Trends auf der Creativeworld 2018

Ende Januar war ich wieder, wie jedes Jahr, auf der Creativeworld in Frankfurt, ich habe viele Eindrücke und Ideen gesammelt, heute zeige ich Euch einige davon. Meine Tochter begleitete mich wieder :-). Ich finde, es ist eine schöne Mama-Tochter Beschäftigung, so ein Messetag.

Wir schafften es nicht, uns mehr als nur Halle 4 anzuschauen, mehr ist an einem Tag nicht möglich. Auf dem Weg dahin schauten wir uns aber schnell die Trends der Paperworld an, das ist die Messe, die zusammen mit Creativeworld, Christmasworld und Floradecora gleichzeitig und parallel stattfindet. Bei der Paperworld geht es mehr um Schreibwaren & Papier, bei der Creativeworld mehr ums Basteln und Gestalten.

Der Weg zu den "Trends" ging vorbei an schönen Installationen, diese hier aus Hunderten von Buntstiften gebaut. Schon cool - aber was für eine Arbeit! Und jeder Stift hatte den Faden in der genau gleichen Farbe...


Paperworld Trends

Die drei Trends der diesjährigen Paperworld lauten "Minimal + Excellent", "Spirit + Ambition" und "Work + Challenge". Wie immer unterscheiden sich die drei Trends deutlich voneinander, nicht nur, was die Farbwahl betrifft.

Minimal + Excellent zeigt, wie der Name schon sagt, eine minimalistische Formsprache und eine moderne Eleganz nach dem Credo "Simplizität als Schlüssel zur Exzellenz. Die Farbe: kühl und eher dunkel... das hat aber schon was.
Beim "Spirit + Ambition" wird der lebendige, sportive Stil deutlich, Dynamik und modernes Leben. Die Farben sind kräftig und lebendig - meins ist das aber nicht so sehr, ich fand das zu grell.
"Work + Challenge" hingegen ist schlicht und harmonisch, die Farben sind dezenter. Es geht darum, bei der Arbeit eine angenehme und entspannte Atmosphäre zu schaffen, mit Hightech, aber gleichzeitig auch mit Behaglichkeit.

Creativeworld Trends

Die drei Trends der Creativeworld lauten "The Purist", "The Colourist" und "The Gardener".

"The Purist" - die Materialien sind hochwertig und zurückhaltend veredelt. Die Muster sind einfach (Punkte, Striche), die Oberflächen gegensätzlich (z. B. weich wie Leder, zusammengesetzt mit "hart" wie Metall).

"The Colourist" - Der Gegensatz zum "The Purist", hier geht es um intensive Farben und grobe Linien. Alte Techniken wie Shibori (yay!) werden neu aufgesetzt und auf unterschiedlichen Materialien eingesetzt.
"The Gardener" - Die Natur liefert enorm viel Inspiration für Kreativität, Motive und Farben werden übernommen und auf Papier, Textilien oder Keramik gebracht.

Workshop & Blogger-Treffen - "Never stop creating"

Die Hälfte des Tages verbrachten wir dieses Mal bei einem Blogger-Treffen mit Workshop, wo die Firmen edding, Hahnemühle und der TOPP / frechverlag kreative Bloggerinnen einluden, sich die neuesten Produkte und Bücher anzuschauen und gemeinsam kreativ zu sein.
In einer wirklich netten Atmosphäre zeigten uns kreative Autorinnen / Bloggerinnen wie Frau Annika, Dots & Stripes und Mädchenkunst diverse Techniken wie Lettering und Aquarell und Kombinationen davon. 
Wir durften dabei viele neue Materialien ausprobieren, wie verschiedene tolle Stifte / Brushpen von edding und ein speziell für Handlettering entwickeltes Papier von Hahnemühle. Ich sage nur: so ein glattes und angenehm anzufassendes Papier habe ich lange nicht mehr gesehen!
Geplaudert wurde auch, es gab auch leckere Schnitte, Obstspieße und die besten Zimtschnecken von "Zeit für Brot" und schöne Blumen von "Blume 2000".

... und sonst auf der Messe...

Anschließend schaute ich mir noch einige Firmen an, diesmal aber ohne festen Terminen und Zeitdruck. So lässt sich der Tag auf der Messe auch viel entspannter angehen!

In beliebiger Reihenfolge, wie ich die Firmen nach und nach besuchte, hier ist "meine" Produkt- und Ideensammlung:

TOPP / frechverlag

Das neueste Buch, bei dem ich mitmachen durfte, "Tropical Feeling", ist gerade im Januar erschienen, ich habe hier darüber berichtet. Ein wirklich tolles Buch, das sehr schön gestaltet wurde.
Darüber hinaus gab es viele Bücher zum Thema Lettering & Aquarell, ich muss sie mir mal in aller Ruhe anschauen. Vor allem aber das erste hier im Bild, "Feel inkspired", hat mir besonders gut gefallen.

Carta Pura

Carta Pura sitzt leider in München, zu weit von mir entfernt... oder vielleicht ist es besser so? Sie führen enorm viele schöne Papiere, auch die japanischen, die ich so gerne mag. Vielleicht schaue ich mir bei meinem nächsten Besuch bei Freunden in Bayern doch den Laden mal an ;-).

mt masking tape

Der Besuch bei mt ist für mich schon Tradition, ich liebe deren Washi Tapes so sehr! Neu hier sind u. a. knallige, neonfarbene Tapes.


Rico Design

Die längste Zeit verbrachte ich, außer beim Workshop, bei Rico Design. Sie hatten, wie im letzten Jahr auch, einen der schönsten Stände auf der Messe. Meine Tochter, die auch dabei war, hörte nicht auf, zu staunen, sie wäre gerne den ganzen Tag da geblieben. Dort waren wir zu einer Blogger-Führung eingeladen und da uns alles in Ruhe und sehr ausführlich gezeigt wurde, habe ich auch die meisten Fotos gemacht.
Die zwei Themenwelten von Rico sind dieses Jahr "Hygge" und "Wonderland". Einmal geht es viel um Natur und Garten (ja auch ein Trend der Creativeworld), einmal um Einhörnern & Co.

Diese Welten spiegeln sich in allen Produktreihen, sei es Papeterie, Partyartikel, Stoffe oder auch Farben.
Denn Farben gibt es nun auch bei Rico, Wasserfarben, Sprays und sogar auch Neon-Wasserfarben, das sah richtig gut aus.
Auch neu sind die Seifen bzw. die Seifenrohstoffe. Man kann sich in dem Bereich richtig viel kreativ austoben, was Farben, Formen und auch was die Verpackungen angeht, die auch der zwei "Welten" entsprechen.
Eine weitere Neuheit bei Rico ist das "Washable Paper", waschbares Papier in tollen Farben (inkl. Metallic), aus denen man problemlos Etuis & Taschen nähen kann. Ein bisschen wie SnapPap, aber etwas weicher, hatte ich das Gefühl.
Ich glaube, meine Tochter fand eher das Thema "Wonderland" toller, denn auch, wenn sie 12 ist, mag sie immer noch Einhörner und Glitzer. Einhörner gehen doch immer, oder? ;-)

We R Memory Keepers

Der letzte Stopp vor dem Feierabend war der Besuch beim amerikanischen Bastelwerkzeughersteller WRMK, bei dem ich auch jedes Mal gerne vorbeischaue. Ich bin ja demnächst in New York, ich musste unbedingt Inspiration sammeln, weil ich mich dort gerne in Bastelläden umschauen möchte ;-).

Neu ist das (oder der?) Happy Jig. Das ist ein gelochtes Brett, in dem man nach bestimmten Mustern kleine Stifte steckt, um dann Draht drumherum biegen zu können. Es entstehen somit Schriftzüge und Figuren, die beim Scrapbooking oder als kleine Dekoobjekte dienen können.

Auch das Handwerkezug-Set fand ich gut, vor allem wegen des ganz großen Falzbeins.

Ein definitiver Trend sind auch die Letterboards, die es in vielen Größen und Farben gibt und auch mit unterschiedlichem Zubehör wie vorgegebene Wörter in allen möglichen Farben & Fonts.

Ich sehe schon, ich muss womöglich wieder mit einem halbleeren Koffer nach NY fliegen, um Papier und Bastelzeug mitnehmen zu können! ;-)

...Und das war's auch von meinem Besuch auf der Messe...


Hoffentlich Ihr habt Euch ein bisschen inspirieren lassen können. Es war ein langer Tag und man kann unmöglich alles sehen und erfassen, es ist eine enorme Reizüberflutung... aber es hat uns wieder sehr gut gefallen, meiner Tochter und mir, wir sind bestimmt auch nächstes Jahr wieder dabei!

Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare