Österreich bei -16 °C: Perfektion in weiß

Das Wetter ist so was von nicht winterlich aktuell (was in sich nicht sooo schlecht ist), so dass ich mir überlegt habe, heute mal einen richtigen Winter hier zu zeigen.

Vor einigen Jahren sind wir für eine Woche über Weihnachten zum traditionellen - alle 3-4 Jahre wieder irgendwo anders stattfindenden - Familientreffen nach Österreich gewesen, besser gesagt im Bregenzer Wald in Au/Schopernau. Ich hatte Bedenken, dass das für mich nichts wird, mit der Höhe und so, ich war hochschwanger, aber der Arzt gab mir grünes Licht, also fuhren wir los.

Der Weg dahin war alles andere als einfach. Und wir mussten damals "nur" die relativ kurze Strecke aus Bayern fahren. Je weiter wir fuhren, desto schlechter wurden sowohl das Wetter, als auch die Straßen. Brrr...

Dafür grüßte uns am zweiten Tag die Sonne und blieb die ganze Woche. Und mir ihr die Kälte. Könnt Ihr Euch vorstellen, wie es ist, einen "Riesenkürbis" mit sich zu tragen und in irgend etwas reinpassen zu müssen, was einigermaßen vor der wirklich bitteren Kälte von bis zu -16°C schützen konnte? Ich schaffte es, mich in meiner Skijacke reinzupressen, als Hose musste eine alte Snowboardhose von meinem Mann her! Ich fühlte mich - und sah wohl auch so aus - wie ein Michelin-Männchen, nur in rot-schwarz :-)
Wir sind viel spazieren gegangen, unsere Tochter ist in der Skischule gewesen... - ah ja, das vergaß ich: in der ersten Nacht nach der Ankunft schneite es auch ziemlich viel, die Autos waren bis auf den Reifen komplett unter dem Schnee verschwunden und bei der Kälte blieb der Schnee auch liegen. Überall. Postkartenidylle in weiß also.
An einem Tag sind wir mit der Gondel auf dem Berg gewesen und haben die grandiose Aussicht genossen. Und ja, noch mehr Schnee :-)
Eine Pferdekutschenfahrt durch den Wald musste auch sein, nicht nur zur Freude unserer Tochter. Und gab es noch mehr Spaziergänge und - gerne auch von schwangeren Frauen angenommen - tägliche Besuche zum Hotelpool. ;-)
Nein, das sind nicht die Nebelberge aus Mittelerde, das ist immer noch der Bregenzer Wald. Man könnte aber meinen, man hat sich in die Geschichte verirrt... "Far over the misty mountains cold"...
Na ja, irgendwann ließ die Kälte etwas nach, die Landschaft blieb aber trotzdem fantastisch. Perfektion in weiß und blau! Wie war ein Spruch aus dem Film "Notting Hill"?: "Surreal but nice". Einfach surreal alles. Und schön!
Hoffentlich ist es Euch jetzt nicht zu kalt geworden! Und wenn, dann könnt Ihr das ändern. Und womit, das sieht Ihr in meinem zweiten Post von heute. Schaut mal hier gleich nach ;-)

Das ist mein Beitrag für Mittwochs mag ich, Ivy and Elephants, Wednesday Around the World, Outdoor Wednesday, Travel Photo Thursday und Skywatch Friday. Auch bei Saturday Show Off und Scenic Weekends.

Auch interessant / You Might Also Like

22 Kommentare