IPMK #38 - Einige Lieblingsbücher *

Bevor ich anfange: ab heute führe ich das Hashtag #ipmkfreitag an. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr auf Instagram und Twitter darunter verlinken,  was Ihr gerne in einem Koffer auf eine einsame Insel oder auf die Weltreise mitnehmen würdet. Ich bin gespannt!

Ich "verreise" mit meinem freitäglichen Koffer voller Sachen, die ich mag, schon seit dem letzten Herbst, aber Bücher habe ich bisher noch nicht mitgenommen. Warum, weiß ich nicht, denn eigentlich lese ich unheimlich gerne, wenn ich Zeit habe. WENN ich Zeit habe. Was wäre eine Reise um die Welt ohne ein gutes Buch in der Tasche, um sich die Zeit während des Langstreckenflugs sinnvoll zu vertreiben? Daher packe ich heute meinen Koffer und nehme mit: Lieblingsbücher. Oder zumindest einen Teil davon.

Mit EBooks kann ich wenig anfangen, mit Hörbücher noch weniger, ich brauche das echte Buch in der Hand, um zu blättern und in meinem Rhythmus lesen zu können. Das ist vielleicht nicht mehr so "in" und im Urlaub auch nicht praktisch, weil schwer und nicht platzsparend, aber so ticke ich nun mal. Ich lese gerne "echte" Bücher.

Und was für welche? Ich kann da nicht sagen, dass ich nur die eine oder andere Art Bücher gerne lese. Ich finde viele Genres gut und je nach Gemüt und Zeit wähle ich etwas Anspruchsvolles oder etwas, was sich schnell liest, so wie "Frauenromane", die für mich eher dem Zweck dienen, mich zu entspannen und abzuschalten.

Hier ist eine Auswahl an m. E. guten, spannenden, witzigen oder nachdenklichen aber jedenfalls lesenswerten Bücher, die ich gerne gelesen habe, die meisten sind nicht mehr neu, aber vielleicht findet Ihr das eine oder andere darunter, das Ihr noch nicht kennt und im Sommer lesen wollt - der nächste Urlaub kommt bestimmt! :-) In der Schule mochte ich Buchbesprechungen bzw. Referate darüber überhaupt nicht, erwartet also keine "ordentlichen" Rezensionen und Kritiken von mir. Ich mag diese Bücher einfach und so lernt Ihr mich auch ein bisschen besser kennen.

miss-red-fox - Lieblingsbücher
Rainbow Rowell - Eleanor & Park*- Dieses Buch über die bittersüße Liebesgeschichte zweier sechzehnjährigen Außenseitern habe ich gerade zu Ende gelesen - soo toll, so besonders und emotional!

Bill Bryson - Frühstück mit Kängurus*- Herrliche, witzige aber auch informative Beschreibung einer Reise durch Australien. Ich habe da oft laut gelacht und konnte einige Situationen wieder erkennen (die Irrfahrt durch die gleich aussehenden Straßen von Canberra, z. B.). 

John Grisham - Die Firma*- Das hier ist stellvertretend für alle anderen Grisham Bücher, ich habe die meisten gelesen - am liebsten auf Englisch. Seine Romane fand ich immer spannend, aber nicht alle sind gleich gut.

Carl Sagan - Contact*- Ihr kennt sicherlich den Film mit Jodie Foster dazu. Spannend präsentierte Wissenschaft. "Wenn wir die Einzigen [im Universum] sind, ist das eine ziemliche Platzverschwendung."

Agatha Christie - Mord im Orientexpress*- Ein alter Krimi-Klassiker mit dem Detektiv Hercule Poirot. Auch wenn ich weiß, wer der Mörder ist, lese ich das Buch immer wieder gerne.

Charlotte Brontë - Jane Eyre*- Klassische englische Literatur, das hier ist eins der Bücher, die ich meiner Jugendzeit immer wieder und sehr gerne gelesen habe. Die letzte Verfilmung davon mit Mia Wasikowska und Michael Fassbender fand ich die bisher beste.

Nigel Marsh - Vierzig, Fett, Gefeuert*- Ein nettes Buch über das Freizeitjahr eines gefeuerten englischen Werbeagentur-Managers als Expat in Australien und sein Leben dort mit seiner Familie, inklusive den vier Kindern.

J.R.R. Tolkien - Der kleine Hobbit*(und auch die Herr der Ringe Trilogie) - Ich bin nicht der Harry Potter Mensch, sondern der Herr der Ringe Mensch. Ein Fantasy-Klassiker, der eigentlich keine Beschreibung braucht. Aus diesem Buch lesen wir den Kindern im Winter bei einer Tasse Kakao vor dem Kaminfeuer vor.

Carl Sagan - Pale Blue Dot (dt. Blauer Punkt im All*) - Lesenswertes Buch über die Zukunft der Menschheit und über unseren Platz im Universum. Muss man gelesen haben.

John Kennedy Toole - Ignaz oder Die Verschwörung der Idioten*- Offensichtlich ein Kultbuch in Amerika, beschreibt das Leben eines fetten, faulen, egozentrischen und selbstverliebten Mannes, der alle anderen außer sich für Idioten hält. Posthumer Pulitzerpreis für den Autor.

Jojo Moyes - Weit weg und ganz nah*- Das war das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe und es hat mir gut gefallen. Die Geschichte ist die einer armen Mutter, die ihrer hochbegabten Tochter eine Chance geben möchte.

Randy Pausch - Last Lecture*- Eine wahre Geschichte: ein sterbenskranke Professor gibt die "letzte Vorlesung" nicht zum Thema Vergänglichkeit, sondern über Träume, die erfüllt werden können und über sein Leben - als Erinnerung für seine Kinder. Lieber im Original lesen.

Sarah Lark - Im Land der weißen Wolke*- Der erste Roman der Trilogie, eine Familiensaga in Neuseeland des 19. Jahrhunderts. Gut gelungener Schmöker, habe ich schwer aus der Hand gelassen. 

Stefanie Zweig - Nirgendwo in Afrika*- Wunderbar geschrieben, bildhaft erzählt - die Geschichte einer jüdischen Familie in Kenia während des Krieges. Der Film dazu müsste man eigentlich auch gesehen haben...

Simon Brett - Wie ich meinen Eltern den letzten Nerv raubte*- Die Tagebuch-"Einträge" eines Säuglings, ich habe zum Teil laut gelacht. Sehr gut als Geschenk für werdende oder frisch gebackene Eltern geeignet. ;-)

Jane Austen - Stolz und Vorurteil*- Darüber brauche ich wohl nicht viel sagen, kennt wahrscheinlich jeder. Mein Lieblingsroman (neben Jane Eyre) aus der Jugend. Die BBC-Verfilmung mit Colin Firth ist sehr gut, vor allem die Bennett-Mutter und der Pastor sind ausgezeichnet gespielt. Und Mr. Darcy sowieso :-)

Sara Gruen - Wasser für die Elefanten*- Die spannende aber auch bewegende Geschichte eines Zirkus und dessen Akteure in der Depressionszeit in Amerika. 

Beth Harbison - Schuhtick*- Ok, das ist ein richtiges Frauenbuch. Manchmal brauche ich aber genau solche Bücher und das hier ist witzig, leicht zu lesen und ja - zum Tagträumen geeignet, denn es geht, ja, um Schuhe! :-)

Gabriel García Marquéz - Die Liebe in den Zeiten der Cholera*(hier auf rumänisch) - Ich habe irgendwie ewig dafür gebraucht, gutes Buch, sehr detailreich und bildhaft geschrieben, zum Teil skurille Geschichte.

Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr*- Traurig, bewegend und schön zugleich. Ein bisschen wie "Ziemlich beste Freunde", über Liebe und Loslassen.

Frank Schätzing - Der Schwarm*- Spannend, zum Teil beängstigend, etwas zu langatmig aber jedenfalls zum Nachdenken: die Natur schlägt zurück. Vielleicht sollten wir weniger jammern und das Leben, so wie wir es haben, genießen...

Mineko Iwasaki - Die wahre Geschichte der Geisha* - Ich habe auch Arthur Goldens "Die Geisha" gelesen, das hier fand ich authentischer. Die wahre Geschichte der einmal berühmtesten Geisha in Japan.

Peter Mayle - Hotel Pastis*(Nicht auf dem Stapel, weil einer Freundin geliehen) - Ich war leider noch nie in der Provence, aber wenn ich das Gefühl der Sonne und des Urlaubs brauche, lese ich dieses Buch. Hunger bekomme ich dabei auch immer :-). Nette Urlaubslektüre.


So, eigentlich wollte ich heute etwas Kurzes schreiben, weil mein Artikel zu den Espadrilles so lang geworden ist. Und was mache ich? Schreibe ich wieder Romane! ;-) (oder darüber). Ich hoffe, es war etwas Neues für Euch oder zumindest ein bisschen für jeden dabei. In diesem Sinne: schönes Wochenende, hoffentlich mit einem guten Buch! Habt Ihr auch Buchvorschläge für mich?


Für alle, die zum ersten Mal hier sind: Das ist eine Serie, in der ich die Frage beantworte, was ich - außer meiner Familie - auf eine einsame Insel (oder auf eine Weltreise) mitnehmen würde. Was gefällt mir besonders gut oder was liegt mir am Herzen? Was ist eine schöne Kindheitserinnerung, die ich unbedingt mitnehmen möchte? Oder ein schönes Erlebnis? Gelegentlich lade ich andere Blogger ein, als Gast hier ihren virtuellen Koffer zu packen und den Inhalt mit uns zu teilen.



Wenn Ihr nicht nur meine Buchvorschläge, sondern auch meinen Blog mögt, dann könnt Ihr ihn auch gerne abonnieren - über Bloglovin, gfc (Google Friend Connect) oder per Mail, die Buttons dafür findet Ihr in der Seitenleiste. Ihr verpasst keine DIYs, Tutorials, Rezepte, Reiseberichte, Fotostrecken oder Giveaways mehr und es würde mich sehr freuen. Danke! 

Und übrigens: nur noch heute und morgen könnt Ihr an meinem aktuellen Giveaway teilnehmen! Seid Ihr schon dabei?



* = Amazon Partnerlink (Affiliate Link)

Auch interessant / You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Ich gehöre auch zu den "Quer-Beet-Lesern" und habe in deinem Stapel tatsächlich das ein oder andere unbekannte Objekt gefunden. Ich kann dir dieses Buch http://herbstliebe4you.blogspot.de/2015/06/buchempfehlung-die-letzten-tage-von_19.html sehr empfehlen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar, deine Zusammenstellung und bei einigen kann ich sofort einen Haken dransetzen. Zwischenzeitlich gehöre ich zu den ebook-Lesern, da ich viel in Bus und Bahn sitze und auch im Urlaub ist es perfekt. Aber dennoch geht nichts über einen ausgedehnten Bummel durch einen Bücherladen und das Blättern in Schmökern!
    Deine Serie mag ich sehr, und auch wenn ich den # nicht nutze, so ist es dennoch immer ein Vergnügen, einen neuen Teil der #IPMK zu lesen.
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *