#12giftswithlove - 11 - Falzbein (inkl. Freebies)

Ich sehe was, was Ihr nicht seht, und das versteckt sich in diesem wahrhaftig süßen Lebkuchenhaus! Und das sind... richtig, Süßigkeiten! Wie ich dazu kam und was das Ganze an sich hat, erzähle ich Euch gleich.

Vorher sage ich aber noch, dass ich mich sehr freue, heute Jutta und Maike von Kreativfieber als meine "Bastelpartnerinnen" bei der November-Ausgabe von #12giftswithlove dabei zu haben! Ich hatte schon lange die tollen DIYs und die leckeren Kuchen, die die beiden zaubern, bewundert und umso mehr freute ich mich, sie auch persönlich kennenzulernen, und zwar Ende Januar auf der Creativeworld Messe. Was ich auch bewundere, ist, dass sie es schaffen, sich oft zu treffen und zusammen kreativ zu sein, auch wenn Jutta in Deutschland und Maike in Holland wohnt - ok, ok, nicht zu weit voneinander, aber immerhin, über 70 km ist nicht "mal eben um die Ecke". Grenzenlose Kreativität, so zu sagen. Die beiden kennen sich schon seit einer langen Zeit, haben zusammen studiert und richtig, richtig viele schöne Sachen zusammen kreiert und sogar einige Bücher veröffentlicht. Schaut mal bei ihnen vorbei, hier ist ihr #12giftswithlove Beitrag!

Und nun: Knusper, knusper, Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?
Wie jedes Jahr, schenken wir eine süße Kleinigkeit den Lehrerinnen und Erzieherinnen zu Weihnachten, aber auch netten Menschen, die uns den Alltag leichter machen oder uns etwas beibringen - der Klavierlehrerin, der Dame bei der Post, dem Postboten... 

Und weil ich diese Art Verpackung super gerne mag und sie zudem so leicht und schnell zu basteln ist (mit einem Falzbein, das ist ja unser Monatswerkzeug), hat unser diesjähriges Geschenk die Form einer Milchtüte - so etwas gab's auch vor zwei Jahren, aber mit einer anderen Füllung, und zwar hier.

Milchtüte schön und gut, letztes Mal hatte ich sie eher schlicht belassen. Jetzt war mir nach etwas Farbe nach dem tristen und grauen November - es musste ein Lebkuchenhaus werden!
Um so eine Geschenkverpackung zu zaubern, braucht Ihr nicht viel:

- Fotokarton (braun) - 1 Stück à 8 x 11 Inch
- Fotokarton (weiß) - 2 Stück à 3.5 x 3.25 Inch 
- Falzbrett mit Falzbein oder Falzbein und Lineal
- Schere
- Kleber
- Heißklebepistole 
- Gelstift (weiß)
- Lochzange
- Kam Snaps (bunte Druckknöpfe) und Zange. Alternativ können die Kam-Snaps durch bunte Knöpfe oder Mini-Smarties ersetzt werden
- Mini-Bretzel, Gummibärchen etc.

Wieso rede ich immer übrigens von Inch und nicht von Zentimetern? Ganz einfach: mein Falzbrett kommt aus Amerika und ist leider nur mit Inchangaben. Dafür habe ich aber Freebie-Vorlagen für Euch angelegt, Ihr braucht sie nur auf jeweils ein A4 Blatt Papier auszudrucken und schon habt Ihr die richtigen Maße und müsst nicht mehr umrechnen. Ansonsten gilt ein Multiplikator von 2,54, wenn man umrechnet, 1 Inch ist also 2,54 cm. 

Bei den beiden folgenden Vorlagen (Freebies Download: hier) gilt: alle gestrichelten Linien werden gefalzt, alle durchgehenden Linien geschnitten. Was hellblau ist, wird komplett ausgeschnitten.

Schritt 1
Den braunen Karton wie folgt falzen: auf der langen Kante bei 2.5, 5, 7.5 und 10 Inch, dann gegen den Uhrzeigersinn drehen und auf der kurzen Kante bei 0.75, 2.75 und 5.5 Inch falzen, wie in diesem Bild. Dazu bei zwei der vier gleich breiten Seiten schräg wie im Bild falzen. Dann die hellblau markierten Stelle ausschneiden und entfernen.
Für das Dach brauchen wir zwei Kartonstücke (weiß), diese wie im Bild falzen: auf der langen Kante bei 0.5 und 3 Inch, im Uhrzeigersinn drehen und auf der kurzen Kante bei 0.75 und 2.75 Inch falzen. Alles, was hellblau ist, wird ausgeschnitten und entfernt.
Schritt 2
Auf einer Seite mit den schrägen Falzlinien eine Tür mit dem Gelstift zeichnen, auf den anderen drei Seiten Fenster. Das Haus zusammenkleben (einmal an der langen Lasche und dann die vier "Böden" übereinander klappen, der letzte davon über den anderen drei Böden kleben). Die zwei weißen "Schneedächer" passend auf das Haus kleben.

Schritt 3
Haus am Dach zusammendrücken und mittig mit der Lochzange lochen. An dieser Stelle könnte man ggf. auf Schritt 4 verzichten, wenn man keine Kam Snaps bzw. die Zange dafür hat und die Box mit einer Schleife zusammenbinden.

Schritt 4
In den Löchern Kam Snaps mit der entsprechenden Zange anbringen, sie müssen nicht unbedingt weiß sein. An dieser Stelle stellte ich fest, dass dieser Schritt wesentlich einfacher gewesen wäre, wenn ich die Snaps angebracht hätte, bevor ich das Haus zusammen klebte. Also lieber nach Schritt 1 erledigen!

Schritt 5
Bunte Kam Snaps aussuchen und die piksende Stelle der Caps ausschneiden - wir brauchen sie so flach wie möglich.

Schritt 6
Nun nicht mehr piksende Kam Snaps Caps, Mini-Bretzel und sonstige Gummibärchen etc. mit der Heißklebepistole aufs Haus kleben. Diese Süßigkeiten und Knabbereien sind dann selbstverständlich - und leider - nicht mehr essbar. Die Box wird aber mit Süßigkeiten gefüllt! ;-)
Und schon ist relativ schnell ein Lebkuchenhaus aus Fotokarton entstanden!
Ich werde nun bald die (kleine) Massenproduktion starten, vier Häuschen habe ich ja bereits :-) - aber ein bisschen Zeit bis zu den Ferien gibt's noch. Jedenfalls kann ich Euch versichern: es sieht komplizierter aus, als es ist, geht aber doch recht schnell - zumal Ihr nicht mehr messen und rechnen muss, Ihr habt nun ja die Vorlage! Viel Spaß beim Nachbasteln!
Übrigens: das letzte Material des Jahres ist ganz einfach... weißes Papier (Foto- und Tonkarton in Weiß geht natürlich auch) und ich freue mich sehr, dass mich dann Claudia von Reetselig dabei unterstützt! Ab dem 22.12 könnt Ihr dann hier Eure Geschenke, die Ihr mit weißem Papier gestaltet oder darin eingepackt habt, zeigen :-)! 

Ihr könnt, wenn Ihr möchtet, Eure Beiträge hier am Ende des Posts bis zum 30. November verlinken. Bitte seid so fair, verlinkt nur relevante und aktuelle Posts, die auch etwas mit einem Geschenk oder einer Geschenkverpackung zu tun haben (und natürlich mit weißem Papier), und fügt in Eurem Artikel einen Backlink zu meinem Post hier ein - ein Backlink auf die Hauptseite des Blogs funktioniert nicht. Andernfalls behalte ich mir vor, unpassende Links kommentarlos zu löschen. Vielen Dank!
Mehr kreative Projekte gibt's dann hier und hier!


Auch interessant / You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Hallo liebe Ioana: Zunächst - mein Link ist trotz des Einfügens deines Direktlinks im tool hängen geblieben. Schaltest du ihn bitte frei? Danke dir.
    Nun zu deinem Lebkuchenhaus: supersüß und eine gute Idee. Statt KamSnaps hätte ich vermutlich bunte Konfetti genommen, aber so wirken sie natürlich nochmals dreidimensionaler. Eine schöne Idee als Dankeschön für ERzieherinnen oder als kleine Dreingabe für Gäste im Winter. Richtig goldig!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Knusper-knusper-knäuschen .... wie toll! Das mag ich ja super gern. So hübsch und dabei mit überschaubarem Aufwand. anz lieben Dank für die Vorlage. Das mache ich bestimmt mal nach. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  3. Ach wie schön ist das denn. Das ist ja genau das richtige Geschenk für meine Nähkurs Leiterin, meine Sport Trainerin etc. etc. Das werde ich mir direkt mal ausdrucken. Vielen Dank für die schöne Idee.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich super süß geworden, da werden sich die Beschenkten sicher sehr freuen!
    Viele liebe Grüße und schön, dass wir bei deiner Aktion dabei sein durften!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *