'Mollie Makes' 36/2018

*Werbung

Ich habe hier immer wieder über kreative Bücher geschrieben, heute ist es an der Zeit, Euch auch mal eine Zeitschrift vorzustellen, und zwar die "Mollie Makes" (Ausgabe 36/2018).

Mollie Makes kommt eigentlich aus England, hier geht's aber natürlich um die deutsche Ausgabe, die im OZ Verlag erscheint. Das Motto der Zeitschrift ist "Living a creative life", alles dreht sich also um Handgemachtes, Genähtes, Gehäkeltes, Gebasteltes... Ihr seht schon: es geht um alles, was das kreative Herz schneller schlagen lässt.


In dieser Ausgabe gibt es jedenfalls viele Projekte zum Nähen, Häkeln, Stricken und Sticken, aber auch beim Thema Papier - mein Lieblingsthema - habe ich zwei sehr schöne Anleitungen gefunden (eine Obstschale und eine Eis-Piñata). Ja, es gibt definitiv mehr zum Thema Wolle und Stoff, aber da das bei mir immer zu kurz kommt, weil ich viel mit Papier arbeite, ist das eine willkommene Inspiration und Motivation, mehr aus den zwei Kategorien in den Sommerferien in Angriff zu nehmen.

Was ich aber am besten fand? Die Tatsache, dass diese Ausgabe extrem farbenfroh und fruchtig-frisch ist! Es geht definitiv um Sommer und um buntes Obst, aber auch um "in" Sachen wie Alpacas / Lamas, Ananas und Regenbögen.



Wie wäre es also mit einem kleinen bestickten Regebogen-Patch? Meine Tochter wird das sofort als Verzierung für ihre Jeansjacke haben möchten, wenn ich Ihr das zeige ;-)!



Es gibt drei große Bereiche - Inspiring, Living und Loving - mit insgesamt über 12 Projekte, dazu ein Interview (es geht um bunte Luftballons!), eine Home Tour, kleinere Ideen und Projekte, Einkaufstipps und natürlich auch Vorlagen.


Jedenfalls werde ich nicht nur eins, sondern mehrere Projekte nach und nach nachmachen und ausprobieren, zum Beispiel die Eis-Piñata (denn so etwas wollte ich schon immer mal machen)! Das ist bestimmt toll für den nächsten Kindergeburtstag, unabhängig vom Geburtstagsthema - so, als kleines Geschenk für die Gäste (anstelle der üblichen Mitgebsel-Tüten)!


Mein Highlight? Natürlich das Papier! Diese Ausgabe beinhaltet acht Seiten Design-Papier, fruchtig bedruckt - und ich MUSSTE direkt etwas daraus gestalten (ich kann bekanntlich keinem schönen Papier wiederstehen!): eine kleine Origami-Schachtel, die sich zum Beispiel für Stifte oder Krimskrams gut eignet. 


Ein Notizbuch wird sicherlich folgen (ich denke, das Papier mit den Zitronen ist perfekt geeignet als Deckblatt, was meint Ihr?).

Für meine Origamischachtel habe ich aber das Papier mit den Orangen gewählt und dazu noch ein unifarbenes Papier in Hellorange, was ich zu Hause hatte und farblich gut dazu passte. Die Anleitung habe ich übrigens hier entdeckt. Das Ende ist ein bisschen kniffelig, aber sooo schwer ist das auch wieder nicht.

Das Design-Papier aus der Zeitschrift ist weder zu dünn, noch besonders dick, aber doch griffig genug, um Origami daraus zu falten und das finde ich super (wenn ich schönes Papier entdecke, checke ich a) ob es sich gut für Notizbuchdeckblätter eignet und b) ob man daraus Origami falten kann). Ja und ja, übrigens! (auch, wenn ich noch kein Notizbuchdeckblatt daraus gemacht habe, ich weiß aber schon jetzt, dass das Papier dafür passt).


Alles in allem eine sehr schöne Zeitschrift, die inspiriert und zu Kreativität anregt - ich werde auf jeden Fall in den Sommerferien einiges daraus ausprobieren! Vielleicht sogar die kleinen Badenixen vom Deckblatt, die sind einfach zu putzig (und perfekt für kleine Stoffreste)!

* Lieben Dank, dass ich diese Mollie Makes Ausgabe testen durfte!

PS: Man kann hier momentan leider nicht kommentieren - hier steht es, warum. Aber Ihr könnt mich gerne unter hallo (at) miss-red-fox.de erreichen, wenn Ihr eine Frage habt oder mir einfach etwas zu diesem Post schreiben möchtet!

Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare