Geschenk im Milchkarton

Die to-do-Liste, die bis Weihnachten zu erledigen ist, wird irgendwie immer länger (geht's Euch auch so?) und da wir auch wie jedes Jahr Kindergarten-Erzieherinnen und Schullehrerinnen eine Kleinigkeit schenken möchten, musste jetzt etwas Schnelles her, denn Massenproduktion ist hier angesagt (na ja, 8-10 Stück oder so) und die Zeit ist knapp.

Also: ein Geschenk mit einer tollen DIY-Verpackung. Und das geht so:

Inhalt bereit stellen: eine schön duftende Kerze, 2 Plätzchen (später verpackt in Zellophan oder Butterbrotpapier), einen Teebeutel, 2-3 trockene Orangenscheiben und eine Zimtstange. Die Größe der Kerze gibt die Maße für den Milchkarton-Boden vor.

Aus Fotokarton ein Rechteck schneiden (in meinem Fall 11 x 8 Inch - ich habe in Inch gearbeitet, weil mein Falzbrett* diese Maßangaben hat). Vertikal musste ich bei 2.5, 5, 7.5 und 10 Inch falzen, horizontal bei 0.75, 2.75 (das hier habe ich selber vergessen) und bei 5.5 Inch - diese Falzlilnien sieht man hier im Bild leider so gut wie gar nicht... Im Grunde kann man die Maße aber je nach Inhalt anpassen, ein kurzer Karton geht genauso gut wie ein ganz hoher. Die Anleitung im Video von Pootles (s.u.) ist aber sehr gut - Achtung, andere Maßangaben - so dass ich hier nicht ausführlicher erklären muss. Ein Video sagt oft mehr als Tausend geschriebene Wörter.
Kleine Ecke unten rechts ausschneiden und dann den Karton kleben - erst die hohe Kante, dann den Boden. Oben die Seiten etwas eindrücken und Lasche entweder mit einer Mini-Wäscheklammer oder mit einer Schleife binden. Ich habe mich für die Schleife entschieden. Zusätzlich habe ich ein kleines Etikett ausgestanzt* und beschriftet.
Inhalt einfüllen, Zettelchen ausdrucken und gerollt dazu geben, Milchkarton schließen, fertig! Das Zettelchen könnt Ihr hier auf Deutsch und hier auf Englisch downloaden und in einer für Euch passenden Größe ausdrucken. 

Geht wirklich schnell, am längsten hat bei mir die Wahl des Fotokartons gedauert :-) (ok, ok, ist nicht richtig weihnachtlich, dafür aber mit winterlichen Farben, und darum geht es ja). Und bevor Ihr fragt: ja, das passt alles rein, das ist nur die Perspektive...
Und jetzt geht's zur "Massen"produktion!

Für den Inhalt habe ich meine Inspiration bei Frollein Pfau bekommen. Da ich mal wieder mein Falzbrett benutzen wollte habe ich nach etwas dafür gesucht und die Idee für die Verpackung bei Pootles gefunden. Danke an Euch beiden für Eure tollen Ideen! Ich verlinke das Ganze nicht nur bei Anke und art.of.66, sondern auch bei Machen, nicht pinnen! von Eva und Anne und auch bei Our World Tuesday, Blue Monday und Wordless Wednesday.


Habt einen schönen Dienstag!

* = Amazon Parternlink (Affiliate Link)

Auch interessant / You Might Also Like

17 Kommentare