IpmK #6 - Ein kluges Kindermuseum

Freitag. Wochenende naht. Und weil es so ist, packe ich heute mein Koffer und nehme ein kluges (Kinder)Museum mit bzw. gebe Euch hiermit ein Tipp fürs Wochenende oder für die Ferien.

Wir wohnen zwar nicht in Wolfsburg, aber ab und zu, wenn wir in der Nähe - in Braunschweig - sind, wie jetzt gerade in den Herbstferien, fahren wir unbedingt nach Wolfsburg ins Phaeno. Das machen wir seit über zwei Jahren und jedes Mal war der Besuch ein tolles Erlebnis.

Alleine das Gebäude lohnt sich: es ist entworfen von einer Stararchitektin, hat eine avantgardistische Form und ich finde, es sieht einfach cool aus (so ein bisschen wie ein Raumschiff aus Star Wars):
Im Phaeno gibt es die Welt der Phänomene und der Wissenschaft zu bestaunen: Mathematik, Physik... alles Mögliche kann hier ausdrücklich ausprobiert und experimentiert werden. Alle können hier viel entdecken. Regelmässig gibt es Sonderausstellungen und Shows, z. Zt. zum Thema Luft.

Letzte Woche haben wir noch "Architektierisch" besuchen können, eine Sonderausstellung zum Thema Tierisches Bauen. An 10 verschiedenen Stationen konnten wir uns zuerst über die Bauten verschiedener Tiere informieren und dann versuchen, selber Ähnliches zu bauen.

Hier haben wir diverse "Punkte" wie eine Spinne verbinden können, genau so wie eine Brücke zwei Ufer verbindet. Zur Verfügung standen Pappe, Papier, Gummibänder, Strohhalme...
Die Affen bauen in den Bäumen. Dies hieß es bei der nächsten Station auszuprobieren: man baue ein Baumhaus aus Ästen, Schnüren...
Hoch hinaus wie die Termiten: wie baut man Wolkenkratzer?
Als nächstes haben wir ein Iglu zusammen gebaut:
Man konnte auch versuchen, ein wassertaugliches Floß zu bauen. Erlaubt ist alles, probieren geht hier über studieren:
Als wir mit der Sonderausstellung fertig waren, haben wir uns im restlichen Phaeno umgeschaut. Wir haben Luft- und Feuertornados bestaunt,
Bälle und Tücher durch verschiedene Riesen Murmel(Tücher)bahnen fahren/fliegen lassen,
uns verschiedene Begriffe (wie die Million oder wie Schattenverhältnisse) kinder-verständig erklären lassen (und leider das einzige blaue Kügelchen mitten in einer Million gelben nicht entdecken können),
die kürzeste Strecke gesucht,
und noch mehr bestaunt und ausprobiert:
Am Ende haben wir uns noch im Museumsshop umgeschaut, hier gibt es sinnvolle Spiele und Spielzeug (z. B. ausgeklügelte Puzzles und logische Spiele aller Art):
Ich kann Phaeno nur empfehlen. Wir haben jedes Mal mehrere Stunden dort verbracht und uns keine Minute gelangweilt. Klar, viele Sachen sind eher für Schulkinder geeignet, die schon mit einigen Phänomenen vertraut sind, aber auch Kleinkinder können hier was erleben - das erste Mal waren wir da, als unser kleiner Mann gerade mal 2 Jahre alt war. Während den niedersächsischen Schulferien ist da etwas voll, viele Schulklassen kommen auch zu Besuch, nachmittags wird es aber etwas ruhiger.

Habt viel Spaß, ein schönes Wochenende und für die, die gerade in die Herbstferien kommen, schöne Ferien!

Auch interessant / You Might Also Like

2 Kommentare