I love Espadrilles - #prymcontest

* Werbung 

Also, ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber ich bin eine Frau und ich mag Schuhe (habe aber wirklich nicht besonders viele davon). Ich könnte fast meinen, man kann eigentlich nie genug davon bzw. nie genug von den schönen haben. Neue Schuhe üben eine gewisse Faszination auf mich auf - früher stellte ich ein Paar neue Schuhe vor meinem Bett, damit ich sie auch von da aus - abends vor dem Einschlafen - bewundern konnte. Aschenputtel ist ja auch ein gutes Beispiel dafür - wie steht auf dem Schild auf meinem Schreibtisch, das ich Euch auch auf Instagram & Co. gezeigt habe?:

"Cinderella is proof that a new pair of shoes can change your life". So isses!


So, dass ich mal wieder fleißig war und neue Schuhe bzw. neue Espadrilles entworfen und genäht habe. Für meinen Sohn (schon am Wochenende davor), für meine Tochter und noch ein Paar für mich. Meinen Mann muss ich noch überzeugen, dass er auch welche für den Sommer braucht ;-). Sie sind schließlich sehr bequem!

Aber zuerst zeige ich Euch ein bisschen, wie ich an den Erdbeeren & Polka Dots Espadrilles für meine Tochter gearbeitet habe. Wir haben durchaus Schwierigkeiten, für sie passende Barfuß-Schuhe zu finden, weil sie a) ziemlich schmale und b) ein bisschen unterschiedlich lange Füße hat (so, eine halbe Größe wenn es hoch kommt). Ich bin kein Profi-Schuhmacher und weil sie eh' gerade in ihren Hausschuhen nicht mehr passt, entschieden wir uns für offene Espadrilles. Sie passen dann auch auf unterschiedlich lange Füße.
Mitunter das Beste beim ganzen Materialpaket für den Wettbewerb war das Stylefix-Klebeband von Farbenmix. Das werde ich nicht mehr von meinem Nähtisch missen wollen! Es hilft wirklich enorm, Stoffe und Bänder - so wie hier - zu fixieren und man kann dann darüber nähen. Ein bisschen vom Kleber bleibt dann auf der Nadel, das kann man aber abwischen.

Zuerst habe ich also mit dem Stylefix die Spitze und das Webband fixiert und genäht, dann Außen- und Innenteil zusammen genäht, ganz knapp an der Naht abgeschnitten, umgedreht und gebügelt. Für den Stoffkreis an der Ferse habe ich mir im Stoffladen Stylefix als Patches gekauft und jeweils vier davon nebeneinander angebracht - das hält jetzt richtig fest an der Sohle.

Dann habe ich alles zusammengesteckt und -genäht (der Nadelgreifer von Prym hilft!), die Schuhe mit jeweils einem Erdbeerknopf dekoriert - fertig! Ich glaube, solche Espadrilles mit Erdbeeren werde ich mir auch nähen, vom Stoff mit den Polka Dots ist jedenfalls noch genug da!
Mein Kleiner sah auch zu, als ich damals das Materialpaket geöffnet habe und verliebte sich spontan in dem Stoff mit Lollies & Sweets. Gut, dass ich zwei Lollies darauf gefunden habe - so sind für ihn einfache (von der Form her) aber farbenfrohe Espadrilles geworden. An der Ferse sind Gummibänder angebracht, dann haben die Schuhe einen besseren Halt. Als ich seine Schuhe genäht habe schaute mein Sohn aufmerksam zu und sagte dann "Mama, Du kannst aber schöne Sachen machen!". Danke, Du Süßer!
Und last but not least (weil ich mehr davon nähen werde ;-)) hatte ich die spontane Idee, zu den Espadrilles im Japan-Look für den #prymcontest noch welche für mich zu nähen, und zwar aus meinem japanischen Seigaiha-Stoff. Gut, dass der Stoffladen bei uns im Ort noch geöffnet hatte, so konnte ich neue Sohlen holen :-). Auch spontan - beim Arbeiten - entwickelte sich die Idee, die Ränder der Schuhteile nicht gerade, sondern gewellt, dem Muster folgend, zu nähen. Was auch erstaunlich einfach war! Ich liebe einfach dieses Muster, es sieht so toll aus!
So, und das wären sie, meine vier Paar Espadrilles an zwei Wochenenden! 


Ich werde jetzt keine Massenproduktion starten, aber das eine oder andere Paar werde ich mit Sicherheit noch nähen, passend zu diversen Outfits! Denn: man kann nie genug neue Schuhe haben!
Ich gehe jetzt mal schauen, wie das Wetter demnächst so angekündigt ist, ich möchte ja endlich meine Schuhe auch draußen tragen können. Ich freue mich sehr, wenn Ihr mir die Daumen ganz fest drückt, damit es beim #prymcontest mit einem Treppchenplatz klappt! Danke!!! Und überhaupt: ich bin überwältigt davon und sprachlos gewesen, was für eine wunderbare Resonanz meine Japan-Espadrilles bei Euch hatten - sogar in Luxemburg, USA, Hongkong, Japan :-) und Neuseeland sind sie "angekommen" und gemocht worden! Danke nochmal!!!
* Danke auch an Prym, Farbenmix, Swafing und Handmade Kultur Magazin für das Material, das sie mir im Rahmen des Espadrilles-Wettbewerbs zur Verfügung gestellt haben!


Verlinkt bei Creadienstag und bei Handmade on Tuesday

Auch interessant / You Might Also Like

35 Kommentare