Alice im Wunderland Geburtstagsparty

Am Wochenende hieß es für uns "two down, one to go" was Geburtstagsfeier in unserer Familie im Monat September anging und für diese eine letzte Feier hatte ich leider nicht mehr viel Zeit zum Organisieren. Aber Kindergeburtstage sind was Schönes, auch - oder vor allem gerade dann - wenn sie nicht viel im Voraus geplant werden. So haben wir eine "Alice im Wunderland"-Teeparty gefeiert und das dafür Gebastelte zeige ich Euch heute (und verlinke das auch bei Anke) - die Torte dafür habe ich Euch am Samstag hier gezeigt. Ein bisschen habe ich mich bei Pinterest inspiriert und ich das auch umgesetzt und nicht nur gepinnt (eine Idee von Geschwister Gezwitscher).

Zuerst habe ich das "Goodiebag" vorbereitet (das Wort Mitgebsel mag ich nicht).

Ich musste ein bisschen aus Erinnerung arbeiten, ich habe das Buch zuletzt als Kind gelesen und hatte jetzt keine Zeit, mein Gedächtnis aufzufrischen. Ich konnte mir aber z.B. erinnern, dass Alice entweder kleiner oder größer wird, je nach dem ob sie aus dem Kuchen mit der Inschrift "Eat me - Iss mich" isst oder aus der Flasche "Drink me - Trink mich" trinkt (oder anders herum, auch egal). Also gab's einen Teebeutel (Flaschen wollte ich nicht mitgeben), upcycled als "Trink mich"-Element (mit ausgedrucktem Papier umwickeln und bekleben) und eine Schokolade (mit Smarties drin - lecker) mit der Aufforderung "Iss mich".
Das ging zusammen mit anderen Süßigkeiten, Spielkarten und einen Stempel (weißes Kaninchen) in eine Papiertüte. Zum Verschließen habe ich "Nimm mich mit" Etiketten entworfen: fertig war das Goodiebag (siehe auch 1. Foto).
Nächstes Thema: das Essen. Die Torte war schon fertig, etwas Herzhaftes musste noch sein, z.B. warme Käse-Schinken-Sandwiches. Für die Deko warf ich meine Mühle an (quatsch, ich meine meine Cameo, die macht aber so seltsame und laute Geräusche, als wäre sie ein altes Fax- oder Modemgerät) und plottete Herzen und Piques / Piks (ist das der Plural?) aus. Auf Zahnstocher geklebt passten sie super im Konzept (es geht im Buch ja auch um die Herzkönigin und auch andere Spielkarten - daher auch die Spielkartensymbole überall).
So, und wer nicht genug davon hatte, konnte noch Apfel-Wallnuss-Muffins essen - und auf jedem die Aufforderung "Iss mich" :-) (ausgedruckte Fähnchen auf Zahnstocher):
In der Vitrine habe ich von meiner Oma auch ein altes Teeservice gefunden (und nicht mehr poliert), so haben vier Muffins Ehrenplätze bekommen (Cupcakes so zu sagen):
Zur Belustigung der Herzkönigin Partygesellschaft habe ich keinen Hofnarren engagiert, sondern ganz kostengünstig aus dickem Karton (ich glaube, die Teile heissen Kappa-Platten) und Holzstängel so etwas wie "Photo Booth Zubehör" gezaubert - und alles hatte mit "Alice..." zu tun: die Perücke der Herzkönigin, der Hut des verrückten Hutmachers, die Ohren des weißen Kaninchens, seine Uhr (er ist ja immer spät dran), ein Herz, "Iss mich" und "Trink mich" und natürlich durfte auch die Grinsekatze - the Cheshire Cat (oder besser ihr Grinsen) nicht fehlen. Schnell mit Filzstifte ausgemalt und mit dem Cutter ausgeschnitten. 
Alles zusammen hat auf unserem Esstisch Platz gefunden und so hatten wir quasi eine Mad Tea Party auf einer zufällig auf dem letzen Drücker gefundene Herzchen-Tischdecke :-)
Was ich noch vorbereitet hatte war ein Krocket-Spiel, bestehend nicht aus Flamingos und Igel (wie in der Geschichte), sondern aus pinken Regenschirmen aus der Drogerie und Igelbälle aus der Apotheke - aber dann hat's etwas geregnet und wir haben auf das Spiel verzichtet.

Den Mädels hat's gefallen (auch wenn die meisten tatsächlich die Geschichte gar nicht kannten - schade eigentlich), das ist die Hauptsache. Zu einer gewissen Uhrzeit (mitten im Verkleiden-Tanzen-Fotos knipsen-Nägel lackieren-Wahnsinn) konnte ich dann wirklich sagen, was im Buch steht: "We are all mad here!"

Ein Muffin hat noch überlebt, den habe ich dann gegessen :-)
Bis zum nächsten Kindergeburtstag habe ich zum Glück noch einige Monate Zeit, da fällt mir noch was ein (habe gehört, eine "Planes"-Party wäre durchaus von Interesse...). Und die Moral von der Geschichte: man kann durchaus schnell und kostengünstig einen Kindergeburtstag organisieren und das nehme ich mir fürs nächste Mal auch vor :)

Alles Liebe,
Ioana

Auch interessant / You Might Also Like

17 Kommentare

  1. Was für eine tolle Idee und einfach klasse umgesetzt!
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. So eine Geburtstagsfeier mit vielen liebevollen Details hätte ich mir als Kind auch gewünscht und dann noch die Tassen mit Füßchen, so passend :)
    Liebe Grüße,
    Kebo

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sieht so megatoll aus. Vor allem das alte Teeservice deiner Oma hat einen ehrenvollen Platz bekommen. Wirklich sehr schön, da hat man richtig Lust auf eine Geburtstagsparty :)

    Alles Liebe

    Mila

    AntwortenLöschen
  4. Wow! So mit Liebe hast du die Feier gestaltet. Das ganze Drumherum ist einfach wundervoll... Das bringt so mancher mit viel Vorbereitungzeit nicht so liebevoll zusammen! Gratulation! Sehr toll! LG Stefi

    AntwortenLöschen
  5. Danke Euch! Es freut mich, dass es Euch gefällt! Offensichtlich bin ich erst unter Stress so richtig kreativ ;-) Die besten Ideen habe ich nämlich, wenn ich im größten Chaos versunken bin...

    AntwortenLöschen
  6. Wow - wie klasse!!!! Ich bin beeindruckt und ja, sprachlos. Toll!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  7. Ich liebe ja Mottogeburtstage:) Wie schön und liebevoll Du alles vorbereitet hast. Das war bestimmt ein ganz ganz ganz..... toller Geburtstag.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja mal ein tolles Motto und du hast es so schön umgesetzt.
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  9. Wow, sehr schöne Dekoration und dann auch noch alles im selben Stil und extra gedruckt! Cool finde ich auch die Goodie Bags - es ist doch immer toll, wenn man etwas mit nach Hause nehmen darf ;-) Das Teeservice ist wirklich cool - passt auch gut dazu.
    Sehr schöne Party!
    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  10. Da muss ich auch wow sagen! Vielen lieben Dank für Eure Kommentare, ich habe mich darüber gefreut!

    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
  11. Meine Frage, die sich zum Anfang des Posts aufwarf (Kindergeburstag? Kennen die heute denn noch Alice im Wunderland?) hat sich ja dann am Ende beantwortet. Schade, dass so wenig mit den Büchern in Kontakt gekommen sind. Insofern kann eine Motto-Party dann sogar noch einen pädagogischen Effekt haben! Lustig. LG mila

    AntwortenLöschen
  12. Das stimmt. Es ist schade, dass schöne alte Geschichten z.T. gar nicht mehr gelesen werden.

    Ich glaube, nur zwei von den Gästen kannten "Alice". Ist aber auch Nonsense-Literatur, das ist auch nicht jedermanns Sache - und wenn die Eltern damit nichts anfangen können (oder als Kind nicht konnten), tun's deren Kinder wahrscheinlich auch nicht.

    Als unsere Tochter geboren wurde, erschien gerade die GEOlino Bibliothek bzw. Edition, das sind einmal 20 bzw. 12 Kinder- und Jugendliteraturklassiker, die eigentlich jeder lesen sollte, eignen sich so ab 8 Jahren. Wir ermutigen die Kinder (ok, der Kleine kann noch nicht lesen), so oft wie möglich Bücher zu lesen. Das klappt bisher meistens gut, auch wenn eine Kinder-DVD oder eine geeignete TV-Sendung durchaus ihre Reize hat und man die Kinder nicht ganz davon fernhalten kann (und auch nicht sollte, denke ich) :-)

    OK, wenn man sie fragen würde, würden meine Kinder sicherlich lieber eine DVD sehen und das dürfen sie auch ab und zu (oder bei längeren Autofahrten), aber eigentlich lesen bzw. schauen sie sich schon gerne Bücher an (und das, merke ich, spiegelt sich auch in der Note beim Rechtschreiben wieder). Finde es toll, dass die Schule und der KiGa regelmässige Büchereibesuche organisieren.

    Letztes Jahr haben wir das Motto "Klassische Märchen" gehabt, hätte gedacht, dass das nicht so gut klappen würde (weil viele aktuellere Bücher und viel Disney-Zeug lesen), aber da kannten sich die meisten doch damit aus. Immerhin...

    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
  13. Boah das ist ja der Wahnsinn! Ich möchte nicht wissen, wieviele Stunden und Tage du an all den liebevollen Details gebastelt hast. Ich finds echt toll! Danke fürs Verlinken bei unsrer Aktion :)
    Nachdem ich gestern noch mit einem Bekannten über immer ominöser gefeierte Kindergeburtstage gesprochen habe, muss ich sagen, du stehst dem in nichts nach! Dabei finde ich es schön, dass es wohl ohne allzu große finanzielle Mittel umzusetzen war. Und solange der Druck alles perfekt zu haben nicht von den Kindern kommt und die Umsetzung Spaß macht, darf man ja auch mal übertreiben ;)
    Liebste Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anne,

      danke!

      Nein, das kam nicht von meiner Tochter! Das Ganze "ich bastle mal was für die Geburtstagsfeier" ist von mir. Ich übertreibe ein bisschen wohl, das sagt mein Mann auch immer, aber es macht mir wirklich Spaß und ich möchte, dass das Kind eine schöne Erinnerung an dem Geburtstag hat.

      Das waren wirklich keine Tage, denn ich hatte weder Zeit noch keine große Lust mehr, weil ich die zwei Wochenenden davon meinen Geburtstag zweimal in jeweils großer Runde (einmal Familie, einmal Freunde) gefeiert habe und organisieren musste. An einem Vormittag bin ich das Zeug einkaufen gegangen, am Nachmittag habe ich das gebastelt. Das war's.

      OK, das ist vielleicht mehr, als andere Mütter tun aber aus dem Alter, in dem sie auch unterhalten werden müssen (Spiele, Schnitzeljagd etc.) ist meine Tochter und ihre Freundinnen zum Glück raus (das musste ich also nicht mehr machen - bis auf die Photo Booth Dinger). Ich glaube, es ist nicht so viel wie in USA :-) Da nehmen Deko-Sachen (ganze Tische ja) und so viel mehr Ausmaß, oder?

      Beim Essenvobereiten und Tischdecken haben dann auch mein Mann und meine Tochter geholfen :-)

      Liebe Grüße,
      Ioana

      Löschen
    2. Wow, so schnell kriegst du sowas hin? Es ist einfach schön, wenn man sich so Mühe gibt für seine Kinder. Und eine durchdachte Tischdeko macht einfach gleich so viel her... Toll!
      Liebste Grüße an dich.

      Löschen

Vielen Dank für Deinen Kommentar! Ich freue mich wirklich über jedes Wort und jeden Gedanken und werde versuchen, möglichst viele davon zu beantworten bzw. Deinen Blog zu besuchen, auch wenn ich das nicht immer direkt am gleichen Tag schaffe.

Thank you for your comment! I am realy happy about every of your words and thoughts and will try to respond to as many as possible or to visit your blog, even if I am not always able to do that on the same day.

Archiv

Follow by Email

NEWSLETTER

Creative news, post reviews, projects, giveaways, freebies & shop coupons. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Deiner Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, findest Du in meiner Datenschutzerklärung.
Newsletter *