Rezept des Monats Juni - Dreierlei Pfannkuchenröllchen

Hallo im Juni! Hoffen wir, dass dieser Monat endlich die Sonne bringt, die wir alle brauchen, es wäre mal langsam Zeit! Wegen der Mangelware Sonne im Mai konnte ich heute eine Tradition nicht fortführen, die meine Mama angefangen hat, als mein Bruder und ich klein waren. Am 1. Juni feiert man nämlich in Rumänien den Kindertag, es gab dann zur Feier des Tages die ersten Erdbeeren und Kirschen, die meine Mutter für uns gekauft hatte. Jedes Jahr. Meine Kinder freuen sich auch, wenn der 1. Juni kommt, auch wenn ich schon davor Erdbeeren kaufe. Es geht für meine Kinder mehr um die ersten Kirschen. Und heute? Heute gibt's nur Erdbeeren... Ich war schon sehr enttäuscht, dass ich keine Kirschen kaufen konnte. Ich habe JEDES Jahr Kirschen finden können, bis auf heute... Das finde ich schon doof! Bei wem kann ich mich beschweren?

Heute zeige ich Euch also als Rezept des Monats nichts mit Kirschen und auch nichts mit Erdbeeren, sondern etwas Herzhaftes - es ist ja immer noch zu frisch draußen, mir ist noch nicht nach Sommerrezepte. Wobei, das könnte schon als ein Sommerrezept durchgehen, das ist leichte Küche. Diese Pfannkuchenröllchen gibt's heute bei mir in drei Varianten, ich habe sie zu meiner Geburtstagsfeier vorbereitet und zuletzt auch für Sonja's Mädels-Klamotten-Tausch-Abend, sie sind immer gut angekommen ;-).


Dreierlei Pfannkuchenröllchen - mit Lachs, Rohschinken und Feta

Für insgesamt 10 Pfannkuchen (ca. 20 cm Durchmesser) - ca. 21 Röllchen pro Füllung - braucht Ihr:

Teig:
- 225 g Mehl
- 3 Eier
- 400 ml Milch
- eine Prise Salz

Füllung mit Lachs:
- 50 g Frischkäse
- 50 g Crème Fraîche
- 2 TL Sahne-Meeretich Creme mild
- 3 Stiele Dill
- 175 g geräucherter Lachs
- Salz und Pfeffer

Füllung mit Rohschinken:
 - 90 g Frischkäse
- 15 g Crème Fraîche
- 10 g getrocknete Tomaten
- Rucola-Blätter
- 100 g Rohschinken

Füllung mit Feta und Oliven:
- 120 g Frischkäse
- 20 g Crème Fraîche
- 50 g Fetakäse
- 20 g grüne Oliven mit Paprikapaste
Für den Pfannkuchen-Teig die Zutaten gut rühren (ich benutze immer den Handmixer, damit keine Klumpen entstehen) und portionsweise mit einer Kelle in die heiße Pfanne geben. Das hier sind eher Crêpes, denn für dieses Rezept braucht man dünne Pfannkuchen, nicht die amerikanischen Pancakes! Ich pinsele die heiße Pfanne nach jedem Pfannkuchen immer mit einem Tropfen Öl. Wenn die obere Seite des Pfannkuchens nicht mehr feucht ist, umdrehen und zu Ende braten. Pfannkuchen kühlen lassen.

3 Pfannkuchen (a ca. 7 Röllchen) mit Lachsfüllung: Dill abzupfen und fein hacken. Frischkäse, Crème Fraîche und Meeretich-Creme rühren, mit Salz, Pfeffer und Dill verfeinern. Je ein Drittel der Frischkäsecreme auf ein Pfannkuchen streichen, mit Lachsscheiben belegen und eng zusammen rollen. In Frischhaltefolie kalt stellen, dann lässt sich das Ganze besser schneiden.

3 Pfannkuchen (a ca. 7 Röllchen) mit Rohschinkenfüllung: Tomaten fein hacken und mit Frischkäse und Crème Fraîche zusammen rühren. Je ein Drittel dieser Creme auf ein Pfannkuchen streichen und mit Schinken und Rucolablätter belegen. Eng zusammen rollen, in Frischhaltefolie kalt stellen.

3 Pfannkuchen (a ca. 7 Röllchen) mit Fetakäsefüllung: Oliven klein hacken, Fetakäse fein würfeln oder zerbröseln. Oliven und Fetakäse mit Frischkäse und Crème Fraîche rühren. Je ein Drittel der Creme auf ein Pfannkuchen streichen. Eng zusammen rollen, in Frischhaltefolie kalt stellen.
Nach einer halben bis einer Stunde Pfannkuchen aus der Frischhaltefolie nehmen und in fingerdicken Röllchen schneiden. Die jeweils zwei Enden sehen nicht sooo schön aus, um serviert zu werden, diese werden direkt gegessen ;-). Es verbleiben jeweils 7 Röllchen pro Pfannkuchen.

Guten Appetit!
P.S. Und was ist mit dem 10. Pfannkuchen, der aus dem Teig gebraten wird? Den habe ich so mit Schokocreme gegessen ;-).

Auch interessant / You Might Also Like

8 Kommentare