Lego Geburtstagsparty // Lego Birthday Party (+ Freebies)

Wie versprochen, zeige ich Euch heute, wie wir die Lego Geburtstagsparty für meinen Sohn organisiert und gefeiert haben. Ich gebe zu, ich habe mich viel bei Pinterest inspiriert, da gibt's immer schöne Ideen und recht viel Zeit zum planen und machen hatte ich auch nicht, ansonsten hätte ich mir mehr eigene Ideen gemacht... wie auch immer, ich hoffe, Ihr könnt die eine oder andere Inspiration hier finden und vielleicht helfen Euch auch die Freebies, mehr dazu am Ende des Posts.

I'll show you today the Lego birthday party I organized for my son. I found a lot of inspiration on Pinterest, because I had not much time to plan and make, otherwise I would came up with more ideas of my own... anyway, I hope you can get inspired and that the free printables will help you, more about them at the end of the post.

Angefangen haben wir natürlich mit den Einladungen, die wie Legosteine aussehen sollten. Ein ganz interessantes Beispiel fand ich hier und habe das im Illustrator abgebildet und dann aus Fotokarton ausgeplottet. Die Einladung besteht aus drei Teilen, die eigentliche Einladungskarte wird in einem Baustein "reingesteckt", darauf kommt dann ein zweiter "Stein" darauf. Die Lego-ähnliche Schrift habe ich im Internet gefunden, sie heißt "Legothick".

We started with the invitations, which had to have the look of Lego bricks. I found an interesting example here, made it in Illustrator and cut it out from cardstock. The invitations are made of three pieces, the actual card is tucked between two "bricks". The Lego-like font is called "Legothick", I found it on the internet.

 

Auf den Einladungen habe ich einige Details mit einem weißen Pinselstift angebracht, dann sieht's ein ganz bisschen echter aus ;-).

I put some white details (with a brush pen) on the invitations, so they look a little bit more like real bricks ;-).
Die Candy Melts Marshmallows-Minifigurenköpfe habt Ihr schon in einem anderen Post gesehen... ;-). Ich fand die Idee hier und so sind sie gemacht: Candy Melts schmelzen (mit 2-3 Würfel Palmin, sonst ist das zu zäh), die Spitze eines Cakepop-Sticks in die geschmolzene Masse tauchen und ein Marshmallow darauf stecken (ohne diesen "Kleber" fällt das Ganze dann ab vom Stick), dabei die Spitze komplett durch das Marshmallow führen. Spitze wieder in Candy Melts tauchen und ein Mini-Marshmallow darauf stecken, etwas trocknen lassen. Das Ganze dann komplett mit Candy Melts überziehen und komplett trocknen lassen.

You've already seen the Candy Melts Marshmallow Lego heads in another post of mine ;-). The idea is from here and this is how they're done: melt the Candy Melts and use some cocoa grease or oil to make it more like a liquid. Dip a stick in the melt, put a marshmallow on it (let the stick get through it), dip the stick again in the melt and put a little marshmallow on the top of the big one. Let dry and cover with the Candy Melt. 

Ich habe kein Cakepops-Gitter (oder das, was man dafür nimmt), habe ein Kuchengitter auf ein Schwamm gelegt, darauf Backpapier und dann die Sticks durch das Papier in den Schwamm gesteckt (ein Stück Styropor würde sicherlich auch gehen). Eigentlich habe ich mir sogar ein Lebensmittelstift gekauft, damit ich die Gesichter male, aber das hat auf der fettigen Candy Melts Oberfläche der Marshmallows gar nicht geklappt... so habe ich schwarze Lebensmittelfarbe (Paste) mit einem Zahnstocher zum Malen benutzt...

I have no cakepops grid or something similar, I put a normal cake grid on a sponge and baking paper on them, then stuck the Candy Melts heads in the sponge and let them dry completely. To draw faces on them, you can try an edible pen (which didn't work for me) or a toothpick dipped in black food color (paste).
Ich bin der Meinung, das Thema "Mitgebsel" muss nicht teuer sein, die Kinder freuen sich über Süßigkeiten und vielleicht eine andere Kleinigkeit. Manche machen da echt zu viel, ich habe Sachen erlebt... Ich wollte also kein Lego schenken, denn schon die kleinsten Packungen kosten zu viel für ein Mitgebsel, aber etwas zum Thema sollte es schon sein... Und dafür habe ich mir Silikonbackformen in Legosteine und -Minifiguren Form* gekauft und Wachsmalstifte darin geschmolzen. Die Formen kann man natürlich auch für Schokolade benutzen, aber nicht mehr, nach dem man damit Wachsmalstifte geschmolzen hat...

I believe favors don't have to be expensive, kids are happy about candy. Some parents buy too much / too expensive favors, I had some experiences... I didn't want to buy Lego as a favor, even the little boxes are too expensive for that, but I wanted something to fit the theme... So I bought molds in Lego look and melted crayons in them. One can also use the molds for chocolate or so, but not after using them for crayons.... 

Dafür ganz viele Wachsmalstifte klein brechen (Achtung: eine ganze Sauerei, vor allem, wenn noch Papier dran ist - es ist eine echte Arbeit, das Papier davon zu entfernen, ich sag's Euch!) und farbensortiert oder auch durcheinander gemischt in die Formen tun. Meiner Erfahrung nach sollte man die Formen so hoch es geht füllen (es hilft also, die Stifte so klein wie möglich zu brechen, damit nicht zu viel "Luft" dazwischen passen kann).

You have to crack a lot of crayons in little pieces for this (caution: it's a mess, especially when they still have paper on them!) and put them in the molds. Fill the molds as much as it's possible, the crayons will be thicker and more stable.
Im Backofen bei 150 °C für 10-20 Minuten schmelzen lassen. Einige Farben gingen erstaunlicherweise schneller als die anderen... Hier kann man dann ggf. "nachfüllen" und somit dickere Bausteine bekommen, die brechen zu schnell wieder ab wenn sie zu dünn geraten sind. Aus dem Backofen nehmen und komplett trocknen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen. Und noch mal Achtung: es stinkt!!! Ich habe das Gefühl, meine Küche hat ein ganzer Tag nach dem Zeug gerochen...

Let them melt in the oven at 300 °F for about 10-20 minutes. Some colors melt faster, I noticed... You can refill here, if necessary, to get thicker crayon bricks. When melted, take them out of the oven and let them cool and dry completely, then take them from the molds. And caution again: it stinks!!! I think my kitchen smelled like crayons for a whole day...
Aber egal: die Lego-Steine und Figuren als Wachsmalstifte lassen sich ansehen, man kann sie in Klarsichtbeutel mit einem kleinen Etikett schön verpacken. Am besten den abholenden Eltern Bescheid geben und den Kindern ausdrücklich sagen, dass das nicht essbar ist ;-).

Anyway: the bricks and figures crayons are nice, you can wrap them in a cellophane bag and put a tag on it. Tell the parents and especially the kids what's inside and that it's not edible! ;-)
Als Spiele habe ich einige "Aufgaben" vorbereitet, bei denen die Kinder bauen, spielen und Spaß haben konnten (einige Ideen von hier und auch sonst Pinterest & Co.). Nach jeder erfüllten Aufgabe gab es einen Stempel auf die Stempelkarte (die kleinen Klemmbretter sind übrigens von "Depot").

For the games, I prepared some "tasks", so the kids could build, play and have fun (some ideas from here and otherwise Pinterest & Co.). They received a stamp on their cards after completing each task.
1 - Ratet die Anzahl der Steine im Glas. Es waren 31. Bis auf meine Tochter, die nah dran war (30), haben alle anderen 10 +x geraten (einer mit 10 angefangen, der nächste sagte 11, der nächste 12...). :-)

1 - Estimate the number of the bricks in the jar. They were 31. Except for my daughter, who said 30, everybody said 10 + x (the first one said 10, the next one 11, then 12...) :-).

2 - Mit einer Handvoll Steine soll jeder etwas bauen. Dafür haben wir eine große Schüssel mit Steinen gefüllt und jeder konnte sich daran bedienen.

2 - Build something with a handful of bricks and use all of them. We had a large bowl with all kinds of bricks and everyone helped himself out of it.

