IpmK #27 - Meine Kinderbücher zum Deutschlernen

Als ich in der zweiten Klasse und sieben Jahre alt war, fing ich an, Deutsch zu lernen. In der Schule hatte man damals bei uns in Rumänien Fremdsprachenunterricht erst ab der 5. Klasse und bei zwei Stunden in der Woche und ca. 30 Schüler in der Klasse waren die Chancen gering, dass man die Sprache auch wirklich gut lernen konnte. So nutzten meine Eltern die Gelegenheit, die sich einmal ergab, und meldeten mich für Privatunterricht in Deutsch (und später auch Englisch) bei einer netten, älteren Dame. Ihr Haus war chic und die Lernmethoden gut, im Sommer veranstalte sie immer ein Fest mit all ihren Schülern, wir durften den Eltern und Gästen unser Gelerntes als Lieder und Reime vortragen und Geschenke gab's dann auch - noch mehr Motivation für uns ;-).

Heute packe ich also meinen Koffer und nehme mit... die Bücher, mit denen ich Deutsch gelernt habe.

Unter den Büchern, die meine Deutschlehrerin benutzte waren auch diese drei "Vater und Sohn" Ausgaben von E. O. Plauen. Es war gut, dass sie textlos waren, so konnte ich frei zu den Zeichnungen erzählen und meinen Wortschatz erweitern. Jahre später, als ich schon in Deutschland war, sind mir diese Bücher wieder eingefallen. Das einzige allerdings, an was ich mich noch erinnern konnte, war "rotes Buch und schwarz-weiße Zeichnungen". Kein Autor, kein Titel, gar nichts. Ich habe ewig im Internet gesucht, verschiedene Stichwörter ausprobiert... nichts. Aber eines Tages fand ich sie doch rein zufällig und bestellte sie sofort. Sie stehen jetzt im Bücherregal, meine Tochter, die seit Neuestem Comics mag, hat sie jetzt auch für sich entdeckt.

Meine Lieblingsbücher - Vater und Sohn von E. O. Plauen

Später, als ich Deutsch auch lesen konnte, gab es bei uns Mitte der 1980er in regelmäßigen Abständen diese Büchlein aus dem Altberliner Verlag aus Ostberlin zu kaufen (westdeutsche Bücher hätte man bei uns damals wohl kaum gefunden). Ich habe sie geliebt! Immer wieder ging ich zum einzigen Buchladen, der sie führte (zufällig direkt neben dem Haus meiner Deutschlehrerin) und schaute nach, ob eine neue Ausgabe da war. Ich sortierte die Büchlein gerne nach Farben ;-), habe aber leider nicht alle, irgendwann gab es sie nicht mehr zu kaufen.
Meine Lieblingsbücher: Bunte Kiste Bücher vom Altberliner Verlag

Es sind sehr unterschiedliche Geschichten und auch Rätsel und Reime darin, Grimm's Märchen oder Erzählungen von Wilhelm Busch, aber am liebsten hatte ich diese sechs Exemplare, sehr schön illustriert, wie übrigens alle. Ich bin richtig froh, dass ich diese Bücher noch habe, so können sie auch meine Kinder lesen.
Meine Lieblingsbücher: Bunte Kiste Bücher vom Altberliner Verlag
Meine Lieblingsbücher: Bunte Kiste Bücher vom Altberliner Verlag

Es gibt natürlich noch mehr Bücher, die ich als Kind mochte, die zeige ich Euch dann irgendwann in einem anderen Beitrag. Welche waren Eure Lieblingsbücher aus der Kindheit?

Ich wünsche Euch wunderschöne und entspannte Ostertage, hoffentlich bringt Euch der Hase viele süße Leckereien!

Für alle, die zum ersten Mal hier sind: Das ist eine Serie, in der ich die Frage beantworte, was ich - außer meiner Familie - auf eine einsame Insel (oder auf eine Weltreise) mitnehmen würde. Was gefällt mir besonders gut oder was liegt mir am Herzen? Was ist eine schöne Kindheitserinnerung, die ich unbedingt mitnehmen möchte? Oder ein schönes Erlebnis?

Verlinkt bei Freutag.

Auch interessant / You Might Also Like

8 Kommentare

  1. Toll das Du Deine KinderBüche wieder gefunden hast! Ich habe auch bemerkt dass man fremdsprache aus KinderBüchern gut lernt. Als ich Kind war, habe ich meistens Donald Duck gemocht! Schöne Ostertage!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das stimmt. Und aus Filmen mit Originalton...
      Frohe Ostern Dir auch!

      Löschen
  2. Aaaaaah, die BunteKiste-Heftchen hatte ich auch ganz viel!! Muss ich gleich mal danach schauen, wenn ich mal wieder bei meinen Eltern bin. ... Ich habe mit Kinderbüchern Spanisch gelernt. Das ist echt toll und simpel für den Anfang.

    Liebste Grüße und dir eine wunderschöne Osterzeit
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Das ist toll! Dann hoffe ich, dass Du Deine Bücher auch findest! Und wünsche Dir auch fröhliche Ostern!
      Liebe Grüße,
      Ioana

      Löschen
  3. Oh da werden Erinnerung wach.. das Regenbuch und Grübchen Geburtstag --- ich habe die mal zum Geburtstag bekommen. Und die Geschichte mit dem Baum, der sich auf in die Stadt macht, hat mich sehr zum Träumen gebracht. Etwas so unmögliches wie ein Baum, der einfach losgeht, um was anderes sehen, ist immer eine große große Sache :) herzlichen Dank fürs Teilen und ganz liebe Ostergrüße Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Denise! Das stimmt, ich fand die Geschichten auch sehr toll und fantasievoll!

      Löschen
  4. Onkel Walter und Eene meene mopel hatte ich auch. Dazu habe ich als Kind die Bummi-Hefte geliebt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, die Bummi-Hefte kenne ich nicht... aber diese hier waren schon toll, nicht wahr?

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *