Ostereier mit indischem Papier

*Werbung

Dass ich jedes Jahr mit den Kindern Ostereier färbe, das ist bei uns selbstverständlich. Nach einer rumänischen Tradition dürfen diese nur am Gründonnerstag oder am Ostersamstag gefärbt werden - früher nur mit roter Farbe, heutzutage bunt durcheinander. Gegessen werden sie frühestens am Ostersonntag - es wird mit dem Tischnachbarn geklopft und es gewinnt der, dessen Ei noch ganz bleibt :-).

Aber es gibt bei uns nicht nur die bunten Eier zum Essen, sondern auch Dekoeier - und jedes Jahr versuche ich eine andere Variante. Kennt Ihr sie schon? Ich hatte schon die (rumänisch) traditionell mit Wachs bemalten und auch die Quilling-Eier ausprobiert, dieses Mal sind es welche, die ich mit indischem Papier bezogen habe.


Dieses Papier hatte ich bei Folia* auf der Creativeworld entdeckt und mochte es sofort - Ihr wisst, wie sehr ich schönes und besonderes Papier mag. Es heißt "Colours of India" und kommt in größeren und kleineren Bögen, bunt durcheinander oder aus einer bestimmten Farbfamilie. Das Papier ist handgemacht und dann unterschiedlich veredelt - ganz toll!
Für solche Eier braucht Ihr außer dem Papier Kleber (wie für Papiermaché), Pinsel, Schere und Eier (ich habe welche aus Kunststoff verwendet). Das Papier soll jedenfalls nicht dick sein.
Und so wird das gemacht:
Zuerst schneidet Ihr ein Stück Papier, das etwas länger ist als der Eiumfang (am "Äquator") und etwas höher als das Ei. Das Stück Papier dann so schneiden, dass oben und unten viele Zacken entstehen - so ähnlich wie bei einem Globus, das in 2D dargestellt wird. Die Streifen sollten nicht zu breit sein, dünnere eignen sich besser, vor allem für die obere Eihälfte.

Die Rückseite des Papiers mit Kleber bestreichen und ein bisschen warten, dann wird das Papier etwas weicher und man kann es besser verarbeiten.

Das Stück Papier um das Ei wickeln - es soll sich überlappen können. 

Nun Stück für Stück die gezackten Streifen auf das Ei kleben, sie werden sich überlappen. Falls nötig die Schnitte zwischen den Papierzacken verlängern. Immer wieder mit Kleber bestreichen - so, als würde man eine Papiermaché Laterne auf einem Luftballon machen. Am Ende alles noch einmal mit Kleber bestreichen und gut trocknen lassen - fertig!

Ihr könnt die Eier so wie ich in ein Körbchen dekorieren oder aber auch aufhängen (in diesem Fall müsstet Ihr eine Garnschlaufe mit dem Heißkleber anbringen).
Eine schöne Osterwoche und viel Spaß beim Nachbasteln! :-)
 
* Das schöne Papier wurde mir von Folia zur Verfügung gestellt - vielen lieben Dank dafür!

Auch interessant / You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Liebe Ioana,
    da sind dir wieder wunderschöne Ostereier gelungen!
    Ich wünsche dir ein schönes und entspanntes Osterfest und liebe Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Oh das Papier ist toll! Ich find sie richtig klasse!
    Frohe Ostern! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *