IpmK #2 - Holzletter

Heute packe ich wieder meinen Koffer (siehe Serie, die ich letzte Woche hier angefangen habe), nehme diesmal Holzletter mit und verlinke das auf Frollein Pfau's "Mittwochs mag ich"-Seite.

Ich weiß nicht mehr, wann ich herausgefunden habe, dass mir solche Druckereiletter gefallen, das ist schon eine Weile her. Vielleicht sprang der Funken schon als ich in der 1. Klasse war und wir einen Schulausflug zu einer Druckerei gemacht habe. Ich fand wohl schon damals die winzigen Bleiletter und das Setzen von Zeitungsseiten faszinierend. Seit einer Weile bimmelt es bei mir "Haben wollen", wenn ich solche Letter sehe.

Hier ist meine (noch kleine) Kollektion, ich nutze die Letter als Deko auf Schreibtisch und Regale.

Das ist meine größte Letter, ist etwa 18cm hoch. 
 Ich besitze eine einzige Zahl, die 2:
Dieses "Wort" hier habe ich letztes Jahr geschenkt bekommen. Und daran muss ich mich immer erinnern, wenn ich mal einen Gang runter schalten sollte:
Und nun komme ich zu meinen besonderen "Schätzen":

Diese zwei Buchstaben habe ich am Wochenende von einem guten Freund zum Geburtstag bekommen. Er hat sie im Gutenberg Museum in Mainz besorgen können, sie sind wohl aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Man benutzte sie nicht mehr zum Drucken, weil sie Kratzer haben.
Von der ältesten zur winzigsten Letter: auf dieser Bleiletter hier ist das Vaterunser bedruckt (meine Kamera kann nicht so gut Macro, daher kann man den Text, den ich fotografiert habe, nicht so gut lesen, es ist aber auch wirklich winzig):
Ich werde also weiter nach schönen Buchstaben und Zahlen Ausschau halten...

Auch interessant / You Might Also Like

2 Kommentare