Nice little things around - 25 -
Mexikanischer 'Tuna Dip'

Zu den Kleinigkeiten des Lebens, die mir immer wieder eine Freude bereiten, gehört natürlich auch besonderes, leckeres Essen. Außer japanisches mag ich sehr gerne auch mexikanisches Essen und als wir früher in Köln gewohnt haben, gingen mein Mann und ich immer wieder zu einem kleinen mexikanischen Restaurant, gefühlt 100 Meter entfernt von unserer Wohnung - das Essen war lecker und die Cocktails auch. Es heißt übrigens "Conchita Cantina" und ist in Köln Rodenkirchen.

Eins der Rezepte von dort habe ich irgendwann in mein "Repertoire" aufgenommen und das essen wir seit dem ziemlich oft, vor allem abends. Und da es überbacken wird und das Thema dieses Monats bei #ichbacksmir von Tastesherriff "Fernweh" heißt, habe ich das nun kurzerhand mal wieder zubereitet und denke - in Ermangelung eines richtigen Sommers - ein bisschen an Sonne und an Mexiko (war zwar noch nie da, aber nett wäre es dennoch...). 

Und daher gibt's heute ausnahmsweise mal ein Rezept bei #nicelittlethingsaround. Mal was anderes als nur ein Wochenrückblick. :-)
Das besondere an "Tuna Dip" - wie mein Rezept heißt - ist, dass es ganz schnell und zwar in weniger als 10 Minuten auf dem Tisch ist! Schnelle und leckere Rezepte sind mitunter die besten, oder? Wenn Ihr also mal unerwartet Besuch bekommt, zum Beispiel momentan zum Fußballschauen oder wenn Ihr einen gemütlichen Filmabend plant, schappt Euch die wenigen Zutaten, die Ihr dafür braucht und backt schnell Tuna Dip!

Eine ganze Portion eignet sich für einen Erwachsenen als Abendessen, alternativ könnt Ihr etwas mehr machen und alle bedienen sich daraus beim Dippen ihrer Nachos. Das Ganze ist ein bisschen scharf und ein bisschen cremig und wenn Ihr nicht glaubt, dass Fisch und Käse zusammen schmecken können, dann müsst Ihr das unbedingt ausprobieren!
Für 1 Portion Tuna Dip braucht Ihr:

- 1 Dose Thunfisch natur (ohne Öl!), 140 g Abtropfgewicht
- 75 g Salsa (selbstgemacht oder die "Texicana Salsa" von Maggi, gibt's in zwei Schärfe-Varianten in der Glasflasche im Ketchup-Regal im Supermarkt, ich nehme die mildere Version)
- 100 g Schmand oder Crème Fraîche
- 25 g geriebener Käse (z. B. Gouda)

Zubereitung:

Thunfischdose öffnen und abtropfen lassen. Thunfisch in eine mikrowellengeeignete Glas- oder Keramikschüssel geben und mit der Salsa mithilfe einer Gabel gut mischen. Schmand darauf verteilen, Käse obendrauf streuen und 3-4 Minuten (oder bis der Käse etwas geschmolzen ist) bei ca. 900 Watt in der Mikrowelle überbacken. Mit Ofenhandschuhen herausnehmen (die Schüssel wird sehr heiß) und entweder mit einer Gabel "pur" essen oder Nachos daran dippen. Warm / heiß schmeckt das am besten!
Guten Appetit und eine schöne Woche!





Auch interessant / You Might Also Like

9 Kommentare