IpmK #24 - Wolle, Nadeln und eine Strickzeitschrift *

*Werbung 

Kommt das Euch bekannt vor? Es ist schon lange her, dass Ihr eine Sache richtig gut konntet, lange Jahre habt Ihr aber nichts mehr damit zu tun gehabt und jetzt ist alles vergessen? Es ist eben nicht mit allem so wie mit dem Fahrradfahren, das man ja nicht verlernt...  
Oder doch?

So geht es mir in Sachen "stricken". Als Kind konnte ich das und ich habe immer wieder mal etwas Kleines gestrickt. Keine Pullis oder so, eher einfache Sachen wie Schals für meine Puppen und für mich, aber immerhin! Ich war immer froh, dass mir Handarbeit lag und das ich das auch mochte - genauso wie die anderen Frauen bei uns in der Familie. Es wurde gestrickt, gehäkelt, genäht, sogar gewebt (meine Uroma), was das Zeug hält. Nun sind die Jahre vergangen, es gab andere Prioritäten und Neues zu lernen und es sind jetzt bestimmt mindestens 25 Jahre vergangen, seit dem ich das letzte Mal eine Stricknadel in der Hand hatte. Und das fand ich irgendwie immer schade...

Meine Mutter könnte mir das zeigen, sie wohnt aber leider fast 2.000 Km von mir entfernt, das ist halt nicht wirklich „um die Ecke“... 
Und dann passieren im Leben netterweise manche Sachen einfach genau zum richtigen Zeitpunkt! In diese Kategorie fällt auch eine Zeitschrift, die ich Euch zeigen möchte. Heute packe ich also meinen freitäglichen Koffer und nehme mit: Wolle, Stricknadeln und eine neue Strickzeitschrift!


"Simple Stylish Stricken" kommt von De Agostini und erscheint seit dem 18. Februar 2015. Zuerst habe ich mich auf der Webseite simplestylishstricken.de umgeschaut und die Strickkurs-Videos entdeckt, die einem Schritt-für-Schritt erklären, wie man die verschiedenen Strickmuster schafft. Ich wollte das ausprobieren und habe mir kurzerhand die ersten zwei Ausgaben besorgt.
"Ioana, Du schaffst das!", habe ich mir gesagt, auch wenn ich mir nicht so sicher war. Aber: mithilfe der ersten drei kurzen Videos im Strickkurs habe ich es innerhalb von vielleicht 30 Minuten geschafft, Maschen aufzunehmen und rechte und linke Maschen zu stricken. Der Anfang war etwas wackelig, aber nun habe ich mehrere Reihen geschafft, bin richtig stolz auf mich und auf dem besten Weg zu meinem ersten Becherwärmer - für meinen Lieblingsteebecher (der keinen Henkel hat und daher besonders schwierig anzufassen ist, wenn er heißen Tee enthält).
Die Zeitschrift gibt einem viele Tipps und Ideen und man lernt in jeder Ausgabe ein neues Muster, ein Wollknäuel ist auch immer dabei.

Noch einige zusätzliche Infos für Euch: Mithilfe von Simple Stylish Stricken kann man Wohnaccessoires stricken, Kleidung, Geschenke oder eine bunte Strickdecke (man lernt in jeder Ausgabe ein neues Strickmuster dafür). Es gibt den Strickkurs, aber auch Wissenswertes über Handwerkszeug, Strickgarne, Vorlagen und Schablonen, viele Anleitungen (vom Maschenanschlag bis zum fertigen Produkt) und Tipps für Einsteiger sowie auch für Fortgeschrittene.



Übrigens sind die ersten zwei Ausgaben zum Kennenlern- bzw. Sonderpreis (1,00€ bzw. 2,99€) zu haben, ab Ausgabe 3 gilt der reguläre Preis von 4,99€. Auf der Webseite kann man die Zeitschrift auch abonnieren.

Ich habe nun jedenfalls eine neue kreative Freizeitbeschäftigung für mich (wieder-) entdeckt, die mir früher auch Spaß gemacht hat und bei der ich gut entspannen kann. Wenn mein Becherwärmer fertig ist, versuche ich, eine iPad-Hülle zu stricken, der Fuchs passt ja gut zu meinem Blognamen ;-). Habt ein schönes Wochenende!


* Werbung / Gesponserter Beitrag / - dieser Artikel ist als Kooperation mit De Agostini entstanden - vielen Dank dafür! Die Meinung ist allerdings - wie immer - meine eigene! Die Zeitschriften durfte ich mit dem Erlaubnis des Verlags fotografieren.

Auch interessant / You Might Also Like

2 Kommentare