Papierkranz

Ein Thema meiner #prettypaperchallenge (habt Ihr Lust auf eine neue Runde im Dezember?), lautete "Kranz". Ein Papierkranz natürlich, weil es um Papier ging.

Ich war zu dem Zeitpunkt in Rumänien, als ich das zeigen musste, also ohne mein ganzes Arsenal an Bastelmaterial, das ich zu Hause habe. Eine einfache Lösung musste also her, mit Sachen, die ich schnell im Schreibwaren- oder Bastelladen besorgen konnte.

Das Ganze besteht hauptsächlich aus Löschpapier. Als ich ein Schulkind war, gab es in Rumänien richtig dickes, sehr saugfähiges Löschpapier, wir mussten sogar in jedem Heft ein Stück haben (mit ein bisschen Garn an der Ecke am Hefteinband gebunden). So ein Löschpapier habe ich leider nicht mehr gefunden, sondern deutsches (im rumänischen Schreibwarenladen). Das war mir definitiv zu dünn und auch nicht so richtig saugfähig, ich suchte weiter und fand doch eine stärkere Qualität in einem anderen Laden. Euch empfehle ich also, dickeres, ungestrichenes Papier zu verwenden (entweder aus einem Zeichenblock oder etwas ähnlich wie Aquarellpapier).

Also, man braucht:

- dickes Löschpapier oder dickes, saugfähiges Papier, ca. 3-4 A4 Blätter
- etwas Pappe
- Bleistift
- Schere
- Zirkel
- Wasserfarben mit Pinsel
- Heißkleber 

Aus dem Papier werden ganz viele kleine Blätter ausgeschnitten (ca. 4-5 cm hoch), am besten eine Vorlage dafür zeichnen. Das untere Teil ist nicht spitz wie das obere, sondern flach.

Die Blätter nun einzeln mit dem Pinsel mit etwas Wasser benetzen und dann mit Wasserfarbe bemalen. Idealerweise "zieht" die Farbe dann ins Wasser und auf dem Blatt entsteht ein Farbverlauf. Man kann das untere Teil des Blattes färben, so wie ich, oder aber die Spitze, das sieht bestimmt auch gut aus. Alle Blätter gut trocknen lassen.
Wenn sie trocken sind, die Papierblätter am flacheren, geraden Ende zwischen Daumen und Zeigefinger etwas knicken.
Auf der Pappe einen Kreis zeichnen (etwas desserttellergroß) und in dessen Mitte einen kleineren Kreis (müslischalengroß). Wer keinen Zirkel hat (wie ich in den Ferien bei meinen Eltern), kann tatsächlich einen Teller und eine kleine Schale benutzen. Diesen so entstandenen Ring aus Pappe ausschneiden. Alternativ kann man bestimmt auch einen Styropor-Ring aus dem Bastelladen benutzen.

Die Blätter werden nun nach und nach etwas überlappend mit dem Heißkleber auf dem Pappring geklebt, bis der ganze Ring voll ist. Ein kleiner Kleks Heißkleber am unteren, geknickten Rand der Blätter reicht. Wenn nötig, können zusätzliche Blätter vorbereitet werden. Wenn sie trocken sind, werden zwischen den vorhandenen Blättern des Kranzes geklebt, da wo es eventuelle Lücken gibt.
Das ist nicht schwer zu basteln, nur das einzelne Malen der Blätter und das Trocknen braucht ein bisschen Geduld!

Der Kranz eignet sich als Tisch- oder Kommodendeko, aber auch aufgehängt auf einer Tür im Haus (wegen des Papiers ist der Kranz ja leider nicht für draußen geeignet).
Viel Spaß beim Nachbasteln!

Auch interessant / You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Eine hübsche Idee, Ioana! Das merke ich mir mal. LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. So ein hübscher Kranz. Vor allem kann man ihn das ganze Jahr verwenden. Völlig Saisonfrei sozusagen:))
    Liebe Grüße, Yna

    AntwortenLöschen
  3. Wow! Super schön. Kann ich mir auch gut in anderen Farben vorstellen. Total schön! Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *