3 Festtagsrezepte mit Mazzetti L'originale

* Werbung

Weihnachten naht und eins meiner ToDos in dieser Zeit ist es, die Rezeptplanung für die Feiertage zu machen, damit ich auch rechtzeitig alles einkaufen und vorbereiten kann. Ich hatte Euch lange keine Rezepte mehr gezeigt, daher gibt es hier und heute für Euch einige unserer Lieblings-Festtagsrezepte und zwar welche, die ich mit dem Balsamico von Mazzetti L'originale koche. Sie eignen sich hervorragend als Weihnachtsessen und auch für Gäste sind sie ideal.

Mit den Festtagsrezepten ist es so eine Sache - man zerbricht sich viel den Kopf, was es werden soll und was zusammen passt, steht lange in der Schlange im Supermarkt, dann noch länger in der Küche und am Ende findet sich bestimmt mindestens ein Kind, das die Beilage nicht mag und lieber direkt zum Dessert übergehen möchte. Daher suche ich immer nach winterlichen Rezepten, die nicht nur mit einer, sondern lieber mit 2-3 Beilagen vorbereitet sind, dazu eine Suppe oder ein Salat, so dass auch die Kinder etwas finden können, was sie mögen. 

Und so ist es auch mit meinen heutigen Festtagsrezepten - sie klingen kompliziert, sind es aber nicht und ich muss nicht extra für die Kinder Pommes backen oder Nudeln kochen (unabhängig davon, würde ich das auch nicht tun - sie sollen schon lernen, dass gegessen wird, was auf den Tisch kommt, nicht wahr?). Abgesehen davon finde ich es gut und wichtig, dass man den Kindern immer wieder auch unterschiedlichste Geschmackserlebnisse anbietet - also wieso nicht auch etwas mit Balsamico und Senf? Es muss ja nicht immer Tomatensauce oder Carbonara sein.
Ich bitte also zu Tisch: als Hauptgericht gibt es Kalbsrouladen mit Balsamico-Senf-Sauce, als Beilage Fettuccine, grüne Bohnen und Balsamico-Tomaten und dazu ein Salat mit Honig-Senf-Balsamico-Dressing und knusprigem Parmesan mit Röstzwiebeln.

Ihr seht schon: das Fleisch und die Nudeln wird mit Sicherheit auch von den Kindern gegessen und alle sind zufrieden. Diese Rezepte habe ich schon zum Teil seit vielen Jahren und daher öfter gekocht, gerne im Winter und auch für Gäste. 

Etwas zu dem Aceto Balsamico di Modena von Mazzetti L'originale: es gibt viele Sorten, unterschiedlich in Geschmacksintensität und Textur, sie werden aus Traubenmost hergestellt, in Holzfässern gereift und eignen sich für die unterschiedlichsten Rezepte, sogar für Dessert. 
Für meine winterlichen Rezepte hier habe ich drei Mazzetti L'originale Sorten verwendet - den Bio Aceto Balsamico, den Aceto Balsamico di Modena Tino Tipico und den Condimento Bianco. Aber der Reihe nach:


Kalbsrouladen mit Balsamico-Senf-Sauce, dazu Fettuccine und grüne Bohnen

Für zwei Erwachsenen und zwei Kindern braucht Ihr:

- 4 große und dünne Kalbsschnitzel (aus der Oberschale, sagte der Metzger)
- 8 Scheiben Parma-, Serano- oder Schwarzwälder-Schinken mit wenig Speck
- 8 Salbei-Blätter
- Salz und Pfeffer
- Öl zum Braten
- 8 kleine Holzspieße, dazu für die Sauce:
- 250 ml Weißwein 
- 250 ml Kalbsfond aus dem Glas
- 6 EL Schmand   
- 2 EL Senf
- 1-1,5 EL Mazzetti Aceto Balsamico Tino Tipico
- als Beilage ca. 2-300 g feine grüne Bohnen oder Prinzessbohnen (je nachdem, ob die Kinder Bohnen essen oder nicht)und
- Fettuccine oder Tagliatelle, Menge nach Wunsch 
Die Bohnen putzen und waschen und je nach Länge halbieren oder dritteln. In Salzwasser für 5-7 Minuten (je nach Dicke) bissfest garen und abtropfen lassen. Warm stellen.

Die Schnitzel längs halbieren, damit aus den 4 Stück 8 schmale Schnitzelstreifen entstehen. Trockentupfen und mit jeweils zwei Scheiben Schinken, einem Blatt Salbei und jeweils 4-5 Stück Bohnen belegen, pfeffern und zusammenrollen. Mit Holzstäbchen feststecken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rouladen von allen Seiten bei starker Hitze rundherum braten (5-6 Minuten). Dann den Kalbsfond und den Wein dazu gießen und alles zugedeckt ca. 10 Minuten schmoren.

Die Kalbsrouladen herausnehmen und warm stellen, die Sauce in der Pfanne behalten. Den Schmand, den Senf und das Balsamico in die Bratensauce geben und gut rühren, salzen und pfeffern. Ggf. mit mehr Senf, Schmand oder Balsamico abschmecken, weitere wenige Minuten köcheln lassen und die Rouladen wieder dazu geben.
Das Rezept, das ich hatte, war eigentlich für die Hälfte der Sauce, aber sie schmeckt uns so gut, dass ich immer die doppelte Portion - auch hier im Rezept - davon koche.

Als Beilage serviert man hierzu Fettuccine (nach Packungsangabe zubereiten) sowie die restlichen grünen Bohnen und die Balsamico-Tomaten:


Balsamico-Tomaten

- 3-4 Kirsch- oder Cocktailtomaten pro Person
- 1 Knoblauchzehe
- etwas Thymian
- etwas Zucker und Salz
- 2 EL Olivenöl  
- 2 El Mazzetti L'originale Bio Aceto Balsamico 
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Thymian waschen und Blättchen abzupfen. In einer ofenfesten Form eine Vinaigrette vorbereiten: Öl und Balsamico in die Form geben und mit Zucker und Salz sowie den Tymianblättchen abschmecken. 
 
Die Tomaten waschen und am Stück dazu geben. Knoblauch schälen, fein schneiden und zu den Tomaten und der Vinaigrette zufügen. Alles gut verrühren, so dass die Tomaten mit der Vinaigrette leicht überzogen sind. Alles im vorgeheizten Ofen ca. 15-20 Minuten schmoren, die Tomaten sind gar, wenn sie leicht aufgeplatzt sind. Zu den Kalbsrouladen und den anderen Beilagen warm servieren.


Salat mit Honig-Senf-Balsamico-Dressing und knusprigem Parmesan mit Röstzwiebeln

- 4-6 handvoll Feldsalat
- 12 Kirsch-, Cocktail oder Datteltomaten
- 50 g Parmesan am Stück
- 1-2 EL Röstzwiebeln
- 1-2 EL Senf (körnig)
- 1-2 EL Honig (flüssig)
- 4 EL Mazzetti L'originale Condimento Bianco
- 4 EL Olivenöl
- Salz und Pfeffer
Ofen auf 200 Grad vorheizen. Parmesan fein reiben, mit den Röstzwiebeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und im vorgeheizten Backofen für ca. 5 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen.
Salat putzen, waschen und trocknen und auf Servierschüsselchen verteilen. Tomaten waschen, halbieren oder vierteln und dazu geben.

Balsamico, Olivenöl, Senf und Honig zu einem Dressing rühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach Geschmack ggf. mit mehr Honig oder aber Senf oder Balsamico abschmecken und jeweils 4-5 EL pro Servierschüsselchen zum Salat geben.

Aus dem erkalteten Parmesan mit Röstzwiebeln Stücke brechen und damit den Salat verzieren. Fertig!
Ich wünsche Euch gutes Gelingen, falls Ihr meine Festtagsrezepte nachkochen möchtet und guten Appetit! Habt Ihr auch solche winterliche Rezepte, die Ihr gerne sonntags, zu Weihnachten oder für Gäste kocht?

* Vielen Dank an Mazzetti L'originale für die leckeren Balsamico Sorten!

Auch interessant / You Might Also Like

0 Kommentare

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *