Washi Mini-Fächer

Der Sommer ist quasi da und wie ich neulich in meinem Newsletter angekündigt habe, wird es jetzt viele sommerliche DIYs - und vielleicht auch Rezepte - bei mir geben. Den Anfang macht ein Mini-Fächer aus Washi.

Washi bedeutet, wörtlich übersetzt, japanisches Papier (wa = japanisch, shi = Papier), gemeint ist hier das handgeschöpfte Papier, das oft aus Maulbeerbaumrinde (Kozo) hergestellt wird. Wenn es nach alter Tradition handbedruckt ist, heißt es dann Chiyogami oder Yuzen. Dieses Papier mag ich besonders gerne und ich benutze es für meine Notizbücher. Dank der langen Fasern, aus denen es gemacht wird, ist das Papier besonders flexibel und eignet sich daher auch hervorragend für Origami.

Mein Mini-Fächer ist im Grunde auch ein Origami-Fächer, ich habe es aber nicht nach Origami-Technik gefaltet, sondern ich habe mein Falzbrett* benutzt. Aber auch ohne Falzbrett kann man diese Fächer falten, man muss dann mittig falten und dann die Abstände immer mehr verkürzen (links und rechts zur Mitte falten, dann hat man schon vier gleiche Stücke, die man dann auch durch Falten halbiert etc.). Ich mag aber mit dem Falzbrett arbeiten, dann bin ich sicher, dass meine Abstände gleich groß sind und messen muss ich auch nicht mehr.
Wenn ich Papier für meine Bücher schneide, bleiben immer kleine Reste übrig. Da dieses Papier aber so kostbar und schön ist, werfe ich diese Papierreste nicht weg, sondern bewahre sie für kleine Projekte auf, wie diese Mini-Fächer.
Ich zeige Euch jetzt, wie das geht - und das geht eigentlich relativ schnell und einfach ist das auch:
- Ihr braucht ein Stück schönes Papier (Rechteck oder Quadrat, das ist eigentlich egal). Mein Stück hier ist ca. 9 x 9 cm. Ideal ist aber ein Rechteck, dessen Länge größer als die Höhe ist, vielleicht so im Verhältnis 4:3 - dann öffnet sich der Fächer mehr, wie z. B. der in Mint ganz am Anfang oder der ganz kleine rote. Die schöne Schere habe ich übrigens hier* bestellt.

- Faltet das Papier so, dass unten etwa 2-3 cm frei bleiben.

- Mithilfe eines Falzbretts faltet Ihr alle 1/4 Zoll.

- Dreht das Papier um und faltet auch alle 1/4 Zoll, aber zwischen den schon vorhandenen Falzlinien (hier grün markiert).

- Mit einem Falzbein* oder zwischen den Fingernägeln verstärkt Ihr die Falzlinien auf beiden Seiten bzw. zieht sie glatt nach.

- Faltet jetzt den Fächer wie eine Ziehharmonika zusammen - hier ist man ziemlich langsam, weil alles so klein ist (je größer der Fächer also, desto schneller kann man arbeiten).

- Bindet das Ende des Fächers mit einem passendem Garn zusammen und schneidet dessen Enden kurz ab.

- Fächert den Fächer auseinander - und fertig ist er! Und gleich noch mehr davon ;-).
Solche Mini-Fächer eignen sich wunderbar als Geschenkverzierung, auf Geburtstagskarten, in ganz klein - mit einem Anhänger versehen - sogar als Ohrringe oder auf einer Kette und auch einfach mal so, als kleine Aufmerksamkeit.

Natürlich kann man die Falzlinien auch mit mehr Abstand voneinander ziehen, dann ist das Falten deutlich einfacher, aber mir gefallen solche winzige Papierherausforderungen ;-).
Außer Washi eignen sich dafür selbstverständlich auch Geschenk- oder Origami-Papiere, Hauptsache, sie sind dünn genug. So oder so, man kann solche Mini-Fächer innerhalb von Minuten machen. Und, gebt zu, kompliziert ist das auch nicht - eigentlich ein No-brainer, wie man das sagt. Ich habe noch eine Idee für Fächer, die zeige ich Euch dann später im Sommer :-).
Verlinkt bei Creadienstag und Handmade on Tuesday.


* Amazon Affliate Partnerlink - Wenn Ihr die Produkte, die ich hier verlinkt habe, gefallen und Ihr sie über meine Links bestellt, bekomme ich einige wenige Prozente als kleines Dankeschön von Amazon, Ihr zahlt aber nicht mehr als sonst.

Auch interessant / You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Super süße Idee, perfekt vor allem wenn man solche Reste hat :)
    Ganz liebe Grüße
    Sandra von LieblingsLife

    AntwortenLöschen
  2. Du hast recht, dieses Papier ist wirklich zu schön um es weg zu werfen! Deine kleinen Fächer sind total schön und bringen das Papier super zur Geltung! Liebe Grüsse, Nadia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *