On your creative table - 03

Ihr kennt Evi, nicht wahr? Evi hatte, zusammen mit Jule, bis Ende 2017 den richtig tollen Blog "Crafty Neighbours Club". Auch sie hat nun das Jahr mit einem neuen Blog gestartet - Mrs Greenhouse. Da ich den Namen super fand, war ich direkt sehr neugierig, worum es in Evis Blog geht und wie das aussieht - und ich bin begeistert! Ich habe sie deshalb eingeladen, hier bei #onyourcreativetable mein Gast zu sein und ich bin froh, dass sie dabei ist! 

Copyright: Mrs Greenhouse
Mrs Greenhouse - das ist DIY und Lifestyle. Die DIYs findet man übersichtlich nach Jahreszeiten sortiert, es gibt aber auch schöne Inspiration in Sachen Verpackung & Papier (mein Lieblingsthema!), Nähzimmer, aber auch für die tierischen Lieblinge zu Hause. 
Copyright: Mrs Greenhouse
Copyright: Mrs Greenhouse
Wie der Blogname schon sagt, haben viele DIYs mit Garten oder Pflanzen zu tun - und da werde ich mich bestimmt inspirieren, ich möchte schon lange mehr in dieser Richtung machen. Beim Thema Lifestyle geht's um "Schöne Bücher" und "Unterwegs" und auch leckere Rezepte findet man bei Evi. Alles in allem eine schöne Kombination, wie ich finde, ich bin mir sicher, dass der neue Blog sehr schön wird!
Copyright: Mrs Greenhouse
Evi bzw. Mrs Greenhouse findet Ihr natürlich auch bei Instagram - mit tollen, hellen Fotos und einer schönen Atmosphäre! 

Angesichts des neuen Blogs habe ich für das heutige Interview neue Fragen zur üblichen Liste dazu genommen. Und nun übergebe ich Evi das Wort!
 
1 - Warum hast Du Dich entschieden, einen neuen kreativen Blog zu haben und warum der Name „Mrs Greenhouse“?

Wenn Dinge zu Ende gehen, entfaltet sich Raum für neue Projekte. So entstand mein neuer Blog Mrs Greenhouse und wurde zu meinem ganz persönlichen Herzprojekt. Hier wachsen aus kleinen Gedanken neue Anleitungen und Rezepte für meinen Blog. Hier in meinem Gewächshaus ist Platz für alle Themen, die mich inspirieren. Ob aus dem Garten, dem Nähzimmer, der Küche oder unterwegs. Auch Hund Vivi oder Kater Pauly bekommen einen Platz.

2 - Was ist neu an Deinem Blog bzw. anders als bei „Crafty Neighbours Club“?

Mein Blog spiegelt meine Leidenschaft für lichte und sinnliche Farben wider. In vielen DIY’s findet man meine Liebe zur Natur und Blumen. Leicht und ein bisschen verspielt und Original Evi.

3 - Wieso macht Dir das Basteln Spaß?

Ich musste schon immer Dinge tun - Dinge erschaffen. Ich glaube, ich war ein bisschen hyperaktiv, was man heute bei mir nicht mehr vermuten würde. Zum Glück bin ich in einer sehr musischen und kreativen Familie aufgewachsen. Meine Oma war gelernte Schneiderin, mein Bruder ist Künstler und Tischler, meine Mutter war redaktionell tätig. Ich wuchs in den freien 70er und 80er Jahren auf und durfte fast alles ausprobieren, was ich auch tat. Die Natur war für mich die größte Abenteurerwelt. Die Liebe zum Garten, den Tieren und dem Beobachten der kleinen Dinge verdanke ich meinen Eltern, die jeden erdenklichen Tag im wilden Kleingarten verbrachten.
Copyright: Mrs Greenhouse
Copyright: Mrs Greenhouse

4 - Was würdest Du von Deinem kreativen Tisch nicht missen möchten?

Die Schere in allen Funktionen und Formen. Ich liebe Scheren, ohne sie wäre kaum eine kreative Arbeit möglich. Ich glaube fast, ich könnte sie sammeln.

5 - Womit arbeitest Du am liebsten (Material / Werkzeug)? Hat sich da seit dem letzten Blog geändert?

Auf meinem Tisch liegen immer Stoff, Schere, Blumen und Papier. Aber auch Holz zählt zu meinen Lieblingsmaterialien. Und die Kamera ist sowieso immer dabei.

6 - Wann hast Du die besten Ideen für Deine DIYs und wann bastelst Du am liebsten?

Am liebsten bastle ich Vormittags, da habe ich die meiste Ruhe. Auch wenn meine Kinder schon größer sind, so bin ich doch konzentrierter, wenn ich alleine bin. Die besten Ideen habe ich leider Nachts und auf meinen Hunderunden. Eigentlich sind das Zeiten, in denen der Kopf frei sein sollte, aber dann ist halt Platz für Neues.
Copyright: Mrs Greenhouse

7 - Wo kaufst Du am liebsten die Sachen, die Du für Deine Projekte brauchst?

Da bin ich ganz frei. Das kann ein Flohmarkt oder irgendein Bastelladen sein. Ich freue mich immer über Fundstücke in der Natur, die ich dann verwerkeln kann.

8 - Wie sieht der perfekte kreative Arbeitstisch / Arbeitsbereich / Arbeitszimmer für Dich aus und wo arbeitest / bastelst Du am liebsten?

Hach, wenn keiner da ist, arbeite und fotografiere ich im großen Wohnzimmer. Da ist am meisten Platz und Licht. Ich habe zwar auch ein eigenes Bastelzimmer, aber da ist es in der Regel voller, da ich dort alle Bastelmaterialien, den Nähtisch und meinen Arbeitstisch habe. Also der perfekte Arbeitsplatz wäre für mich zweigeteilt. Ein Raum für alle Materialien und ein freier lichter Raum zum Arbeiten und Fotografieren.
Copyright: Mrs Greenhouse

9 - Welche Sachen sind für Dich ein No-Go, wenn es um kreatives Arbeiten geht?

Ich mag eigentlich kein Plastik, außer es hat einen Upcycling-Hintergrund. Aber ganz frei davon bin ich natürlich auch nicht. Viele Projekte gehen nicht ohne dieses Material.

10 - Wohin führt Dich die Blog-Reise: Verrätst Du uns vielleicht, was Du demnächst basteln wirst?

Meine Blogreise wird mich hoffentlich noch an viele neue, unbekannte und aufregende Orte führen. Mein Kopf ist gerade so voller Ideen, dass ich gar nicht weiß, woher ich die Zeit nehmen soll. Es wird auf jeden Fall diese Woche noch ein kleines Oster-DIY geben und ein leckeres Rezept.
Copyright: Mrs Greenhouse
Copyright: Mrs Greenhouse

11 - Es gibt auch andere Themen außer Basteln auf Deinem neuen Blog, sind DIYs dennoch das wichtigste Thema, oder wirst Du von allem gleich viel zeigen?

Ja, außer Basteln, lese ich auch sehr gerne. Somit ist die Seite „Schöne Bücher“ auch mit dabei. Ich werde auch weiterhin über Menschen, die ich kennenlerne und besuche berichten. Auch über schöne Events und Messen, die meine Leser auch interessieren, werde ich schreiben. Das wird in den nächsten Monaten sicher wachsen.
Copyright: Mrs Greenhouse

12 - Was ist für Dich ein kreatives Must-Have, dass Du Dir dieses Jahr kaufen oder schenken lassen möchtest? Und von was könntest Du Dich sofort trennen (sei es ein Werkzeug, Material etc.)?

Auf jeden Fall brauche ich einen Dremel! Ich denke auch dringend über einen Plotter nach. Oder eine neue Nähmaschine.
Copyright: Mrs Greenhouse

13 - Würde man zu jeder Zeit etwas Kreatives (Material / Werkzeug / Gebasteltes) in Deiner Handtasche finden und wenn ja, was?

In meiner Handtasche trage ich immer mein kleines gefilztes Schneeglöckchen mit mir, auch im Sommer.

14 - Weltreise: Stell’ Dir vor, Du gehst auf eine Reise um die Welt: würdest Du etwas Kreatives (Material / Werkzeug / Gebasteltes) mitnehmen und wenn ja, was und warum? Oder kaufst Du lieber unterwegs Material und Werkzeug, das es bei uns nicht gibt?

Wenn ich verreise, nehme ich mir etwas auf den Nadeln mit. Und Papier und Stifte, mein Notizheft, etwas zum Sticken. Man weiß ja nie. Aber das nur zur Entspannung. Würde ich eine Weltreise machen, so würde ich nichts mitnehmen, um mich von neuen Dingen inspirieren zu lassen.
Copyright: Mrs Greenhouse

Liebe Evi, ich freue mich sehr auf Deinen neuen Blog und auf viele tolle Ideen, schön, dass Du heute mein Gast bist!

Und die übliche kurze Info: der nächste "On my creative table" gibt's am Montag, den 16. April! Schöne Woche Euch!

Auch interessant / You Might Also Like

2 Kommentare