Papierhase in 3D

Nein, Ihr irrt Euch nicht, es geht wirklich um einen Hasen und nein, es ist nicht Ostern! Noch nicht! Aber gleich mehr zu diesem Hasen. Und ich sehe schon, ich bastele Osterdeko für 2016 schon bevor ich mir überhaupt Gedanken über die Advents- und Weihnachtsdeko gemacht habe... es ist langsam Zeit dafür, ich wette, die passenden Süßigkeiten gibt's schon im Supermarkt...

Ich komme also endlich dazu, nach einer längeren kreativen Blogpause (in der ich aber keineswegs "nichts" gemacht habe, sondern fleißig kreativ gearbeitet habe - die Ergebnisse zeige ich Euch dann kurzfristig nach und nach), Euch etwas Gebasteltes zu zeigen! 

Als ich im Urlaub war bekam ich z. B. eine Anfrage von Susanne von nahtlust, ob ich für ein Freebook von Martina (machwerk) einen Hasen aus Papier probefalten möchte. Da ich solche 3D-Papierobjekte immer wieder gesehen und mich gefragt habe, wie sie gemacht werden, habe ich zugesagt - denn, Ihr kennt mich, ich probiere immer gerne neue Basteltechniken! Probegefalzt haben auch Heike, Nadja und Karin.

Wieder zuhause habe ich das Papier gekauft (ab 160 g) und mich ans Drucken, Schneiden, Falzen und Kleben gemacht. Denn das ist alles, worum es geht: das Objekt - in diesem Fall der Hase - wird aus vielen Teilen (hier 18 plus Bodenplatte) zusammengesteckt bzw. -geklebt, die einzeln ausgeschnitten und gefalzt werden. Zahlen erleichtern einem, die jeweils zwei passenden Teile zu finden und richtig zusammen zu montieren. Der fertige Hase ist ca. 32 cm hoch.

Das Wichtigste ist eigentlich das sehr genaue Ausschneiden, damit alles perfekt zusammen passt. Nach dem Schneiden müssen die Falzlinien vorgefalzt werden, am besten mithilfe eines Lineals und eines spitzen Gegenstandes. Manche Linien werden dann zu Tal-, manche zu Bergfalten gebogen. Die Bodenplatte ist auf Karton geklebt, damit der Hase stabil stehen kann. 

Als Kleber habe ich den Rollkleber von dm drogerie markt benutzt, denn flüssige Kleber mag ich nicht so gerne und mit diesem hier habe ich die besten Erfahrungen gemacht (mehr zu meinem Bastelwerkzeug findet Ihr hier).

Der Anfang des Zusammenklebens ist etwas kniffelig, aber wenn man den Dreh heraus hat, gelingt die Montage relativ schnell.
Es hat jedenfalls Spaß gemacht und jetzt kann das nächste Osterfest kommen, ich habe schon einen blauen, farblich zu meinem Esszimmer passenden Hasen ;-). Danke an Martina bzw. an ihre Tochter für die Anleitung und für die Idee!
P.S. Morgen, am Dienstag, den 8. September gibt's hier auf meinem Blog mehr Kreatives und weil ich morgen zufällig auch Geburtstag habe, möchte ich EUCH beschenken, es gibt also auch ein neues, kleines Giveaway! - ja, wieder eins ;-).

Verlinkt bei nahtlust.

Auch interessant / You Might Also Like

9 Kommentare

  1. Toll- und so edel in pastell hat der Hase eine genz andere Ausstrahlung wie in meinem kräftigen grün.
    Danke für deine Mitarbeit, auch für deinen Tipp mit dem Rollkleber!

    AntwortenLöschen
  2. Boah, das ist ja mal voll toll. Papier ist ja nicht so mein Werkstoff, da komm ich einfach nie so wirklich mit klar umso begeisterter bin ich dann, wenn es anderen gelingt.

    Hab ne tolle Woche!
    Pamy

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin total begeistert, liebe Ioana!
    Das war doch bestimmt auch eine sehr meditative Bastelarbeit und für so etwas bin ich sofort Feuer und Flamme.
    Danke, für die tolle Vorstellung!
    Kreative Grüße,
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Wundervoll ist dein Häschen geworden. Super, dass du auch von deiner Arbeit Fotos gemacht hast, das habe ich total vergessen. Ich habe übrigens meinen zweiten Hasen, den ich morgen zeigen werde, genau mit dem gleichen Kleber gearbeitet. Doch leider sind meine Ohren immer wieder abgefallen und auch im Mittelstück musste ich doch auf den herkömmlichen Flüssigkleber wieder ausweichen. Mag daran liegen, dass ich den Hasen verkleinert habe und dadurch auch die Klebeflächen etwas kleiner wurden, ansonsten ist es tatsächlich mit dem Rollkleber etwas einfacher, weil er auch nicht so schmiert. Ich bin wie du sehr begeistert von der Hasenskulptur und schaue natürlich gerne wieder morgen bei dir vorbei. Herzliche Grüße von Karin (vielleicht kannst du das Katrin bei dir noch in Karin ändern?)

    AntwortenLöschen
  5. Ioana, das ist sooo toll, wunderwunderschön!
    Liebe Grüße :) Maren

    AntwortenLöschen
  6. Ja, ist denn schon??? Nein, ist noch kein Ostern :) Macht ja nix, Hasen gibt es das ganze Jahr über.
    Bei mir hat es bis jetzt nur zu einem Hasenkopf gereicht. Ich bin zu ungeduldig ... :) Der "ganze" Hase sieht wirklich klasse aus.
    Lieben Gruß, Yna

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön ist dein Hase geworden, Ioana! Ich mag die zarte Farbe und toll, dass du auch daran gedacht hast, die Zwischenschritte zu fotografieren. Da erging es mir wie Karin, ich war einfach zu sehr im Werkeln drin! Auch außerhalb von Ostern gehen Hasen immer... Ist fast sowas wie Sterne - zeitlos ;-)
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Schön ist er geworden dein Hasen! In hellblau kommt der auch noch ganz gut wie ich sehe :-) Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Ioana, was für ein schöner Hase...Wie lange hast Du denn für das Basteln gebraucht? Liebe Grüße, Fee

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *