On your creative table - 02

Ich habe mich sehr gefreut, dass Evi und Jule vom Crafty Neighbours Club einverstanden waren, heute bei meiner 2. Runde von #onyourcreativetable dabei zu sein, denn sie sind sehr kreativ und ihr Craft-Room ist einfach nur ein Traum - ich würde das so gerne mal "live" erleben!

Nicht nur ihre DIYs und Projekte mag ich sehr gerne - immer erfrischend und originell - mal ist es ein Garten-DIY, mal ein leckeres Rezept, mal etwas mit Papier oder Stoff. Jedenfalls sehr inspirierend. Schaut Euch unbedingt bei Jule & Evi um, das lohnt sich!

Ich habe ihnen die gleichen 12 Fragen gestellt, wie Rosy im Monat davor und nun heißt es "Bühne frei" für Jule & Evi:



Liebe Ioana, wir freuen uns, dass wir heute bei dir zu Gast sein dürfen. Schon lange lesen wir deinen kreativen Blog und freuen uns immer über die schönen DIY´s, die du deinen Lesern schenkst.
 

1 - Warum habt Ihr Euch entschieden, einen kreativen Blog zu haben und warum der Namen „Crafty Neighbours Club“?

Als wir vor fast zwei Jahren mit dem Bloggen anfingen, suchten wir nach einer Plattform Freunden und der Familie, unsere Handarbeiten zu zeigen. Wir haben damals noch gar nicht daran gedacht, dass wir auch ein größeres Publikum ansprechen könnten. Umso mehr freuen wir uns, wie viele Leser täglich den Weg auf unseren Blog „Crafty Neighbours Club“ finden.


Der Name ist entstanden, weil wir auch im wahren Leben Nachbarinnen sind und ist eigentlich ein Wortspiel. Damals haben wir uns regelmäßig dienstags getroffen und zusammen gekocht und gewerkelt. Heute treffen wir uns mehrmals in der Woche und haben quasi eine Standleitung, um all die Themen rund um unseren Blog zu besprechen.

Crafty Neighbours Club / Foto bei Decorize
2 - Wieso macht Euch das Basteln Spaß?
 

EviIch musste schon immer etwas zwischen den Fingern haben. Zum Glück hatte ich eine Oma, die genau so war wie ich. Wenn sie bei uns zu Besuch war, haben wir immer zusammen genäht und ich habe viel von ihr gelernt. Eigentlich ist unsere ganze Familie in allen Bereichen kreativ.  Ob als Künstler oder Musiker. Niemand kann hier sein, ohne etwas mit den Händen zu erschaffen.
 

Jule: Ich liebe alles Kreative, ein Tag ohne eine kleine Bastelarbeit, ist nur halb so schön. Zum Glück habe ich drei Mädchen und in unserem Alltag wird viel gebastelt und genäht. Als „Ostkind“ habe ich früh angefangen, mich für alle möglichen Handarbeitstechniken zu interessieren und sie mir anzueignen. Denn Vieles, was mir gefiel, war einfach nicht zu bekommen. So habe ich angefangen, mir Kleider zu nähen und Schmuck selbst zu gestalten. Die Liebe zur Handarbeit ist über all die Jahre geblieben und ich schätze es sehr, dass wir heute aus einem schier unerschöpflichen Vorrat an Materialien wählen können.
 

3 - Was würdet Ihr von Eurem kreativen Tisch nicht missen mögen?
 

Evi: Oh, das wäre viel, aber auf jeden Fall die Nähmaschine. Auch wenn ich nicht jeden Tag nähe und auch keine Konfektionen im Schrank hängen, so ist sie doch das Wichtigste in meinem Arbeitszimmer. Abgesehen von Stoffen, Papieren, Stickgarnen, etc.
 
Jule: Ich liebe meine riesige Stoff- und Papierauswahl im Craftroom. Aber ohne eine gute Schere, die Heißklebepistole und die Nähmaschine wäre ich ein halber Mensch.

Crafty Neighbours Club / Foto bei Decorize
4 - Womit arbeitet Ihr am liebsten (Material / Werkzeug)? 

Evi: Das Schöne an unserer Blogarbeit ist ja, dass wir immer wieder auf neue  Materialien stoßen. Bisher hätte ich gesagt , dass Stoffe meine Leidenschaft sind. Aber es gibt ja immer wieder so viele neue Sachen zu entdecken. Besonders liebe ich Kombinationen aus verschiedenen Materialien. Dabei dürfen Dinge aus der Natur nie fehlen!! Zum Glück dürfen wir hier, in unseren Gärten, aus dem Vollem schöpfen und Jule und ich sammeln sehr gerne verschiedenste Naturfundstücke!
 

Jule: Momentan bin ich ganz verliebt in SnapPap, das vegane Leder. Es lässt sich toll verarbeiten und ist in so vielen schönen Farben erhältlich. Baumwollstoffe, mit den unterschiedlichsten Prints, vernähe ich auch sehr gerne. Aber auch alle Naturmaterialien, vor allem Moos, Zapfen und Zweige habe ich immer auf Vorrat.
Nicht verzichten möchte ich auf meine Stickmaschine, die Big Shot, den Embossingfön und den Plotter.

 

5 - Wann habt Ihr die besten Ideen für Eure DIYs und wann bastelt Ihr am liebsten (alleine oder zusammen??)? 

Evi: Lustigerweise kommen viele Ideen, wenn ich im Bett liege. Das ist besonders ungünstig, da ich dann nicht schlafen kann. Manchmal auch beim Hundespaziergang, wenn ich an Nichts denke .. Am konzentriertesten arbeite ich   alleine. Aber zusammen entstehen oft viele neue Inspirationen und Ideen. Das ist auf jeden Fall immer wunderbar .
 

Jule: Ich habe ständig tausend Ideen im Kopf, das ist manchmal nicht sehr hilfreich, wenn man schnell und konzentriert eine Arbeit fertigstellen möchte. Aber zum Glück kann ich mich mit Evi sehr gut austauschen und so entwickeln wir oft aus einer gemeinsamen Idee ein schönes DIY für den Blog. Genau wie Evi, schaffe ich am meisten, wenn ich für mich alleine arbeite, aber mehr Spaß macht es natürlich mit Anderen gemeinsam. Deshalb laden wir auch oft Freunde ein und basteln gemeinsam.
 

6 - Wo kauft Ihr am liebsten die Sachen, die Ihr für Eure Projekte braucht? 

Evi: Das ist sehr unterschiedlich. Die meisten Sachen landen spontan im Einkaufswagen und dann warten sie im Regal auf ihren Einsatz. Das kann überall passieren. Ob von großen Herstellern oder kleinen Labels.
 

Jule: Ich liebe es, in Hamburgs kleinen und großen Bastelläden zu stöbern. Aber auch auf Flohmärkten oder im Urlaub findet sich immer das ein oder andere Material. Früher habe ich meine Stoffe in Amerika online bestellt, aber heute gibt es auf Stoffmärkten schon so eine tolle Auswahl.
 

7 - Wie sieht der perfekte kreative Arbeitstisch / Arbeitsbereich / Arbeitszimmer für Euch aus und wo arbeitet / bastelt Ihr am liebsten? 

Evi: Der perfekte Arbeitsplatz ist  natürlich sortiert und übersichtlich. In diesem Zustand kann ich am Besten arbeiten. Das ist aber selten der Fall. So muss ich mich meistens mit dem Chaos arrangieren.  

Jule: Puh, das ist eine gute Frage, lach. Mein großer Traum war es immer ein eigenes Bastelreich zu haben. Mit dem Umzug nach Hamburg habe ich mir einen richtigen Craftroom eingerichtet. Hier findet sich alles, was mein kreatives Herz höher schlagen lässt. Ich bräuchte nur ab und zu eine kleine Aufräumfee, denn kreatives Chaos ist quasi mein zweiter Vorname.
Crafty Neighbours Club
8 - Welche Sachen sind für Euch ein No-Go, wenn es um kreatives Arbeiten geht?
 

Evi: Ich bastele ungern mit Plastik. Auch wenn es sich manchmal nicht vermeiden lässt, so ist es doch mein unbeliebtestes Material.
 

Jule: Definitiv Zeitdruck. Kreativität und die damit verbundene Zeit sind mir sehr kostbar und lassen mich ganz bei mir sein. Darum arbeite ich gerne Abends, wenn die Kinder schlafen.
 

9 - Wohin führt Euch die Blog-Reise: verratet Ihr uns vielleicht, was Ihr demnächst basteln werdet?

Ganz sicher werden wir weiter schöne Ideen aus unserem Leben am Landrand von Hamburg zeigen. Kleine DIY´s, die uns im Alltag helfen, oder neue Materialien, die wir entdeckt haben. Unser liebstes Thema, DIY´s aus Garten und Natur, wird sich auch weiter durch unseren Blog ziehen. Wir würden gerne mehr im Bereich Handarbeiten machen. Mal schauen, wohin uns die Sticknadel führt. 
 

Und zu unserem Bloggeburtstag im April starten wir mit einer neuen DIY-Serie, aber das ist noch eine Überraschung. 

10 - Was ist für Euch ein kreatives Must-Have, dass Ihr Euch dieses Jahr kaufen oder schenken lassen möchtet?

Da gibt es gar keine großen materiellen Wünsche. Viel lieber wünschen wir uns kreative Auszeiten mit lieben Freunden, um alte und neue Bastelideen gemeinsam umzusetzen. So ein Wochenende, gemeinsam mit Freunden irgendwo am Meer, das wäre es! Na, Ioana? Hast du Lust?

Crafty Neighbours Club / Foto bei Decorize
11 - Würde man zu jeder Zeit etwas Kreatives (Material / Werkzeug / Gebasteltes) in Euren Handtaschen finden und wenn ja, was?

EviEin Täschchen und  eine kleine Gartenschere
 

Jule: Ich habe immer eine Gartenschere im Auto und eine kleine Rolle Draht in der Handtasche. Das ist fast schon ein Glücksbringer und oft sehr nützlich.

12 - Weltreise: Stellt Euch vor, Ihr geht auf eine Reise um die Welt: würdet Ihr etwas Kreatives (Material / Werkzeug / Gebasteltes) mitnehmen und wenn ja, was und warum?
 

EviIch habe seit 8 Jahren ein echtes Langzeitprojekt. Meine Paperpiercing-Hexagondecke.  Sie ist bei jeden Urlaub dabei, wird aber nur schleppend fertig. Aber das macht nichts. Wenn sie am Ende des Lebens oder einer Weltreise fertig ist, so hat sie viele Erinnerungen an wundervolle Tage in sich.
 

Jule: Meine letzte Weltreise ist schon ein paar Jahre her. Bevor die Kinder kamen, habe ich auf Kreuzfahrtschiffen gearbeitet und bin ein paar mal um die Welt gefahren. Immer dabei, war ein 1x1 Meter großes Stickbild mit zarten, holländischen Gartenmotiven. Ich habe wohl vier Jahre gebraucht, es fertigzusticken. Nun hängt es gerahmt im Bastelzimmer und erinnert mich an viele schöne Erlebnisse an Bord. Sollte ich noch einmal die Gelegenheit haben, um die Welt zu reisen, würde ich definitiv wieder mein Stickköfferchen und ein Sketchnotes-Buch mitnehmen. 





Danke, Ihr Lieben, schön, dass Ihr dabei seid und dass Ihr mir diese ganz vielen Fragen beantwortet habt!

Und noch eine kurze Info: der nächste "On my creative table" gibt's am Montag, den 20.03.17! Schöne Woche Euch!

Auch interessant / You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Liebe Ioana, herzlichen Dank, dass wir dich besuchen durften. Natürlich bist du gerne bei uns im Craftroom willkommen! Herzliche Grüße zu dir, Jule und Evi

    AntwortenLöschen
  2. alter schwede!!!! das ist mal ein crafty room!!!! sehr toll!!

    AntwortenLöschen
  3. Beneidenswerter Arbeitsraum und tolll die beiden kennenzulernen.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *