#30minDIYs - Wie baut man eine einfache Buchpresse /// How to build a simple book press in less than 30 minutes

Am Dienstag habe ich Euch eine meiner neuen Ideen vorgestellt - #30minDIYs - Bastelprojekte also, die in unter 30 Minuten zu schaffen sind. Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen. Wie versprochen zeige ich Euch eins der DIYs, die ich in den Ferien gemacht habe - und die eindeutig unter 30 Minuten machbar sind (ok, unabhängig vom Weg zum Baumarkt...).

I told you one of my new ideas on Tuesday - #30minDIYs - these are DIYs you can craft in under 30 minutes. You can read more about it here. Today I'm going to show you one of these projects I've done during the holidays, which can definitely be made in less than half an hour (ok, perhaps if you don't count the visit in the building supplies store).

Da ich nun Notizbücher machen möchte - als Geschenk, für mich und vielleicht auch für den Shop - und mich das Buchbinden im Allgemeinen fasziniert und interessiert, wollte ich auch eine Buchpresse haben, um die Buchblöcke leimen und, ja, pressen zu können. Eine echte finde ich zu teuer, so dass etwas Selbstgemachtes her musste. Ich habe zuerst an Bretter mit Schraubzwingen gedacht - und das wäre wahrscheinlich einfacher gewesen, aber ich kann nicht immer einen Teil meines Tisches "besetzen", in dem ich die Presse mit den Zwingen darauf halte. Ich wollte etwas, was "mobil" ist, so dass ich das auch mal in die Zimmerecke tun kann, solange der Leim auf dem Buchblock trocknet oder so. Die Inspiration fand ich bei Sea Lemon, sie hat viele nette und ausführliche DIY-Tutorials, nicht nur in Sachen Buchbindung (auf Englisch).

Since I want to make notebooks now - for me, as a gift and perhaps even for my shop - and since I find book binding fascinating, I wanted to have a book press to glue the textblocks and press them. A real book press is too expensive, I think, so I needed a self made one. I thought about wooden boards first, kept together with screw clamps, but I can't always "occupy" a part of my table with it, so I needed a mobile version. My inspiration came from Sea Lemon, she has a lot of nice and detailed tutorials, not only about book binding.

Was Ihr braucht ist einfach: zwei gleich große Holzbretter (oder Schneidebretter, wie in meinem Fall; meine sind ca. 36 x 26 cm), 4 lange Schrauben mit flachem Ende (meine sind 6er und 100 mm lang - das hängt aber davon ab, wie dick die Bücher sind, die Ihr machen wollt), 4 (oder besser 8) Unterlegscheiben, 4 Flügelmuttern und eine Bohrmaschine mit einem 6er Holzbohrer (die ich nicht habe, ein kräftiger Akkuschrauber, in dem der Bohrer passt, tut's auch). Des weiteren würde Washi Tape oder Malerkrepp helfen, alternativ Schraubzwingen und selbstklebende Silikon-/Gumminoppen, die höher als die Schraubenköpfe sind (hatte ich nicht...).

You will need: two identical wooden boards (I bought cutting boards, mine are about 15 x 10 inches), 4 long screws with flat ends (mine are about 1/4 inch thick and 4 inch long but this depends on how thick your textblock should be), 4 (or better, 8) ring washer, 4 wing nuts and a drill with a drillhead for wood in a width to fit the screws). You will also need washi tape or masking tape or clamps and 4 self adhesive silicone or rubber knobs (which I didn't have).
Lernen aus Fehlern: Meine Bretter sind aus Bambus und wohl geölt, was ich nicht gemerkt habe. Dies habe ich erst gesehen, nachdem ich den ersten Buchblock mit Fettflecken herausgenommen habe. Solche Schneidebretter also bitte gründlich waschen und gut trocknen, bevor Ihr sie weiter verarbeitet!

Learn from my mistakes: my boards are made of bamboo and obviously oiled, which I didn't notice. I saw that only after I pressed my first text book and it came out with oily stains on it. So you will want to thoroughly wash such boards and dry them well before putting them together.

Bretter zusammenlegen (wenn sie Saftrillen haben wie meine, dann die Rillen jeweils nach außen legen, damit die flachen Seiten innen sind) und mit Washi Tape, Malerkrepp oder Zwingen genau übereinander befestigen. Mit der Bohrmaschine 4 Löcher nah an den Ecken geben (2 an der Hälfte der kurzen Seiten müssten bei kleineren Brettern auch reichen, allerdings ist die Kraftverteilung besser, wenn alle Ecken Schrauben haben). Bitte nicht direkt auf dem Tisch oder Boden bohren, lieber eine Werkbank benutzen ;-).

Put the boards together (if they have such juice rills like mine, place the rills to the outside, so the flat sides of the boards look to each other) and fix them together with washi tape or masking tape or with clamps. Drill 4 holes close to the edges (2 would be enough for smaller boards when drilled in the middle of the short sides, but the distribution of the force will be better with 4 screws). Please do not drill directly on the table or floor, rather use a workbench ;-).
Schrauben durch die Löcher stecken (ggf. auch auf der unteren Seite Unterlegscheiben anbringen), Unterlegscheiben darauf stecken und dann die Flügelmuttern darauf schrauben. An dieser Stelle wären die Silikonnoppen auf der unteren Seite der Buchpresse angesagt - ich hatte sie aber nicht in der richtigen Höhe im erst besten Baumarkt gefunden und suche weiter. Sie sollten aber jedenfalls angebracht werden, die Schraubköpfe hinterlassen nämlich Spuren auf dem (weißen) Tisch...

Stick the screws through the holes (eventually place some ring washers on the bottom side, too), put the ring washers on them and then the wing nuts. Rubber knobs glued on the bottom of the book press would be good at this point, but I didn't find any. You will want to find some and stick them to your board, otherwise the heads of the screws will scratch your table.
Nun kann ein Buchblock zwischen den Brettern befestigt und die Muttern gleich fest an allen Seiten zugedreht werden. Fertig! Irgendwann dreht die Schraube mit, dann kann man ggf. beim Zudrehen oder Öffnen der Flügelmutter die Schraube mit einem Schraubenzieher gegen halten. Oder man dreht sie nicht ganz so fest zu.

Now you can fix a textblock between the boards and fasten the wing nuts. If your screws turn themselves on the spot, hold them from below with a screwdriver. Or don't fasten them so tight.

Ich habe das Gefühl, sogar den Post hier zu schreiben (ohne Bilder) hat länger gedauert, als diese Buchpresse zu basteln. Wartet also ab, bis Ihr den Gang zum Baumarkt so oder so machen müsst, dann zählt der nicht zu den 30 Minuten ;-).

I have the feeling that writing this post (without the pics) took me longer than making this book board. Just wait until you have to go to the building supplies store anyway, so this won't count to the 30 minutes ;-).

Und jetzt bin ich gespannt: habt Ihr auch eine DIY Idee, die unter 30 Minuten machbar ist? Dann könnt Ihr das sehr gerne bei Instagram & Co. zeigen und mit dem Hashtag #30minDIYs taggen, das würde mich freuen!

And now I'm curious: do you also have a DIY you could make in less than 30 minutes? Then you can share it on Instagram & Co. and tag it with #30minDIYs, I'd be happy to see it!

Verlinkt bei RUMS.

Auch interessant / You Might Also Like

15 Kommentare