Frühlingsrezepte mit Mazzetti l'originale

*Werbung

Der Sommer ist bald da, der Frühling jedenfalls ziemlich warm und was passt besser zu diesem Wetter, als ein durchaus leichtes Mittagessen mit frischen Zutaten wie Tomaten und Himbeeren? Ich habe mal wieder etwas vorbereitet mit dem Balsamico von Mazzetti l'originale, das ich Euch gerne zeige - denn es geht schnell und es schmeckt wunderbar, auch Kindern (!).
Ich mag das Aceto Balsamico di Modena von Mazzetti l'originale, aber auch die anderen Sorten, denn sie sind so vielfältig und man kann sie nicht nur für das traditionelle Tomaten-Mozzarella-Gericht verwenden und für Salatdressings, sondern auch für herzhafte Hauptgänge, Soßen, aber auch für Desserts verwenden.

Das Ganze gab's bei uns erst neulich zum Vatertag, an solchen Tagen und auch an Wochenenden probiere ich gerne mal was Neues und dann darf es auch mal länger dauern, das Kochen. Wobei, wie gesagt, das hier geht relativ schnell und einiges davon kann man schon vorab vorbereiten - sehr praktisch, wenn man Gäste erwartet und man nicht die ganze Zeit, wenn sie schon da sind, in der Küche stehen möchte.

Ich zeige Euch zwei Rezepte, ein Hauptgang und etwas Süßes, wobei das Dessert nicht gaaaanz so leicht ist wie der Hauptgang, aber was soll's ;-). Los geht's:


Gegrilltes Bruschetta-Hähnchen

Bruschetta kennt Ihr bestimmt schon, diese leckeren Tomaten auf knusprigem Brot. Meine Tomaten werden aber hier mit gegrilltem Hähnchen serviert. 
Für zwei Erwachsene und zwei Kinder braucht Ihr:

- ca. 500-600 g Hähnchenbrustfilet (ca. 3 Stück)
- 4 Tomaten
- 1 kleine Zwiebel
- 50 ml + 2 EL Aceto Balsamico di Modena
- 2-3 Knoblauchzehen
- 2 TL Olivenöl
- Salz & Pfeffer
- 50 g geriebener Mozzarella-Käse
- einige Blätter Basilikum

Hähnchen waschen und gut trocknen und in jeweils zwei dünneren Stücken schneiden (damit es schneller grillt).

Marinade vorbereiten: 50 ml Aceto Balsamico di Modena mit 1 TL Olivenöl, 1 gepresste Knoblauchzehe sowie Salz & Pfeffer gut rühren. Das Hähnchen darin legen und kühl stellen.

Bruschetta-Topping vorbereiten: Tomaten waschen und das Fruchtfleisch entfernen (das kann man dann gut für eine Suppe oder Soße verwenden), den Rest dann ganz klein würfeln. Zwiebel putzen und fein würfeln. 2 Knoblauchzehen pressen oder fein würfeln. Alles zusammen mit 2 EL Balsamico und 1 TL Olivenöl sowie Salz und Pfeffern in einer Schüssel mischen.

Hähnchen aus dem Kühlschrank nehmen, etwas abtropfen und grillen (Grill oder Grillpfanne). In eine ofenfeste Form geben und das Bruschetta-Topping darauf geben. Mit Mozzarella bestreuen und 5-10 Minuten im Ofen (Grillfunktion) aufwärmen, bis der Käse geschmolzen ist.
Mit fein gehacktem Basilikum bestreuen und direkt servieren. Dazu passt Salat, Baguette oder Ciabatta aber auch Kartoffelpüree (das habe ich eher für die Kinder gekocht, dieses Rezept schmeckt auch super ohne jegliche Beilage).
Sollte etwas vom Topping übrig bleiben, kann man dann daraus auch "echte" Bruschetta Brote machen ;-).


Camembert (warm) mit Himbeeren, karamellisierten Nüssen und Honig-Balsamico-Sauce

Zugegeben, dieses Rezept ist nicht gerade leicht, aber wenn man nur ein bisschen davon isst, geht das schon wieder mit den Kalorien ;-). Wir waren bereits satt mit dem Hähnchen, so dass wir uns zu viert dieses eine Dessert geteilt haben. Es ist eine leckere Kombination aus weich und knusprig, süß, herb und säuerlich.
- 1 kleiner Camembert, rund (alternativ ein anderer Weichkäse)
- 1 handvoll Walnüssen
- 1 EL brauner Zucker
- 65 g Zucker
- 50 ml Honig
- 1 TL Butter
- 1/2 TL Balsamico (ich habe hier den Mazzetti Condimento Bianco verwendet, der Mazzetti Bio Rotweinessig geht aber auch)
- Himbeeren
- ggf. auch etwas Mandeln (Splitter) - ganz kurz in einer Pfanne ohne Öl geröstet

Karamellisierte Walnüsse: Walnüsse zusammen mit der Butter und mit dem weißen Zucker in eine Pfanne geben und schnell und kontinuierlich rühren, bis der Zucker geschmolzen ist und braun wird (ca. 5 Minuten). Dann das Ganze auf ein Blatt Backpapier geben und auseinander ziehen (sonst hat man am Ende einen einzigen Klumpen). Kühlen lassen. Knusprig!!! Sollte übrigens etwas davon übrig bleiben, kann man sie so naschen oder auch als Eiscreme-Topping verwenden. Ich mache gleich mehr davon ;-).
Camembert in eine ofenfeste Form geben, brauner Zucker darauf streuen und bei etwa 180 Grad aufwärmen, bis der "Inhalt" unterhalb der Schimmelschale weich wird. Das kann bis zu 10 Minuten dauern. Idealerweise serviert man den Käse in der Form, in der er gebacken wurde, ansonsten kann er "platzen" auf dem Weg zum Teller, wie mir passiert ist... 
Während der Käse im Ofen ist, Honig mit Balsamico rühren und aufwärmen, damit der Honig ganz flüssig wird. 

Himbeeren und Walnüsse (und / oder Mandeln) auf den Käse verteilen und mit Honig-Balsamico-Sauce begießen. Warm servieren.


Gutes Gelingen, falls Ihr meine Rezepte irgendwann man nachkochen möchtet und guten Appetit! Ich hoffe, sie schmecken Euch! 
Und nun wünsche ich mir irgendwie, ich wäre in Italien - Modena würde ich jedenfalls gerne sehen. Die Stadt bzw. Gegend ist nah an Bologna, das wir schon vor Ewigkeiten besucht haben - eine wunderbare Region...

* Vielen Dank an Mazzetti l'originale für die leckeren Balsamico Sorten!

Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *