12giftswithlove - 06 - Sommer

*Werbung

Schokolade? Vanille? Erdbeer-Zitrone? Was ist Eure Lieblingseissorte? Was ist denn Deine Lieblingseissorte, liebe Steffi und Deine, liebe Victoria? Ihr bastelt ja heute mit mir an diesem #12giftswithlove Thema, das finde ich toll und würde deshalb auch gerne mehr von Euch erfahren!

Ich habe mehrere Lieblingseissorten: entweder bestelle ich Mango und Himbeere (wenn draußen besonders heiß ist), oder Schokolade und Malaga (ggf. auch mit Krokant und Schokosauce - wenn schon Kalorien, dann richtig). Das zumindest in der Eisdiele (wir haben hier um die Ecke einen Italiener der 28 Eissorten verkauft! Lecker!). Ich mag aber auch Häagen Dazs (Pralines & Cream) sehr, sehr gerne und auch Brownies-Schokoeis. 

ABER: ich möchte vor dem Urlaub noch ein kleeeeines bisschen abnehmen - wirklich nur ein bisschen - so dass ich mir vorgenommen habe, bis dahin nichts mehr zu essen oder zu trinken, was Zucker enthält (bye-bye, Latte Macchiato mit Karamell-Soße...). Und bye-bye Eiscreme... 

Ziemlich tough. Aber es ist Sommer, es sind über 30 Grad und ohne Eiscreme geht's nicht! (Die zuckerfreie, essbare Version zeige ich Euch aber bald ;-)). Heute gibt's also Eiscreme, aber nicht essbar, aus Milch und Zucker und Obst, sondern aus Wabenpapier!
Aus vielen Mini-Eiscremes in der (Papier)Waffel habe ich eine kleine Girlande gebastelt, die ich meiner Tochter geschenkt habe (und jetzt soll ich auch eine 3D-Raumschiffe-Girlande für meinen Sohn basteln - da muss ich aber passen! Ich bleibe bei Eiscreme!).

Für meine Girlande habe ich Wabenpapier und Hotfoil-Designpapier von Folia* verwendet, das ich auf der Messe bewundern konnte. Lieben Dank an dieser Stelle für das schöne Papier!
Ich habe bisher nie mit Wabenpapier gebastelt und hatte irgendwie ein bisschen Respekt davor. Da ich aber diese Wabenbälle, die man immer wieder kaufen kann, sehr mag, wollte ich dieses Papier auch unbedingt mal ausprobieren.

Im Grunde ist es ganz einfach: aus Halbkreise werden Halbkugeln, zwei Halbkreise, aneinander geklebt, formen dann eine Kugel.

Die große Wabenpapier-Packung von Folia* beinhaltet 8 Bögen (8 Farben), die meisten sind Pastell und perfekt geeignet für Eiscreme (nur die Schokolade fehlt...). 

Um eine Kugel zu formen, wie folgt vorgehen:

- Zwei Kreise aus Papier schneiden und einen Halbkreis auf Wabenpapier markieren
- Kleber auf einen Papierkreis anbringen (nur eine Seite)
- Papierkreis auf Wabenpapier kleben (obere und untere Seite des Bogens)
- Wabenpapierhalbkreis ausschneiden. Nun kann man das zu einer Halbkugel auseinander fächern, zwei Halbkugeln werden, aneinander geklebt, zu einer Kugel.
Nun haben wir schon mal die Eiskugeln, jetzt folgen die Eiswaffeln und die Girlande:

- Auf der Rückseite eines Blattes (hier aus dem Designpapier-Block) Kreissegmente mit einem Zirkel zeichnen und auch einen Streifen zum Kleben dazu zeichnen.
- Das Ganze dann ausschneiden und die Klebstreifen etwas knicken bzw. falten
- Kleber auf den Klebstreifen anbringen und die Kreissegmente zu Kegeln formen
- Um eine Girlande zu formen, Kleber auf eine Kugelhälfte Eis anbringen (bis auf einem kleinen Streifen in der Mitte). Bäckergarn darauf legen und die zweite Kugelhälfte darauf kleben.
- Die zwei Hälften öffnen und miteinander kleben, so dass ein Ball bzw. eine Kugel entsteht. Man könnte die Kugel auch wie weiter oben beschrieben basteln und erst dann mit Nadel und Garn durchstechen, aber diese Methode fand ich einfacher.
- Am Ende etwas Heißkleber am Rand einer Eiswaffel anbringen und eine Eiskugel darin stecken. Mit den anderen Eiswaffeln / -kugeln genauso verfahren.
(So ähnlich habe ich bei Rosy Eiswaffeln gesehen und ich mochte sie so sehr, dass ich auch unbedingt welche basteln wollte. Danke für die Inspiration, liebe Rosy!)
Nun sind alle Eiswaffeln aufgehängt, die Girlande kann benutzt werden! Dadurch, dass in der Mitte der Kugel auf einem kleinen Streifen kein Kleber angebracht wurde, kann man die Kugel ganz leicht auf dem Bäckergarn bewegen und somit mehr oder weniger Platz zwischen den Kugeln lassen. 

Ich habe die Girlande nicht eingepackt, sondern sie direkt so meiner Tochter geschenkt, ich zeige Euch aber dennoch auch eine passende Geschenkverpackung.

Diesmal habe ich aber auch die Eiswaffel aus Wabenpapier gebastelt. Das geht so:

- Die Hälfte eines länglichen Dreiecks auf ein Stück Papier zeichnen.
- Diese Hälfte auf Wabenpapier übertragen...
- ... und ausschneiden.
- Wabenpapierdreieck auf Papierdreieck kleben, zuerst die eine...
- ... und dann auch die zweite Hälfte.
- Eiswaffel öffnen
- Ein Papierkreis schneiden, der in etwa so groß wie die Eiswaffelöffnung ist und eine Halbkugel (wie oben beschrieben) formen. Daraus den unteren Teil abschneiden, so dass die Kugel direkt auf der Waffel passt.
- Geschenk verpacken und Eiswaffel und -kugel darauf kleben.
- Schenken und Freude mit dem Eisgeschenk bereiten!
Auf dieser Weise kann man ganz schnell Eisgeschenke machen, die Eiswaffeln können in verschiedenen Formen und Größen geschnitten werden und sogar eine kleine "Kirsche" auf dem Eis ist möglich.
Also: entweder ganz schnell zur Eisdiele laufen und "gelato" kaufen oder diese zuckerfreie Variante genießen ;-). Buon appetito!
Übrigens: das #12giftswithlove Thema bzw. das Werkzeug für Juli heißt "Stadtplan", der Starttermin ist Dienstag, der 25.07.17. Ich freue mich sehr darauf! Und sage jetzt "Lieben Dank" an Steffi und Victoria, schön, dass Ihr in diesem Monat dabei seid, ich freue mich! Ich komme mir gleich Eure Ideen anschauen! :-) 

Ihr könnt, wenn Ihr möchtet, Eure Beiträge hier am Ende des Posts bis zum 30. Juni verlinken! Bitte seid so fair, verlinkt nur relevante und aktuelle Posts, die auch etwas mit einem Geschenk oder einer Geschenkverpackung zu tun haben (und natürlich mit dem Thema Sommer), und fügt in Eurem Artikel einen Backlink zu meinem Post hier ein - ein Backlink auf die Hauptseite des Blogs funktioniert nicht. Vielen Dank!
Habt einen schönen Sommer und verratet mir, was Ihr aus Wabenpapier basteln würdet. Und, noch wichtiger, was Eure Lieblingseissorten sind! :-)

Verlinkt bei Creadienstag.


Auch interessant / You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Liebe Ioana,
    da hatten wir ja eine etwas ähnliche Idee. Aber was ist auch der Sommer ohne Eis. Sieht ganz toll aus mit dem Wabenpapier. Meine Lieblingseissorte ist übrigens Cookies oder Heidelbeere.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön deine Girlande ist! Eine hübsche Idee, die ich mir direkt merken werde. Meine Verlinkung folgt später. Bin gerade ohne laptop.
    Ein Hoch auf den Sommer!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Was???? Kein echtes Eis bei diesem Wetter??? Unvorstellbar! Wie gut, dass du zumindest diese wunderschönen Exemplare gebastelt hast. Genial! Mein Lieblingseis ist übrigens Mocca... auch nicht so herrlich farbig, aber so lecker! Viele liebe Grüße vom Kaffeejunkie maika

    AntwortenLöschen
  4. Die Girlande ist ja toll geworden. Die wäre auch was für unsere Sommerparty im August. Danke für die Inspiration.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *