Rezept des Monats Januar - Tom Kha Gai Suppe

Frohes Neues Jahr! Ich wünsche Euch ein wunderbares, fantastisches und exzellentes Jahr, seid gesund, habt Freude an was Ihr tut, seid glücklich und begegnet tolle Menschen!


Wie immer an einem 1. des Monats zeige ich Euch ein Rezept - dieses Jahr fängt mit einer leckeren Thai Suppe, die ich sehr mag und in der letzten Zeit immer wieder gekocht habe (angefangen hat das Silvester 2013), zuletzt für meine Geburtstagsparty. Auch heute gab's diese Suppe bei uns, quasi als scharfe Mitternachtssuppe nach dem durchaus fetten Fondueessen.

Ihr braucht:

- 200 g Hähnchenbrustfilet
- 1 Packung Shiitake-Tung-Koo-Pilze oder ca. 100 g frische Shiitake Pilze oder 1 Glas Shiitake Pilze
- 300 ml Hühner- oder Gemüsebrühe
- 800 ml cremige Kokosmilch
- 7-8 TL Tom Kha Suppenpaste (Asialaden oder Asiaregal im Supermarkt, gibt's im Gläschen)
- 150 g Bambus in Scheiben (aus dem Glas, Asiaregal)
- 1,5 TL Koriandergrün (gibt's im Gläschen im Asialaden oder Asiaregal)
- Zitronengraspulver (Gewürzregal im Supermarkt)
- 1/2 Packung Zuckerschoten
- 1 rote Paprika
- ca. 1 TL Sambal Olek
- etwas Öl zum Braten
- ggf. Chinesische Eiernudeln oder Udonnudeln

Trockene Shiitakepilze nach Packungsangabe vorbereiten (Vorsicht: dauert 1,5 Stunden!!!) oder frische Pilze putzen, Stiele entfernen und halbieren oder vierteln und leicht anbraten oder Pilze aus dem Glas abtropfen (geht ja am schnellsten).

Hähnchen waschen, trocken tupfen, in mundgerechte Stücke schneiden und scharf anbraten.

Brühe und Kokosmilch erhitzen und Tom Kha Suppenpaste unter Rühren darin auflösen.

Paprika und Zuckerschoten waschen, putzen und klein schneiden.
Hühnchen, Gemüse, Bambus, Pilze in die Suppe geben, 3-4 Minuten köcheln lassen (bis die Zuckerschoten gar aber noch knackig sind). Mit Zitronengraspulver, Koriandergrün und Sambal Olek (VORSICHT: nach und nach dazu geben, SEHR scharf) nach Geschmack würzen. Die Suppe soll leicht scharf sein.

Ggf. können auch asiatische Nudeln dazu serviert werden, sie sollten aber separat zubereitet werden, wenn sie im Suppentopf sind ziehen sie nämlich viel von der Flüssigkeit.

Für eine Party kann man die 1,5 - 2 fache Menge vorbereiten, dann kann jeder genug davon bekommen. :-)

Ich wünsche Euch guten Appetit in 2015!
Verlinkt bei RUMS und bei Saturday Show Off.

Auch interessant / You Might Also Like

6 Kommentare

  1. Lecker! Die mach ich heute. Mir ist nämlich nach der ganzen Völlerei nach leichter Küche. Liebe Grüße von Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Iona,
    herrje die sieht aber köstlich aus!
    Wandert gleich in meinen Rezepteordner!

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  3. Ummmm! This seems a very good idea after all the powerful Christmas food.

    AntwortenLöschen
  4. Oh mir läuft das Wasser im Mund zusammen, danke für das Rezept :)

    AntwortenLöschen
  5. Habe gestern dein Rezept nachgekocht und muss sagen 1000 Dank.
    War sehr sehr lecker :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *