Nice little things around - 5

Ich suchte nach einem Mittagessen-Rezept im Internet am Freitag - und fand zufällig etwas ganz anderes, das ich aber sofort ausprobieren wollte. Nämlich ein Rezept für Cookies!

Wir lieben Cookies, hier in unserer Familie, vielleicht deshalb ist es auch so schwer, abzunehmen ;-). Gesunde Ernährung als Vorsatz hin oder her, ich wollte unbedingt Cookies am Wochenende backen!

Die Zutaten hatte ich da, da ist nichts Kompliziertes dabei. Und siehe da: sie sind nicht nur unheimlich lecker, die Vorbereitung ist sogar schneller und leichter als bei Muffins (bis auf die halbe Stunde, in der der Teig kühlen muss).

Sie sind knusprig und weich zugleich (schwer vorstellbar, aber es ist so), die Schokolade darin schmilzt auf der Zunge - perfekt! Ein wahres #nicelittlethingsaround!
Das Rezept samt Filmchen fand ich hier, ich habe für Euch nur die Mengen in Gramm "übersetzt" (ich habe mir mal amerikanische Cup-Maßlöffel gekauft, sie sind schon sehr praktisch, wenn man immer wieder solche Rezepte nachkocht): 100 g Zucker, 125-130 g brauner Zucker, 60 g Butter, 150 g Mehl, jeweils 100 g Vollmilch- und Zartbitterschokolade. Der Rest ist in Teelöffel angegeben, das muss man nicht umrechnen.

Aus dem Teig ergeben sich 12 große Cookies, das nächste Mal backe ich die doppelte Menge ;-). Mit kalter Milch sind sie ein Traum!

Also: unbedingt backen, super lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit!


Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare