. Genial! Auf die Idee kam ich bislang nicht, aber das, was ich immer immer immer zuhause habe, ist doppelseitiges Klebeband. Mit eines meiner liebsten Bastelmaterialien ;-)
    Das probiere ich auf jeden Fall mal demnächst aus - danke für den Tipp! Hach, ich bin einfach gerne auf deiner Seite!
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  3. Sehr dekorativ ... meine Washitapekiste steht ganz hinten im Schrank. Leider vernachlässigt, aber nach diesem Post gucke ich noch einmal hinein ... da sind bestimmt schöne Schätzchen drin :-)
    LG
    Frau H.

    AntwortenLöschen
  4. Auf die Idee bin ich vor fünf Jahren schon gekommen, als es noch nirgendwo Masking Tape zu kaufen gab. http://www.muellerinart.blogspot.de/2010/06/selbstgemacht.html
    Ideen schwirren halt so druch die Welt und machen hier und da halt, aber die Wäscheklammer-Idee finde ich genial. Frohes Kleben und herzliche Grüße von Michaela

    AntwortenLöschen
  5. Das Prinzip kannte ich zwar schon, aber die Idee mit den Wäscheklammern dazu noch nicht! Super. Wenn ich doch bloß mehr Zeit hätte...
    GLG Johanna

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee habe ich hier bei Dir entdeckt und bin sofort Feuer und Flamme. Ich mag die bunten Tapes auch sehr und so "selbst gemachte" geben dem Ganzen auch noch einen individuellen Touch. So, und da ich auch erst jetzt Dein Blog entdeckt habe, werde ich mal einen kleinen Spaziergang durch Deine Ideen machen.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja eine wundervolle Idee! Da wäre ich nicht drauf gekommen.
    Deine Kollektion gefällt mir super gut.

    Liebe Grüße
    Stephi

    AntwortenLöschen
  8. Ganz wunderbar deine Idee.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ioana,
    wow, was für eine tolle Idee! So bekommt man lauter verschiedene Tape-Muster, ohne jeweils extra eine Rolle kaufen zu müssen. Das werde ich bestimmt einmal ausprobieren - wahrscheinlich, wenn ich beim Geschenke Einpacken bemerke, dass ich kein passendes Washi Tape daheim habe. ;-) Danke fürs Zeigen!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht super aus! Eine echt coole Idee, um so "mal eben" was zu machen. Washi Tape ist einfach genial!
    Liebe Grüße, Kirsten

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *