Rezept des Monats Oktober - Kürbissuppe

Guten Morgen im Oktober!

Als ich klein war, haben wir große Kürbisse in Scheiben (so wie eine Wassermelone) geschnitten und diese im Backofen gebacken. Anschließend mit Zucker bestreut war das Ganze eine leckere Sache.

Heute koche ich eher Suppe aus einem Kürbis. Mein Rezept des Monats ist ja nichts Neues, das kochen viele, ich möchte Euch aber meine Variante trotzdem zeigen. Ich habe das Rezept von meiner Freundin Maria, die Suppe ist sehr lecker (schmeckt auch Kindern) und es geht ganz einfach.

Ihr braucht:

- 1 Hokkaido-Kürbis
- 1 Zwiebel
- 1-2 Möhren
- 1-2 Kartoffeln
- 1-2 Knoblauchzehen
- ca. 1 Liter Gemüsebrühe
- ggf. Schmand oder Crème Fraîche
- ggf. Kürbiskernöl und/oder geröstete Kürbiskerne
- ggf. Salz und Pfeffer
Gemüse schälen, waschen, in Würfel schneiden. Vom Kürbis den Stiel abschneiden, Kerne entfernen, in Stücke schneiden (mit Schale!). Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl andünsten, restliches Gemüse und Brühe dazu geben. 
Zum Kochen bringen und dann so lange köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist (die Kürbisschale muss sich mit der Gabel leicht durchstechen lassen). 

Mit einem Pürierstab pürieren, ggf. noch Brühe dazu geben, damit die Suppe flüssiger wird. Ggf. noch mit Salz / Pfeffer würzen. Mit Schmand oder Crème Fraîche, etwas Kürbiskernöl oder Kürbisskerne garnieren. Schmeckt am besten mit Baguette (meins habe ich leicht geölt und angeröstet). 
Guten Appetit!

Auch interessant / You Might Also Like

2 Kommentare