Kreative Meetings
mit den Smartpads von Wacom
- inkl. Giveaway

*Werbung

Ich schreibe, also bin ich. Das gilt auch fürs Zeichnen. Und definitiv auch fürs Lesen. Es war immer schon so. Ich bin aber gerne ein "analoger" Mensch, das müsst Ihr wissen. Notizbuch, Zettel, Papier und echtes Buch (nicht mal eBook oder Audiobook). Ich muss echtes Papier in der Hand halten, damit ich mich gut fühle. Auch, wenn das heißt, im Urlaub 2-3 Bücher mitzuschleppen und überall ein Notizbuch dabei zu haben.

Nun, ab jetzt ändert sich das ein bisschen, wer hätte das gedacht. Denn ich bin jetzt stolze Besitzerin eines Smartpads (Bamboo Slate L von Wacom). Das ist eine Art digitales Notizbuch und hilft mir, endlich Ordnung in meinem Notizchaos zu bringen.
Ich liebe Papier, das ist nichts Neues, bin aber nicht so organisiert. OK, ich bin eigentlich ein Chaot. Ich mag Listen, aber ich fange viele Notizbücher an (weil mir einfach deren Aussehen gefällt - geht es Euch auch manchmal so? ;-)) und weiß manchmal nicht mehr, wo ich was aufgeschrieben habe. Meeting mit einem Grafikdesignkunden? Vielleicht war es das Notizbuch mit der Schokolade drauf. Elternabend? Das mit dem Hokusai-Bild. Oder das rote Büchlein. Wer weiß... Eine Idee kurz vorm Einschlafen (nach dem Motto "never lose a good idea")? Mist, ich habe gerade kein Notizbuch am Bett. Einkaufszettel? Da muss ich nicht mal daran denken, wir haben mehrere Blöcke dafür... Dazu kommen noch die unzähligen Handyfotos, die ich von Zeitschriftenseiten mache, um mich an etwas, das ich dort mochte, zu erinnern. Und ich mag Listen. Listen überall - To Dos, Einkaufen, Packen für den Urlaub...

Also, Ihr seht schon, "Analog" ist schön und gut, wenn man die Haptik des Papiers mag und einen Stift in der Hand und oft eignet sich das auch gut. Vor allem aber für organisierte Menschen. Aber ich bin nicht so einer, daher hilft mir nun endlich, endlich mein Smartpad. 
Ich kann so alles digital festhalten, muss aber nicht auf Papier verzichten! Das wäre für mich definitiv ein No-Go, wenn ich auf Papier verzichten müsste! Ein digitales Notizbuch also, aber mit echtem Papier. Kennt Ihr das? Wie soll das funktionieren?

Der Bamboo Slate ist so etwas wie ein Klemmbrett - ohne Klemme - oder ein Tablet, auf dem man ein echtes Notizbuch mit echtem Papier befestigt - und auf dem man mit einem echten Stift (allerdings speziell entwickelt) schreibt. Der Trick dabei? Das ganze Geschriebene und Gezeichnete wird digital gespeichert und alles nur mit einem Knopfdruck!

So oder so gibt es nur einen Knopf bei diesem Smartpad und alles ist sehr schlicht gehalten, aber irgendwie auch chic. Grau mit Orange, mit Platz für den Stift und ein besticktes Logo auf der Rückseite.
Den Bamboo Slate gibt's in zwei Größen, einmal in L (für A4) und einmal in S (für A5). Einen Bamboo Slate S darf ich übrigens auch verlosen, mehr dazu am Ende des Posts!

Einmal geladen, kann man schon den Slate mithilfe der Inkspace App von Wacom mit dem Smartphone oder Tablet (ob iOS oder Android, das ist egal) verbinden. Voraussetzung dafür ist, dass man ein Konto in der Wacom Cloud einrichtet, was aber nichts kostet (es gibt aber auch ein Premium-Monatsabo für etwa 3€/Monat). Das Inkspace Basic Abo verfügt aber auch über 5GB, das ist genug Platz für mehr als 6000 Seiten Notizen.

Und dann kann man loslegen. App öffnen, auf dem Smartpad-Notizbuch schreiben oder zeichnen und mit einem Knopfdruck digital speichern. Das alles ist dann als JPG, PNG, PDF oder WILL exportierbar und auch mit anderen Cloud Services wie Dropbox oder Evernote synchronisierbar. Bei der Premiumversion kann man übrigens die Zeichnungen auch im SVG Format speichern, also als skalierbare Vektorgrafik, dazu kann die Handschrift in Text (Rich Text) konvertiert und dann durchsucht werden.
Das Ganze ist so konzipiert, dass der Smartpad ganz viele (1024) Druckstufen des Stiftes erkennt und per Bluetooth mithilfe der Elektro Magnetic Resonance Technologie überträgt. Man kann also sowohl ganz fein und leicht, als auch mit viel Druck schreiben oder zeichnen, das Ding erkennt alles. Hauptsache aber, man benutzt den mitgelieferten Stift (da ist auch eine Ersatzmine dabei), Bleistift, Füller oder auch normale Kulis funktionieren leider nicht. Das wäre das Einzige, was mir hier fehlt: die Möglichkeit, auch mit einem anderen Stift zu schreiben - zum Beispiel mit einem Brush Pen, das wäre doch klasse.
Und wofür brauche ich es? Nun, zum einen, um endlich Ordnung in meinen Notizen zu bringen, wie ich vorhin schon sagte. Ich kann Einkaufslisten, To Dos, Elternabendinfos und, und, und aufschreiben und diese in meinem Handy speichern - so habe ich sie immer dabei und verliere nichts mehr. Großes Vorteil für mich!

Ich bin selbstständig und sitze daher nicht oft in Meetings, wie vielleicht ein Angestellter einer Firma es tun würde, wie mein Mann (da würde der Bamboo Slate wirklich helfen), sitze aber immer wieder in Kundengespräche. Da muss ich mir Notizen machen, Kundenantworten auf meine Fragen notieren und vor allem auch mal zeichnen, wenn es z. B. um Logos geht. Neulich erst saß ich mit einer Kundin, die ein neues Logo bestellt hatte, und zeichnete ihr Ideen auf Papier, die ich dann einscannen und vektorisieren musste - und das braucht Zeit! Wenn ich dann schon meinen Smartpad gehabt hätte, wäre das ein Kinderspiel gewesen - zeichnen, Knopf drücken, schon wären die Skizzen auf meinem Handy und von da schnell auf meinem Laptop. Nix Scanner, nix Handyfotos von der Skizze. Und, ich kann dem Kunden schnell die Idee auch per Mail schicken.

Denn eins habe ich gelernt und es ist mir auch wichtig: immer, immer zuerst mit Stift auf Papier zeichnen und erst dann digitalisieren. Nie direkt am Rechner anfangen, egal, was man für ein Grafikprogramm benutzt. Ein Stift gleitet doch total anders auf Papier als die Maus auf dem Bildschirm. Und ich mag sowieso das Handwerkliche und das beinhaltet auch das "echte" Schreiben und Zeichnen. Für mich als selbstständige Grafikdesignerin verbindet das Gerät also die Vorteile von Papier mit der Effizienz, die ich bekomme, wenn ich meine Zeichnungen und Notizen sofort digitalisiert bekomme. Und... ich kann von überall und immer Zugriff darauf haben, weil ich dann die Daten auf meinem Handy habe. Sogar auch im Urlaub, wenn es unbedingt sein muss.

Was ich beim Bamboo Slate mag sind nicht nur die Vorteile, die ich bereits erwähnte, sondern auch zwei Funktionen. Erstens, Notizen und Zeichnungen lassen sich aufteilen. Sprich, ich kann auch eine ganze Seite in verschiedenen Dateien speichert - z. B. Absatzweise oder wie ich es brauche. Mithilfe eines Schiebers kann ich festlegen, wo es geteilt werden soll. Das Ganze sieht dann ein bisschen wie ein kleiner Animationsfilm aus, mein Sohn fand das total lustig, er hat das auch ausprobiert. Zweitens, es gibt ein Life-Mode, d. h., was ich schreibe oder zeichne wird direkt auch am Handy oder Tablet angezeit, was dann ideal für Menschen ist, die Workshops oder Vorträge halten. Overhead-Folien adé!
Nun, genug erzählt. Ihr seht, mir hilft das sehr viel, auch, wenn ich nicht in einem normalen Büroalltag in Meetings sitze. Mein Mann möchte nun auch so ein Smartpad für seine Meetings haben, aber ich gebe meins nicht weg ;-). Das wäre aber jedenfalls ein cooles Weihnachtsgeschenk. 

Was würdet Ihr mit dem Bamboo Slate anfangen? Wo würde das Gerät Euer Alltag bereichern bzw. wo würde es Euch helfen?
Bild-Copyright: Wacom
Und nun zum Giveaway: ich darf ein Wacom Bamboo Slate S (mit A5 Papier also) im Wert von 129€ verlosen! Hier sins die Teilnahmebedingungen:

- Ihr seid Leser / Fans / Followers von miss-red-fox.de und mindestens 18 Jahre alt. Wenn Ihr mögt, könnt Ihr mir gerne auch bei Instagram folgen :-).

- Ihr wohnt in Deutschland.

- Ihr kommentiert hier unter diesem Post bis spätestens Sonntag, den 26.11.2017 um 23:59 Uhr. Erzählt mir gerne, ob
Ihr eher der digitale, oder der analoge Typ (wie ich) seid.

- Anonyme Kommentare sind auch erlaubt (dann aber bitte E-Mail-Adresse im Kommentar angeben oder mir per Mail schicken, sonst kann ich Euch im Falle eines Gewinns nicht kontaktieren - das hatte ich leider schon mal...).

- Solltet Ihr einen Blog haben: bitte stellt sicher, dass ich Euch darüber kontaktieren kann bzw. dass Eure E-Mail Adresse dort zu finden ist (das ist auch nicht immer der Fall...). Oder Ihr schreibt mir Eure Mailadresse auch im Kommentar, dann muss ich nicht so viel suchen. Danke! 

 

- Kommentare ohne Mailadresse (sei es im Kommentar oder im Blogimpressum) können leider nicht berücksichtigt werden, ebenso solche, die zu spät abgegeben wurden. Ich habe bei vielen Giveaways Kommentare gehabt, dessen Verfasser ich nicht kontaktieren konnte. Wenn ich einen Gewinner nicht erreichen / anschreiben kann, dann lose ich den Gewinn neu aus! Danke für Euer Verständnis!
 
-
Das Los entscheidet. Keine Barauszahlung. Der Gewinn wird direkt von Wacom verschickt, d.h., ich muss die Adresse des Gewinners / der Gewinnerin an Wacom weitergeben. 


- Hinweis: Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht und der Preis darf nicht getauscht oder übertragen werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

- Am 27.11.2017 werde ich auslosen und werde die oder den Gewinner auch an dem Tag hier unter diesem Post veröffentlichen, dann per Mail (s.o.) nach den Adressen fragen. Wacom verschickt dann den Preis.

Ich wünsche Euch allen viel Glück!





NACHTRAG vom 27.11.17 - Ich habe gerade ausgelost, herzlichen Glückwunsch an Sara von Color & Continents! Vielen lieben Dank allen anderen, die mitgemacht haben!

Auch interessant / You Might Also Like

12 Kommentare