3 - Wer baut den höchsten Turm? Ein Kind hat sich alle Türen geschnappt und ist so mit wenigen Steinen zu einem hohen Turm gekommen ;-).

3 - Who builds the highest tower? One of them used all the doors and got the highest one ;-).

4 - Minifigur ausmalen, dabei sollten sie unbedingt ein Gesicht und etwas auf dem Shirt zeichnen. Vorlagen gibt's genug im Internet.

4 - Color the figure on the template, draw a face and something on the shirt. You can find templates on the internet.

5 - Memory - Ich habe den Kindern 7 verschiedene Steine auf einer Platte für 2-3 Minuten gezeigt, dann diese weggenommen, sie mussten aus dem Gedächtnis zeichnen, an was sie sich erinnern konnten.

5 - Memory - I showed the kids 7 different bricks on a plate for 2-3 minutes, then they had to draw the pieces from memory.
 
6 - Zusammenbauen - jeder bekam 5 Steine, eine Grundplatte ging dann von einem zum anderen, jeder durfte nur ein Stein auf einmal an die Gesamtkonstruktion stecken. Das hat lange gedauert...

6 - Build something as a team - each had 5 bricks, a plate went around the table, each kid was allowed to build only one brick at a time, one after another.

7 - Steinetransport mit dem Strohhalm - 3 Steine (2x2), zwei Schüsselchen, ein Strohhalm (am besten breit und kurz, wie für Caipirinha, z. B.) - sie sollten saugend / ziehend mit dem Strohhalm (und ohne Hände) die Steine von einer Schüssel in die andere bewegen. War richtig lustig!

7 - Brick transportation by straw - 3 bricks (2x2), two little bowls, thick and short straws (like the ones for caipirinha) - the kids had to "suck" the bricks with the straws and move them from one bowl into the other. Was really funny!

8 - Identische Steine verbauen - jeder bekam um die 15-20 Steine, alle Kinder identische Steine (vielleicht nicht in der Farbe, aber in der Form). Wir haben hier viele "normale" Bausteine genommen (2x2, 2x4, 1x2...) aber auch eine Tür, ein Fenster, eine Blume... Sie sollten etwas damit für sich bauen und dann erklären, was das war. Schon erstaunlich, wie unterschiedlich sie gebaut haben!

8 - Build identical bricks - each had 15-20 identical bricks (not especially in color but in form). We used a lot of "normal" bricks (2x2, 2x4, 1x2...) but also a door, a window, a flower... They had to build something and then explained what it was. Interesting to see how different the constructions were!
Gebastelt habe ich noch die "Mitgebsel"-Behälter (sagte ich schon mal, dass ich dieses Wort nicht mag?) in Legostein-Form. Hier habe ich die Proportionen eines 2x4 Steines eingehalten. Sie sind aus Fotokarton gemacht und werden nur an den Seiten geklebt (am besten Heißkleber nehmen!). Für Euch habe ich die Vorlage als Freebie (s. u.). Mein Problem war, was ich als "Pinöpel" darauf mache (oder wie heißen diese runden Teile auf den Steinen?). Ursprünglich habe ich an Moosgummi gedacht, aber da ich keine fertig ausgestanzten Kreise in der gewünschten Größe fand, hatte ich keine Lust 64 Kreise per Hand auszuschneiden (8 Boxen mit 8 Pinöpel...).

I also crafted some favor boxes in Lego brick look. I used the proportions of a 2x4 brick. They are made of cardstock and only glued at the sides (use hot glue!). You can have them as a free printable (see at the end of the post). I had the problem I didn't know what to use as the "buttons" on the bricks, I didn't want to cut 64 circles out of craft foam (8 boxes with 8 buttons)...
Und dann lieferte mir meine Bastelschublade die Lösung (und somit eine weitere Bestätigung meiner Erkenntniss, dass man öfter in der Nähe nach einer Lösung suchen soll...): Kam Snaps samt Zange*! Und ich hatte wirklich aus Zufall sogar das Papier in exakt den Druckknöpfenfarben gekauft, was für ein Glück (im Laden hatte ich mich noch geärgert, dass ich kein dunkleres Blau fand, passend zum echten Blau der Legosteine)!

In the end, my crafting supplies drawer gave me the solution (so sometimes you only have to look in your direct surroundings to find a solution...): Kam Snaps push-buttons! By coincidence, I had bought the exact colors of cardstock I had for the push-buttons!

Das Papier damit durchstechen und die Kam Snaps "normal" anzubringen ging nur an den Rändern der Box, die Zange hat nicht so viel Reichweite für die mittleren Pinöpel... so dass ich immer zwei passende Snaps mit der Zange lose in der Hand zusammengesteckt habe (damit ich mehr Höhe für die Pinöpel erreichen konnte) und mit Heißkleber auf die Box angebracht. Siehe da, wie vielfältig sie sein können, auch als Lego-Pinöpel-Ersatz sind sie gut :-). (Und wieder musste ich die Kinder darauf hinweisen, dass das keine Smarties sind und somit nicht essbar ;-)).

Since the Kam Snaps pliers has not so much range, I couldn't put the push-buttons in the middle of the boxes. So I pressed them together in my hand and hot glued them on the boxes. (Tell the kids these aren't candy! ;-)).
An den Seiten der Legosteine-Boxen sind die Namen der Kinder eingetragen, gefüllt habe ich die Boxen mit Süßigkeiten, die Wachsmalstifte habe ich lieber so in die Hand gedrückt. Sie sind jedenfalls super angekommen! Jetzt muss ich mir aber Kam Snaps Nachschub kaufen ;-).

The names of the kids are on the sides of the boxes and the boxes are filled with candy. They were happy to receive them! And now I have to buy myself new push-buttons ;-).
Und nun? Ah ja, die Torte! Die durfte nicht fehlen, natürlich im Lego-Look. Mein Sohn wünschte sich keine Schokotorte dieses Jahr, dafür habe ich eine Schichttorte gebacken (diese hier, allerdings mit Pfirsichen statt Aprikosen - aufwendig aber sehr lecker - und mächtig!) und mit weißer Ganache und Fondant überzogen. Die Legosteine sind auch aus Fondant - und jetzt könnt Ihr auch sehen, wofür ich die vielen Kügelchen aus Fondant brauchte, die ich Euch hier gezeigt habe. Wie Knete, aber leider essbar (und leider schmeckt mir auch dieses eigentlich zu süße Zuckerzeugs, so dass ich immer wieder beim Dekorieren etwas naschen muss).

And now? Oh yes, the cake! It had to be in Lego-look, my son wished to have not a chocolate cake, so I made this one (1,5 times the quantities for it to be about 3,5" high) with peaches instead of apricots. It was covered with ganache and fondant, the bricks are also made of fondant.

Die Fondant-Pinöpel wurden dann prompt auch zuerst gegessen bzw. dann noch mehr vom Kuchen stibitzt! Der Kuchen hat locker für die 8 Kinder plus diverse Eltern gereicht und am Tag darauf haben wir auch was davon gegessen. Er war ja aber auch recht hoch (8-9 cm), ich habe die 1,5-fache Menge aus dem Rezept gebacken.

They ate the fondant "buttons" from the bricks first and took some more from the cake! The cake was enough for 8 kids and some parents and we still had some leftovers for the next day.

Teller, Becher und Servietten habe ich übrigens von hier*.

By the way, I bought the plates, the cups and the napkins here.
So, jetzt zu den Freebies: irgendwie habe ich es am Montagabend nicht mehr geschafft, die Dateien so zu verkleinern, dass ich sie als Download zur Verfügung stellen kann (warum auch immer das nicht ging), so dass Ihr mir bitte an hallo@miss-red-fox.de mailen müsst, falls Ihr diese benötigt, ich schicke sie Euch dann per Mail. Die Vorlagen sind jeweils auf ein Blatt A4 erstellt, Ihr müsst Euch das Ganze bei Bedarf verkleinern oder vergrößern. Es gibt die Einladungskarten, die Aufgaben / Spiele + Stempelkarte und die Box. Sorry, es ging diesmal nicht anders.

And now the free printables: I wasn't able to reduce the size of the files on Monday evening in order to upload them on the internet (don't ask me why), so please write me an email at hallo@miss-red-fox.de, I'll be happy to mail you the files for the invitations, the games / tasks + stamp cards and for the boxes (I have them in US letter size, too, not only in DIN A4). Sorry, I wasn't able to do it otherwise this time!

Jetzt habe ich jedenfalls bis September Zeit, mir Gedanken um den nächsten Kindergeburtstag zu machen und stürze mich demnächst in Osterbasteleien! Habt eine tolle Woche!

And now I have enough time until September to prepare the next children's birthday and will do some Easter DIYs next. Have a nice week!

Links: Creadienstag, Handmade on Tuesday, Handmade Tuesdays, Herzlich Eingeladen (Engel & Banditen).

* = Amazon Partnernet Affiliate Link

Auch interessant / You Might Also Like

11 Kommentare

  1. ich bin begeistert- sieht ganz toll aus und du hast dir so viel arbeit gemacht! schon allein die einladungen und die geschmolzenen wachsmalstifte- genial!
    danke auch für's verlinken!!!
    lg, yvette

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht mal wieder alles super aus und wird sofort vorgemerkt. Dauert zwar noch etwas hier, aber Duplo ist schon hoch im Kurs. E-Mail folgt also :-) Danke für die vielen Ideen und Anregungen.
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ioana, die Marshmallows waren ja schon cool, aber die Wachsmalstifte in Legoform sind der Knaller. Das muss ich unbedingt für mein Patenkind nachmachen... Super tolle Ideen - die Kinder waren doch bestimmt total begeistert, oder? Lieben Gruß von Fee

    AntwortenLöschen
  4. Wie genial, bin grad hellauf begeistert, wussten die Kinder die Arbeit zu schätzen. Ist ja irre,was du an Zeit und Ideen investiert hast, soooo schön.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schade das ich niemanden mehr mit solch einer Party beglücken kann... das sind so tolle Ideen!! Hut ab!!

    Viele Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  6. Wow, das ist wirklich klasse. So viele umgesetzte Ideen muss man ja auch erstmal auf die Reihe bringen! Mir gefallen besonders die Boxen sehr gut. Und die Lego-Köpfe zum essen.
    Ich hoffe dein Sohn hatte einen tollen Tag und konnte ihn genießen!

    Wirklich toll :)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Ioana,

    das ist so so so so genial!!!!
    Wenn mein Mini das sehen könnte... ;)
    Inspiration pur!
    1000 Dank dafür! :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Einfach nur WOW. Liebe Ioana, das ist ja wirklich eine total tolle Idee und die ganze Arbeit die du dir gemacht hast - wahnsinnig toll! Besonders toll finde ich ja die Wachsmal"stifte".
    Falls ich mal irgendwann so eine tolle Party planen sollte, dann komm ich auf deine tollen Ideen
    gerne zurück.
    Ganz liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen
  9. Wow, da hast du dir aber eine Mühe gemacht.
    Ich finde es gar nicht schlimm wenn man sich auf Pinterest inspirieren lässt und dann seine eigenen Ideen daraus entwickelt. Warum die Fahrradklingel noch mal neu erfinden? Ist ja gar nicht nötig. Auf die Umsetzung kommt es an und das ist dir perfekt gelungen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  10. Mega genial!!! So einen tollen Geburtstag hätte ich als begeistertes Legokind auch gerne gefeiert!
    Alleine schon die ganzen Spiele :-) Na und deine Einladungen und Mitgebsel sind auch der Kracher.
    Wie gut dass du nicht 10 Kinder hast, sonst würdest du Massstäbe das ganze Jahr über setzen, die wir alle gar nicht einhalten können (gut, dass meine Girls aus dem Lego-Geburtstag raus sind…grins, dass hätten sie bestimmt auch genial gefunden)
    Bei mir steht nun nächste Woche ein 18.Geburtstag an und dass bereitet mir arge Kopfzerbrechen…
    Liebe Grüße vom Deich, ich mach mich dann mal ran. Die Einladungen sind wenigstens schon fertig und weg.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  11. Wow, die vielen Ideen sind der H a m m e r! Ich werde auf jeden Fall die eine oder andere Sache nachmachen für die Geburtstagsparty meines Sohnes im Mai.
    Ich berichte über die Ergebnisse...:-)
    Vielen Dank und viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *