Dirndl im Partnerlook / Oktoberfest

Griaß Di!

Es ist zwar gerade vorbei, das Oktoberfest - oder die Wiesen, aber nach dem Fest ist vor dem Fest und deshalb zeige ich Euch heute (und verlinke das bei Anke) mein selbstgenähtes Dirndl und das meiner Tochter im Partnerlook.

Wir haben ja, bevor wir wieder ins Rheinland gezogen sind, eine Zwischenstation in Bayern gehabt, ganz in der Nähe von München. Dirndls mussten her. Aber da wir sie nicht so oft gebraucht hätten, habe ich mich entschieden, welche zu nähen. Stoffe, Knöpfe, Spitze und Schnittmuster ausgesucht - und mit Hilfe meiner Mutter sind dann zuerst Tochter's und dann mein Dirndl entstanden.

Am schwierigsten war das Kräuseln der rosa Bandes, der sogenannten Froschmaulborte.

A Tascherl mit Edelweiß aus Filz haben wir auch noch gezaubert:
So sieht das aus:
Mei, is des schee :-)

Dann haben wir unsere Dirndl stolz auf dem Oktoberfest getragen (wir sind da tagsüber gewesen, wegen den Kindern) und weil es so schön war, hier noch einige Bilder davon:
Zuerst eins oder zwei davon aussuchen...
...dann eine Runde Karussell fahren...
...und zur Mittagszeit ein Zelt aussuchen, mit ein bisschen Glück einen Platz bekommen (tagsüber geht das noch) und was zur Stärkung zu sich nehmen (Wurst, Radi, Obatzda und Brezn). Auch die Apfelschorle kommt als Maß...
Die Hofbräuhauspferde sind auch da.
Die Madln...
...und die Buam.
Nicht zu übersehen.
Eine Riesenrad-Fahrt ist Pflicht, denn dann...
...kann man die Wiesen in der ganzen Pracht (und Ausmaß) bewundern!
Und des muas ma gseng hom!

Pfüat Di!

Auch interessant / You Might Also Like

7 Kommentare