#12giftswithlove - 03 - Ostern

Als ich das Thema dieses Posts hier festlegte, letztes Jahr bereits, ahnte ich nicht, dass ich kurz vorm Termin gar nicht dazu kommen werde, in Ruhe zu basteln, weil wir hier zu Hause ein kleines Lazarett haben würden... nun ja, es ist nun mal so gewesen, letzte Woche (und das ist auch der Grund, warum es hier und bei Instagram & Co. so still war) und daher blieb mir nichts anderes übrig, als gestern, am Montag, mir ein kleines, schnelles DIY auszudenken, es zu basteln, zu fotografieren und auch noch darüber zu schreiben - weil ich einfach bisher nicht dazu kommen konnte...

Mein DIY für das österliche #12giftswithlove geht also ziemlich schnell (von Trockenzeiten abgesehen, aber dazu gleich mehr) und einfach ist das auch. Alles, was ich dafür gebraucht habe, hatte ich zu Hause. 

Gleich geht's los, ich möchte nur noch meine heutige Mitbloggerin vorstellen - das ist Susanne aka Frau Nahtlust, die so oft - was sage ich, fast immer (wenn nicht immer)! - bei #12giftswithlove dabei war und deren kreativen Ideen ich sehr mag! Sie macht so viele schöne Mixed Media Projekte, ich bin sehr gespannt, was sie dieses Mal gezaubert hat! Wobei, ein bisschen hat sie mir verraten, aber ich gehe gleich schauen und Ihr solltet das auch tun!

Also, Ostern. Ich habe überlegt, was schnell geht und toll aussieht. Die österlichen Farben sind, wenn ich ehrlich sein darf, nicht so meins. Gelb und Grün und Orange, nee, sorry, da muss was anderes her, wenn ich den Tisch zu Ostern decke. Blau und weiß, das mag ich und das passt hier bei mir - und so wird der Himmel hoffentlich auch! Frühling, wo bleibst Du???
Wir sind dieses Jahr zu Ostern eingeladen, so habe ich ein kleines Geschenk gebastelt, was sich super auch als Deko eignet - und das zeige ich Euch gleich in drei Varianten!

Es sind Mini-Eier geworden, Wachteleier, wenn Ihr wollt, nicht so beige-braun, sondern hellblau! Und natürlich nicht echt (weil gebastelt), sondern aus Fimo Air!

Aber der Reihe nach: mit Fimo, egal in welcher Form, habe ich bisher noch nie gearbeitet! Nie. Knete mochte ich schon immer, Fimo kam irgendwann dazu in meine Bastelschublade (gleicht 2 kg davon...), aber da blieb es liegen... bis jetzt.

Und los geht's:

- Fimo Air holen (anderes Fimo geht sicherlich auch, aber das muss dann im Backofen gebrannt werden)

- kleine Stücke aus dem Fimo abreißen, möglich gleich groß 

- Zuerst aus so einem Stück einen kleinen Ball zwischen den Handflächen formen...

- ... dann das Ganze zu einem Ei formen und trocknen lassen (an dieser Stelle hätte ich sie vielleicht einen ganzen Tag trocknen lassen sollen, damit sie richtig gut durchtrocknen, ich hatte aber nur eine Stunde oder so zur Verfügung und ich habe sie weiterverarbeitet, auch, wenn sie nicht durchgetrocknet waren... geht also davon aus, dass Ihr das länger als ich trocknen lassen müsst. P.S. Ein Fön mag das Trocknen ein bisschen beschleunigen, das Prozedere bringt aber auch Risse in den Eiern!)

- Mit Acrylfarbe bemalen, Farbe trocknen lassen

- Mit etwas mit Wasser verdünnter Acrylfarbe (sonst ist sie zu dickflüssig) und mithilfe eines Pinsels die Eier wie im Bild von allen Seiten bespritzen. Es ist eine ziemliche Sauerei, daher lieber eine Unterlage benutzen!
Ich habe sechs hellblaue Eier mit blau-weißen Spritzern und sechs mit goldenen Spritzern gemacht und ich kann mich nicht entscheiden, welche ich besser mag - aber ich glaube, die in Blau-Weiß sehen realistischer aus. Welche mögt Ihr lieber?

Und ich sehe gerade: meine Eier sind eher Eier des Kolumbus, ich habe sie unten etwas platt geformt, damit sie auch stehen können ;-).

Und nun drei verschiedene Verpackungs- bzw. Dekovarianten:

1 - In einem Nest

Dieses Mini-Gefäß in Blau habe ich schon seit einer halben Ewigkeit, mindestens seit 20 Jahren, wenn nicht mehr - das war immer meine Mini-Vase für Schneeglöckchen. Ich liebe die Form und die Farbe.

Nun musste es mangels Schneeglöckchen im Garten für ein kleines Nest taugen: die Mini-Vase mit etwas Watte, Blumensteckschwamm o. ä. füllen, darauf einige Mini-Zweige zu einem Nest formen, einige Wachtelfedern und -daunen dazu, drei kleine Fimo-Eier und fertig ist das kleine Osternest! Selbstverständlich geht das auch in flacheren Schalen oder Mini-Schüsseln.

2 - In der Baumrinde

Ich hatte schon vor längerer Zeit im Bastelladen Baumrinde als Deko gekauft, endlich habe ich auch dafür die Verwendung gefunden.

Ein Stück Baumrinde mit Federn belegen und darauf Fimo-Eier hinstellen - nichts einfacher als das, fertig!

3 - Im Eierkarton

Also, das ist kein Eierkarton, sondern ein Mini-Eierkarton (letztes Jahr im Internet bestellt und noch nicht benutzt - so bin ich, ich bin eine Bastelmaterial-Horterin...). Die Eier habe ich natürlich so groß gebastelt, damit sie genau darin passen.

Eierkarton mit Wachteldaunen (den unteren Teil einer Feder abschneiden und dafür benutzen) belegen, Eier darauf legen. Um den geschlossenen Karton dann eine schöne, farblich passende Schleife binden (auf der Unterseite des Kartons mit Tesafilm kleben - meine blaue Schleife hier musste ich in die Mitte schneiden, ansonsten wäre sie zu breit für den Karton gewesen), dann etwas Bäckergarn drumherum wickeln (auch auf der Unterseite zuknoten) und am Ende eine feine Lederschnur mit einer Schleife binden. Mit einer Feder und eventuell auch mit 2-3 kleinen Zweigen dekorieren.

Natürlich kann der Deckel des Kartons auch abgeschnitten werden, dann bleibt nur noch der untere Teil mit den Eiern übrig (wie hier rechts oben im Bild) - als schöne Deko auf dem Tisch. 

Und hier könnt Ihr auch die Größe des Mini-Kartons besser sehen - er ist gerade ähnlich so groß bzw. lang wie eine Garnrolle!
Ich werde jedenfalls auch für mich solche Eier basteln und vielleicht auch einige mehr, zum weiteren Verschenken (außer die jetzigen, die ich sowieso verschenken möchte). Ich mag sie, sie sind schnell zu machen und lassen sich sehen, finde ich. Ostern kann kommen, ich bin vorbereitet!
Euch viel Spaß beim Nachbasteln und Dir danke, liebe Susanne, für einen weiteren Monat "Dabeisein", ich freue mich wirklich sehr darüber! Fröhliche Ostern und einen tollen Frühling!

Und noch die übliche Info: #12giftswithlove gibt's im April am 17.04 mit dem Thema "Muttertag". Und jetzt her mit Euren Oster-Geschenkideen!


Auch interessant / You Might Also Like

3 Kommentare