Mexican Chicken Cobb Salad

Ich mag keinen Salat. Punkt. Aber ab und zu versuche ich dennoch, in Restaurants hier und im Auslandsurlaub diverse Salate auszuprobieren und wenn ich sie lecker finde (meistens weil wenig Blattsalat enthalten ist), bereite ich diese auch zu Hause nach.

Wie in diesem Fall heute: diesen Salat habe ich letztes Jahr in New York in einem mexikanischen Restaurant bestellt, ihn sofort als lecker kategorisiert und er landete also auf meine "kann-ich-doch-Salat-essen"-Liste.

Lecker schmeckt er vor allem aus zwei Gründen: die Kombination von weichen und knusprigen Zutaten und die leckere Vinaigrette. Aber der Reihe nach.


Für einen Mexican Chicken Cobb Salad (ich fand, so klang er besser, als auf Deutsch übersetzt) braucht Ihr:

- Blattsalat
- Tomaten
- Mais
- Kidneybohnen (im Original mit schwarze Bohnen, aber die mögen meine Kinder nicht)
- Hähnchenbrust
- Avocado
- Hüttenkäse (das Original enthält "mexican cheese", das ist deutlich weniger feucht als der Hüttenkäse hier, aber auch bröselig)
- rote Zwiebeln
- Tortilla-Wraps
- Olivenöl
- Tacos-Würzmischung (im Supermarkt in der mexikanischen Abteilung)
- Gewürze fürs Hähnchen: Paprika, Oregano, Cayenne Pfeffer, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer

Für die Vinaigrette braucht Ihr:

- Koriander (1 Bund)
- Basilikum (ca. 1/2-1 Pflanze)
- 2 EL Naturjoghurt
- 2 EL Olivenöl
- Saft von 1/4-1/2 Limette
- Salz + Pfeffer


Hähnchen waschen, klein schneiden, gut würzen (s. o.) und scharf anbraten. Diese Würzmischung findet man vielleicht im Supermarkt auch als Cajun-Würze, ich habe aber nichts gefunden und selbst gemischt.

Gemüse und Salat waschen und kleinschneiden bzw. Mais und Bohnen aus der Dose abtropfen lassen. Avocado schneiden und mit etwas Limettensaft beträufeln.

Zwei Tortillawraps in etwa 0,5 - 1 cm Streifen schneiden und mit ein bisschen Olivenöl und etwas Tacos-Würzmischung kross braten. Solche Streifen gibt es in Amerika fertig zu kaufen (oder so ähnlich zumindest), man kann sie aber auch problemlos selber machen. Und diese Streifen sind es eben, die dem Salat Knusprigkeit verleihen und somit besser werden lassen.


Für die Vinaigrette Kräuter waschen und zusammen mit Öl, Joghurt und Limettensaft fein pürieren, mit Salz abschmecken. Wer mag, kann hier auch etwas Knoblauch mitpürieren.

Das Gemüse, den Salat, das Hähnchen sowie den Käse und die Tortilla-Streifen auf Tellern anrichten und mit der Vinaigrette servieren.

Buen provecho! (also guten Appetit! ;-))

PS. Ich habe keine Mengenangaben für die Salatzutaten geschrieben, weil jeder etwas anderes besser oder weniger mag - mal mehr oder gar kein Mais, mal weniger oder gar keine Zwiebeln... also kombiniert selbst, wie es Euch besser schmeckt!

Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare