Nail & String Art für das Kinderzimmer und Weihnachtsgeschenke

Werbung für radbag

Mein Sohn ist definitiv ein großer Star Wars Fan. Er hat schon alle Filme gesehen, liest jedes Buch dazu, was er bekommen kann und kennt alle Figuren und Raumschiffe mehr oder weniger auswendig. Die logische Konsequenz: er hätte jetzt gerne auch ein Star Wars Zimmer (den so thematisierten Geburtstag hat er bereits letztes Jahr gefeiert).



Nun, das werden wir nach und nach ab den Ferien in Angriff nehmen, einige Vorbereitungen gibt es aber schon - sei es das DIY, das ich Euch heute zeige, oder aber einige Weihnachtsgeschenke für sein "neues" Zimmer, die es bei radbag gibt - zusammen, übrigens, mit vielen anderen Star Wars Gadgets und coole Geschenken (ich hatte ja bereits in der Vergangenheit etwas dazu geschrieben - hier geht's lang).

Als Weihnachtsgeschenke ausgesucht habe ich zwei Metall-Poster - einmal Han Solo und einmal das Filmposter für "Episode IV - A New Hope", dazu eine Darth Vader LED Mood Light, die auf Knopfdruck rote Augen bekommt. All das ist natürlich offiziell lizenziert.

Bevor wir aber alles im Zimmer dekorieren können, müssen noch die Wände (oder zumindest 1-2 davon) neu gestrichen werden, damit sie im Star Wars Universum "passen", und ich habe auch angefangen, einige DIY Deko vorzubereiten - wie die Nail & String Art Bilder, die ich Euch heute zeige.




So etwas habe ich schon vor mehreren Jahren gemacht - siehe hier - nun hatte ich mich aber der Herausforderung gestellt, diverse Raumschiffe alleine mit Nägeln und Garn darzustellen.



Und so geht's:

- Im Baumarkt eine Leimholzplatte vierteln lassen, sodass man vier gleich große Quadrate in 30x30 cm bekommt. Alle Kanten dieser Quadrate dann schleifen und die Holzquadrate dann mit Acrylfarbe malen und trocknen lassen. 

- Die gewünschten Raumschiffe als Clipart im Internet aussuchen, passend groß ausdrucken und ausschneiden. Das Papier-Raumschiff dann mittig auf ein bemaltes Holzquadrat legen.

- Nun viele - gaaaanz viele - Nägel rund um das Raumschiff im möglichst gleichem Abstand (ca. 1 cm) hämmern

- Dabei achten, dass man doch lieber helle Nägel kauft - meine waren irgendwie schwarz und so sahen dann meine Finger aus...

- Am Ende die Vorlage vorsichtig zwischen den Nägeln herausziehen / -reißen

- Nun passendes Garn aussuchen (Leinen- oder Baumwollgarn z. B.). und um einen Nagel mit einem Doppelknoten befestigen, nachdem man sich gründlich überlegt hat, wie rum man fädelt und wo man am besten anfangen und enden soll

- Nun das Garn nach und nach um die Nägel wickeln, dabei es immer möglichst gut unter Spannung halten (straff ziehen), damit es nicht ausleiert.

- Am Ende wieder um einen Nagel verknoten. Wenn das Bild mehrere Teile hat (wie zum Beispiel hier der Todeststern zwei Hälften), dann muss / kann man das Ganze für alle Teile wiederholen - also immer wieder verknoten und abschneiden, man muss nicht ein Stück Garn bis zum Schluss benutzen. Zum Schluß kann man optional noch Bildaufhänger auf der Rückseite schrauben, falls man die Bilder aufhängen möchte, man kann sie aber auch hinstellen.



So sieht nun der kaputte / nich fertige ??? (ich kenne mich da nicht so gut aus...) Todesstern aus, zusammen mit der Darth Vader Leuchte. Die passen ja gut zusammen, so viel weiß ich auch ;-).



Die Metallposter, die ich habe (und die man übrigens mittels Magnet an die Wand anbringen kann) sind ja von der "hellen" Seite der Macht, so habe ich auch passende Raumschiffe dafür als String Art gemacht: einmal den Millenium Falcon und einmal ein X-Wing Flieger. Dazu den Todesstern und, damit die Macht ausgeglichen ist, noch ein Tie Advanced Prototype - wie ich mir von meinem Mann habe sagen lassen (das ist Darth Vaders Raumschiff und der Vorgänger der Tie Fighter). So, jetzt bin ich um eine Information klüger ;-).
Die vier Bilder habe ich noch nicht im Zimmer meines Sohnes aufgehängt und auch die Poster noch nicht, weil wir, wie gesagt, noch die Wände ggf. neu streichen werden, aber hier schon mal eine Idee, wie man das dekorieren könnte - mit einigen Büchern und passende Figuren oder Raumschiffe sieht alles stimmig aus und ich denke, mein Sohn wird sich dann, wenn wir fertig sind, in sein neues Zimmer / Universum wohlfühlen. Der X-Wing Flieger hier und die Figuren gehören übrigens meinem Mann bzw. er hatte damals als Kind damit gespielt (als es noch kein Lego Star Wars gab...).

Ich bin zufrieden mit der Kombination aus DIY und Geschenken in Form der Poster und der Darth Vader Leuchte, wünsche Euch viel Spaß beim Nachbasteln - wenn Ihr auch solche Star Wars affinen Jungs wie meinen habt.


Vielen lieben Dank an radbag für die tollen Geschenke! Dort könnt Ihr übrigens nicht nur Star Wars Gadgets finden, sondern auch viele andere coole Weihnachtsgeschenke, ob für Mann, Frau oder Kind!

Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare