Origami: Die Hasen sind los...

Ostern naht, aber warum auch immer bin ich irgendwie noch nicht ganz in der richtigen Stimmung dafür... (ich schätze, das Wetter muss besser werden). Trotzdem werde ich mich langsam darum kümmern, passende Dekoration aus dem Keller zu holen / zu besorgen / zu basteln und fange mit einer durchaus leichten Bastelübung an: Origami Osterhasen.

Origami fand ich schon immer schön, das Ganze kann aber sehr schnell sehr knifflig werden und nicht nur einmal habe ich eine angefangene Bastelei verzweifelt liegen gelassen, weil ich die Anleitung nicht mehr nachvollziehen konnte (den Gandalf zum Beispiel, die Anleitung war da aber nur auf Japanisch zu finden...). Ich wollte nun jedenfalls etwas Neues ausprobieren, vielleicht etwas, was auch Kinder mit ein bisschen Hilfe falten können, habe ein bisschen im Internet gestöbert und bin auf diese Anleitung gestoßen. Alles, was man dafür braucht ist jeweils ein Quadrat (Origami)-Papier, ich habe welches mit japanische Muster benutzt. Bei der netten Hintergrundmusik im Anleitungsvideo sind schnell zuerst zwei große...

... dann ein kleines...
... und dann noch weitere zwei kleine Origami Osterhasen entstanden. 
Eine ganze Hasenfamilie, die jetzt zu Anke hoppelt, um weitere kreative Sachen zu entdecken. Sie sind wirklich leicht zu falten, ich kann mir vorstellen, dass sich noch einige mehr dazu gesellen werden (dann bringen sie vielleicht auch mehr Schokoeier ;-)). Schönen Dienstag Euch!

Auch interessant / You Might Also Like

20 Kommentare