Friday Finds - 08

Aloha!

An dieser Stelle habt Ihr es bestimmt schon erraten: mein #fridayfinds der Woche kommt aus Honolulu, Hawaii. Justine (or Juse, wie Freunde sie nennen) ist Grafikdesignerin am Tag, abends entspannt sie sich mit den schönen Künsten der Lettering / Kalligraphie, Wasserfarben-Malerei und gelegentlich Fotografie aus.

Getreu dem Motto "so much to do, so little time" - so viel zu tun, so wenig Zeit. Genau meine Meinung, denn am liebsten würde ich auch gerne den ganzen Tag etwas Kreatives tun, was aber leider nicht geht. Aber an dieser Stelle geht's ja nicht um mich. 

Copyright: Justine Lazo / jusebox
Ich bewundere Menschen, die sich nicht nur auf eine Kunst fokussieren, sondern in gleich mehreren talentiert sind - wie in Justine's Fall. Sie kann nicht nur wunderbar schreiben bzw. lettern, wie sich das nun nennt, sondern auch schöne Wasserfarben-Bilder malen, die auch etwas Zartes an sich haben, genau wie ihre Buchstaben.
Copyright: Justine Lazo / jusebox

Man sagt ja immer wieder, man sollte sich eine Nische finden. Oder in etwas "spezialisiert" sein. Man ist Fotograf. Oder halt Maler. Oder Grafikdesigner. Aber warum nicht alles zusammen? Mir geht es oft genauso - ich habe manchmal das Gefühl, ich kann eine Kunst (oder was auch immer) nicht genug vertiefen und richtig gut darin sein, wenn ich mich nach einiger Zeit oder gleichzeitig auch mit einer anderen Kunst beschäftige, weil mich das auch interessiert. 

Aber dann sage ich mir, das ist so ein bisschen wie Lernen von Fremdsprachen - man fängt mit einer an und nach und nach kann man viel leichter weitere Sprachen lernen, wenn man ein bisschen von hier und ein bisschen von da was kann (meine Rumänisch- und Französischkenntnisse verhalfen mir ganz schnell, auch Spanisch lernen zu können, ähnlich ging's mir mit Deutsch und Englisch, die ja beide Fremdsprachen für mich waren). Und so dürfte das auch mit den kreativen Sachen sein: wenn ich Kalligraphie kann, dann gleitet der Pinsel dann viel leichter auf das Papier, weil ich schon eine Übung darin habe, die Hand mit dem Federhalter zu schwingen. Und so weiter.
Copyright: Justine Lazo / jusebox
Copyright: Justine Lazo / jusebox
Jedenfalls mag ich deshalb Justine's Einstellung, die ähnlich wie meine ist, dass man ruhig verschiedene kreative Sachen ausprobieren soll. Sie war schon immer fasziniert davon, etwas mit den Händen schaffen zu können und ihr Motto ist "Finde einen Weg, oder schaffe Dir einen".

Ich weiß nicht mehr, wie genau ich auf Justine's Instagram Account kam (ihre Webseite ist noch etwas in Arbeit), war aber sofort angetan von ihrer Art, kunstvolle Buchstaben zu Papier zu bringen und Farben auszuwählen, so dass ich sie unbedingt in meine #fridayfinds Serie haben wollte. Und ich bin froh, dass sie dem zustimmte!
Copyright: Justine Lazo / jusebox
Schaut Euch jedenfalls um bei Justine, lasst Euch inspirieren und genießt Euer Wochenende!

Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *