IpmK #1 -
Ich packe meinen Koffer und nehme mit... Vater's Zeichnungen

Heute fange ich eine Serie an, "Ich packe meinen Koffer und nehme mit...". Was würde ich auf eine einsame Insel (oder auf die Weltreise) - außer meiner Familie - mitnehmen? Was gefällt mir besonders gut oder was liegt mir am Herzen? Was ist eine schöne Kindheitserinnerung, die ich unbedingt mitnehmen möchte? Oder ein schönes Erlebnis?

Vielleicht habt Ihr auch schöne Sachen für Eure Koffer?

Und das Ganze verlinke ich heute auf Frollein Pfau's "Mittwochs mag ich"-Seite.

Heute packe ich also meinen Koffer und nehme mit... Vater's alte Zeichnungen. 

Schon immer mochte ich wie mein Vater zeichnet. Die meisten Bilder hier sind Zeichnungen von der Stadt und von der Burg Sighisoara (auf Deutsch "Schäßburg"), seiner Geburtsstadt in Transsylvanien - und das ist m.W. übrigens die einzige noch vollständig erhaltene und auch bewohnte Mittelalterfestung in Europa, steht unter Unesco-Weltkulturerbe (unbedingt sehenswert!!!).

Habe mir überlegt, wie ich die Bilder am besten in Szene setzen kann, zumindest die in Bleistift. Vielleicht passen sie gut auf meiner weißen Kommode, zusammen mit altem Fotoequipment?

Hier die Bilder im Detail:
Übrigens, im rechten Haus im linken Bild hat 4 Jahre lang der Fürst Vlad Dracul (genannt auch Vlad der Pfähler) gewohnt. Die Dracula-Legenden haben eigentlich mit ihm zu tun ("drac" auf Rumänisch heiß Teufel, der Drache war auf dem Wappen der Familie), aber die Touristen mögen lieber die Vampir-Geschichten hören :-)
Ich habe noch einige Zeichnungen in Farbe gefunden:
Wie findet Ihr die Bilder? Und was nehmt Ihr mit in Eurem Koffer?

Auch interessant / You Might Also Like

4 Kommentare