12giftswithlove - 01 - Fotos

Willkommen im Jahr 4 von #12giftswithlove und ein frohes, gesundes und kreatives neues Jahr Euch allen!

Ich starte das Jahr mit dem Material "Fotos" und da habe ich in erster Linie an Reisefotos gedacht. Meine Geschenkidee für heute sind Magnete im Polaroid-Look mit Reisefotos - ob als Erinnerung für eine eigene Reisen oder als Mitbringsel für eine Dia-Show (macht so etwas noch jemand?) nach einem gemeinsamen Urlaub mit der Familie oder mit Freunden.


Wir bringen aus jedem Urlaub 1-2 schöne / lustige / mal-was-anderes Magnete für unseren Kühlschrank (wie das hier mit der Golden Gate Bridge, die wir aus San Francisco haben) und ich habe überlegt, dass echte Fotos aus diesen Urlauben dazwischen gut aussehen würden - aber halt nicht ausgedruckt als solche, sondern als Magnete "getarnt".


Die Fotomagnete sind super schnell zu machen und alles, was Ihr braucht, ist eine Mosaik-Fliesenmatte (aus dem Baumarkt für 3-4€ oder sogar noch von der letzten Renovierung übrig), etwas Magnetfolie oder kleine Magnete und die ausgedruckten Fotos im Miniformat, passend zur Größe der Fliesenstückchen. Bei mir sind letztere ca. 5 cm breit. Die Fotos am besten mit einem Laserdrucker ausdrucken (z. B. im Copyshop), warum, das erkläre ich Euch später.


- Falls die Fliesen nicht reinweiß sind, wie meine, dann mit Acrylfarbe weiß anmalen und gut trocknen lassen. Die Fugen bzw. die Seiten der Fliesenstücke nicht vergessen.

- Die Fliesenstücke mit einer Schere von der Matte trennen, sie sind mit einem Kunststoffnetz zusammengehalten - dies kann man auch entfernen, es klebt zum Glück nicht besonders gut.

- Magnetfolie (passend geschnitten) oder kleine Magnete mit Heißkleber auf der Rückseite der Fliesen anbringen.

- Fotos auf der Vorderseite der Fliesen (im oberen Teil) kleben und ggf. mit Serviettenkleber / Mod Podge o.ä. überstreichen (hierfür ist es wichtig, dass die Fotos mit Laser bedruckt sind, bei Fotos aus dem Tintenstrahldrucker würden die Farben verwischen). Der Kleber gibt Stabilität und macht die Farben noch satter und kräftiger. Aber das ist nur optional.



Nun kann man auch kleine Texte unter den Fotos schreiben, wenn man möchte, wie bei den echten Polaroids, das habe ich aber nicht getan. Die Magnete sind fertig und können direkt eingesetzt werden.


Falls man sie verschenkt, kann man sie in eine Schachtel packen und diese mit einer Landkarte einwickeln. Ein ausgedrucktes Foto im Polaroid-Look vervollständigt die Verpackung. Das Bild mit dem Kanu ist übrigens aus unserem Kanada-Urlaub 2017 (Post 5 von 7).


Alternativ kann man aus einem Foto ein Etikett ausschneiden / ausstanzen und es mit Bäckergarn am Geschenk befestigen.


Ich mag beide Varianten, am besten zu den Magneten passt aber die erste mit dem polaroidähnlichen Bild, finde ich. Und Ihr?

Der nächste Termin für #12giftswithlove ist am 19.02.19 mit dem Material "Fimo".

Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare